Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 810
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Soordhin hat geschrieben:
Ecano hat geschrieben: Tesla nimmt diesen etablierten Herstellern weltweit bereits massig Marktanteile ab, und das nicht nur in der Mittelklasse, sondern auch in den Klassen darunter. Im Heimatmarkt USA liegt Tesla ja bereits vor Audi, Mercedes und BMW. In anderen Ländern ebenfalls.

Über die Marktanteile in China kann Saxoli bestimmt auch einiges beisteuern. Für die deutschen Kernmarken wird es dort auch nicht rosig aussehen.

Vielleicht retten die deutschen Hersteller wenigstens ihren Brand-Name, so wie Grundig oder AEG. Dann ist vielleicht noch mit Lizenzzahlen zu rechnen.
Tesla nimmt in einigen Marktsegmenten anderen Herstellern Anteile ab. Das ist richtig. Und wächst stark. Auch das ist korrekt. Auf der anderen Seite hat Tesla im ganzen letzten Jahr weniger Fahrzeuge verkauft als VW in zwei Wochen. Auch das ist korrekt. Und dabei gerade mal einen zweistelligen Millionenbetrag Gewinn gemacht, nicht einen zweistelligen Milliardenbetrag, wie VW. Aber unter der Mittelklassen (wenn man das Model 3 so nennen kann) bietet Tesla schlicht nichts an, kann also auch keine Anteile abnehmen.
Das ist nicht ganz richtig. Tesla wächst extrem. Neue Fabriken werden hochgezogen, das MY wird wie eine Bombe einschlagen, weltweit. Das M3 nimmt auch in den Klassen darunter den anderen Herstellern Marktanteile ab, is sah gerade gestern ein Video von Ecario, wo ein Seat Ibiza Fahrer sich ein M3 gekauft hat. Das habe ich schon öfters gehört, dass sich Leute ein M3 leisten, die bisher immer günstigere Autos gefahren haben.

Und dann gibt es die noch hier unbekannten Chinesen.
Werden die deutschen Hersteller den Umstieg schaffen? Ja, werden sie. Vielleicht nicht alle und nicht in der derzeitigen Form, aber mit der industriellen Kapazität und dem Kapital das dahintersteckt ist das nicht nur möglich sondern wahrscheinlich. VW hat inzwischen Sperrminoritäten in diversen Batterieherstellern gekauft, inklusive dem drittgrößten Batteriehersteller für EVs in China, dem Marktführer für LFP-Zellen Gotian Technologies, ach ja, die haben u.a. auch ein Werk in Fremont, California ;). Tesla hat Lieferverträge, aber eben keine Anteile an Batterieherstellern oder gar eine eigene Fertigung, die kaufen einfach von Drittherstellern ein, wie z.B. CATL mit denen BMW schon Lieferverträge über €3 Milliarden abgeschlossen hat.

Tesla ist ein schnell wachsendes Unternehmen, und hat natürlich nicht den ganzen Ballast mit zu schleppen den etablierte Hersteller so haben, weil sie eben schon etabliert sind. Das betrifft Werke, Kunden und Produktlinien. Darum macht es durchaus Sinn parallel zu bestehenden Produktlinien BEVs anzubieten (VW) oder direkt innerhalb dieser (BMW mit dem iX3). Ein sofortiges Umschalten der Produktion von Verbrenner auf Elektro ist natürlich schlicht unmöglich, aber wie schnell es geht dürfte weiterhin die Frage bleiben. Diess wollte eher schneller umsteigen, Brandstätters Äußerungen lassen vermuten das er sich da mehr Zeit lassen will, die Zeit wirds zeigen.
Das sehe ich nicht so rosig. Der VW Diess wurde ja gerade mehr oder weniger abgesägt, d.h. man muss sehen, wie sich deren Strategie weiter entwickelt. Die Seilschaften scheinen ja massiv zu bremsen, weil deren Pfründe schwinden. Beim Rest sehe ich eher schwarz für die europäischen Autobauer. Mercedes, BMW, Renault, PSA, Ford? Nichts konkretes in der Pipeline. 2025 starten sie dann durch? Mit umgebauten Verbrennern? Auch mit Stückzahlen? Wenn dann der Markt nicht schon neu verteilt ist.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Ecano....ich glaube Deine Welt steckt noch in einer VorCoronablase.

Der Bedarf an 4 Rad verkehr wird sich aus viellerlei Gründen reduzieren. Ein Bev ist kein perse ökologisches Forttriebsmittel...es ist nur ein wenig besseres schlechtes.

Warum ist ein Tesla m3 oder Id.3 ein Desaster? Weil sie einfach zu viel Masse auf die Waage bringen.
Id Super long range nur als 4 Sitzer? Gehts noch?

Wenn es eine flut von Nonames aus Asien geben sollte, dann ist es pure Verzweifelung im Chinamarkt. Getriebenes künstliches Waschstum.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Zoidberg
  • Beiträge: 722
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
saxoli hat geschrieben: PSA-Konzern: 5 + 1 (Elektro-Van)
VW: 0
Keine Ahnung ob ich dich missverstehe, aber wieso 0?

Im VW Konzern gibt es den e-Golf, 3x New Small Family wie e-Up, Audi SUV, Taycan, dazu e-Caddy und e-Bulli. Da bin ich bei 8.

Klar war es ein langer Weg, von den frühen Forschungsfahrzeugen wie e-Golf I und Jetta II Diesel-Hybrid über die für Gewerbekunden erhältlichen Golf II und Golf III CityStromer bis zum e-Up 2013. Aber jetzt kommt die Welle mit dem MEB & PPE Plattform / Baukasten ins Rollen und man stellt sich breit auf.

Ein e-Auto der Marke VW wird niemals spektakulär aussehen. Das Design ist immer eher zeitlos ausgelegt und man versucht den Markt von hinten aufzurollen (wie Touran, Tiguan...). Für das Spektakuläre und extrem Innovative benötigt man kleine Start Ups, wo es nicht viel zu verlieren gibt. Solche wie Tesla treiben dann die großen, kaum manövrierbaren Konzerne vor sich her in die richtige Richtung.

Der Kunde in der Masse spielt erst mit, wenn der Preis interessant ist (Kauf, Förderung, CO2 Abgabe auf fossil...) und die Rahmenbedingungen passen (Reichweite, Ladeinfrastruktur...).

egolf1.jpg

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 810
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Soordhin hat geschrieben: Hab gerade mal bei Tesla geschaut. Wenn ich mir ein Auto konfiguriere und bestelle kommt es im September. Da kommt auch mein ID.3. Wo ist jetzt der Unterschied? Selbst Tesla-Stefan von Nextmove geht davon aus das die Volkswagen Gruppe dieses Jahr mehr Elektroautos in Deutschland verkauft haben wird als Tesla. Also so ganz Null ist es eben nicht was von da kommt. Im nächsten Jahr wird man dann weiter sehen, erst zum Jahresende kann ja die volle Produktionskapazität in Zwickau erreicht werden da jetzt erst die zweite Linie umgebaut wird, übrigens, genau im Zeitplan.
Wann hast du reserviert? Also.
Ich kaufe keine Katze im Sack, habe also nicht reserviert. Wenn ich jetzt bestellen will, na was wird dann im September geliefert? Richtig, Tesla. Bei VW kann ich momentan kein BEV bestellen. (ok, beim e-Up habe ich jetzt nicht geschaut, ob der einen Bestellstopp hat)

Wie gesagt: wir können uns in einem halben Jahr hier wieder unterhalten und sehen, ob sich an diesem Zustand etwas geändert hat.
Man muss auch bedenken: die Nachfrage wird größer, d.h. wird die Verfügbarkeit besser?
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Harrona
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@Ecano
Das sehe ich sehr ähnlich.

Habe letztes Jahr im Januar einen E-Niro bestellt - bis heute nicht geliefert und nun storniert.

Nissan Leaf wegen Chademo und Rapid-Gate auch storniert.

Drillinge sind mir zu klein.

ID3 ist mir ohne Wärmepumpe und leider auch immer noch nicht lieferbar zu diesen Preisen etwas teuer.

Da ich aber schon seit langem ein BEV kaufen möchte und nun auch muss, habe ich mich kurz vor Corona erneut umgeschaut.

Oberstes Ziel = Lieferbarkeit

Da blieb nur Tesla, BMW, oder Renault.

Habe mich fast nur wegen der Lieferbarkeit für Renault entschieden und das war offensichtlich gut - Fahrzeug ist schon da, wird aber erst im Juli ausgeliefert wg MwSt.

PSA, VW, Mercedes etc. nützt mir nichts, wenn es nicht lieferbar ist und dann noch als erstes reines BEV auf der neuen Plattform erwartbar fehleranfällig.

Bin mir auch sicher, dass die Leafs nur wegen der Verfügbarkeit gekauft werden.

Für meinen Geschmack ist das hier insgesamt ein großes Desaster, insbesondere dann, wenn man genau weiß wie viele Hersteller schon seit den 90ern Prototypen am Laufen haben und sogar der eGolf es vor vielen Jahren in die Serie geschafft hat.

Stichwort A Klasse, Golf II Elektro, etc.

Bisher ist der ID3 für mich persönlich ein Desaster, ob er nächstes Jahr zum Erfolg wird, wird man sehen.

Meiner Meinung nach nicht.

Es muss dringend schneller gearbeitet und entwickelt werden.

Es kann dich nicht sein, dass viele Autos es nach dreißig Jahren immer noch nicht in die Herstellung schaffen.

Viele Grüße

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Ich hatte sowohl bei Tesla als auch bei VW vorbestellt. Bei VW lässt sich das einfacher wieder beenden als bei Tesla, die können das nicht über die Webseite, da scheint die IT-Kompetenz nicht auszureichen. Gekauft hat man damit nichts, es ist eine Option die man nutzen kann oder eben nicht. Wenn man das nicht tut braucht man sich auch nicht beschweren. Ach ja, man kann übrigens auch im VW Konzern noch sofort BEVs kaufen, ganz ohne Wartezeit. Der E-Tron 50 ist derzeit extrem günstig zu haben, deutlich günstiger in den Leasingraten als ein Model 3.

Wenn die Produktionskapazität steigt wird auch die Verfügbarkeit besser, ist relativ logisch. Und genau das passiert gerade in Zwickau. Man fährt die Produktion hoch.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 810
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Ecano....ich glaube Deine Welt steckt noch in einer VorCoronablase.

Der Bedarf an 4 Rad verkehr wird sich aus viellerlei Gründen reduzieren. Ein Bev ist kein perse ökologisches Forttriebsmittel...es ist nur ein wenig besseres schlechtes.
Ich vermute, dass die Absatzproblem weitaus mehr die Verbrenner betrifft. Dort gibt es bereits jetzt massive Überkapazitäten, die Nachfrage ist gerade dort massiv eingebrochen. Die homöopathischen BEVs werden die Hersteller auch jetzt noch spielend zu weitaus überhöhten Preisen los. Siehe ID.3 1st.

Herstellerrabatte gibt es doch momentan nur für die ICEs, nicht für die BEVs. Die Lager sind voll, die Mitarbeiter sind da und müssen bezahlt werden. BEVs als Überbrückung können mangels fehlender Batterien nicht vorgezogen werden.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

murghchanay
  • Beiträge: 299
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 112 Mal
read
Für mich war auch Die Verfügbarkeit das entscheidende Kriterium. Habe kein Auto, deshalb würde ich auch nicht noch 6-12 Monate warten wollen. Habe deshalb einen ESoul bestellt. Außer der Ladegeschwindigkeit und dem Vorderradantrieb sehe ich jetzt nicht irgendwie Nachteile zum VW. Zumal der E Soul in der Ausstattung (Wärmepumpe, 75ke laden, Dreiphasen 11kw Lader, Sitzheizung, besseres Soundsystem, 10 Zoll Navi, beheiztes Lenkrad, Assistenzsysteme, Rückfahrkamera) bestimmt auch günstiger ist als ein dann vergleichbar konfigurierter Id3. Klar ist Fahrtechnisch der Id3 überlegen aber das war es mir nicht wert so lange zu warten. Mitte Juni bestellt - Lieferung Ende Juli.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Niemand „muss“ einen Bev kaufen....jeder sollte es besser tun.

Katze im Sack...die ist bei Elon lebenslang dabei.

Zur Erinnerung ....ein Trabi hatte welche Lieferzeit? Was sind da jetzt ein paar Wochen.
Prima das Kia kurzfristig liefern konnte...warum war das so? Weil die Nachfrage ausblieb...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 810
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Soordhin hat geschrieben: Ach ja, man kann übrigens auch im VW Konzern noch sofort BEVs kaufen, ganz ohne Wartezeit. Der E-Tron 50 ist derzeit extrem günstig zu haben, deutlich günstiger in den Leasingraten als ein Model 3.

Wenn die Produktionskapazität steigt wird auch die Verfügbarkeit besser, ist relativ logisch. Und genau das passiert gerade in Zwickau. Man fährt die Produktion hoch.
Stimmt, den E-Tron hatte ich nicht auf dem Schirm.

Ich denke ja auch, dass der ID.3 innerhalb 12 Monate lieferbar sein wird, denn der Preis wird die Nachfrage regeln und die Enthusiasten sind momentan noch überschaubar.

Bei mir wird es ganz klar eine Preisfrage. Technisch steht der ID.3 ganz oben auf der Treppe, aber ich bin nicht bereit, Liebhaberpreise zu bezahlen. Bestes Beispiel sind die 1000€ für die Wärmepumpe. Der ID.3 wird nicht billig. Auch die laufenden Kosten wie z.B Service werde ich mit einbeziehen. Da bin ich ja gespannt, ob es bei den 2-jährigen Wartungsintervallen bleibt oder ob durch 1-jährige Intervalle noch etwas Geld aus den Käufern ausgepresst wird. :D
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag