ID.3 - leasen oder kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

ID.3 - leasen oder kaufen?

Ich werde voraussichtlich leasen
36%
86
Ich werde voraussichtlich kaufen (Barkauf)
47%
113
Ich weiß es noch nicht / kommt auf die Konditionen an
17%
41
Insgesamt abgegebene Stimmen: 240

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

tm7
  • Beiträge: 417
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
MEB hat geschrieben: @bernd71 ? Die Leute die eine 10 Jahre altes Eauto kaufen werden ruck zuck feststellen das der Akku das teuerste am Fahrzeug ist :)
Naja, schauen wir mal. Ähnliche Voraussagen haben sich schon oft als falsch herausgestellt. Sieben Jahre habe ich noch Zeit, um es selbst festzustellen. Solange können solche Voraussagen weiter aufgebracht. "Nutzt Eure Zeit!" ;-)
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html
Anzeige

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@tm7 Moment du willst behaupten das die Akkus KEINER WESENTLICHER Kalendarischer Alterung unterliegen?
Ja ich nutze meine Zeit und halte mich mit miniAkkuEautos < 60kWh nicht auf :)
Zudem muss ich WENIGER Arbeiten (Eautos werden massiv billiger in 1-2 Jahren) und habe mehr Zeit.

Ich habe nichts gegen die teuren heutigen Eautos nur ehrlich darf man schon sein.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Kurzschluss
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Ich tendiere zum Leasen, solange es die hohe Förderung gibt und solange sich die Akkutechnik so weiterentwickelt wie bisher. Dazu ein kleines Beispiel: Bis Ende 2016 (also vor 4 Jahren) gab die Renault Zoe nur mit kleinem Akku. Seit Mitte 2018 gibts den 52kWh Akku. Parallel dazu wurde die Förderung erhöht. Was bekommt man wohl noch für eine Zoe R240 von 2016? Ich hab jetzt günstig ein smart EQ Cabrio geleast und bin froh, wenn ich es im Oktober 2021 einfach zurückgeben kann - wer will dann noch ein E Auto mit 100km Reichweite außer als Zweitwagen für kleines Geld?

Sicherlich kann man mit den 58kWh vom ID3 schon gut leben, aber bei fallenden Kosten wird es in Richtung höherer Kapazitäten und Ladeleistung gehen - fängt schon beim ID3 mit 77kWh und 125kW Ladeleistung an. Jetzt noch 30..40% mehr Kapazität in 4 Jahren, dann sind wir bei locker 500km Reichweite und wahrscheinlich gleichen Kosten wie für den 58er Akku jetzt. Es erinnert etwas an die Einführung der PCs - alle 3 Jahre gabs 3 fache Rechenleistung.

Es gibt bei leasingmarkt.de aktuell Angebote für nen ID3 Life unter 200€ / Monat (Lagerfahrzeuge, Privatleasing). Allerdings auch für nen Kia Soul mit 64kWh Akku mit besserer Ausstattung und Wärmepumpe über ADAC. Ich denke man kann mit beiden Angeboten nicht viel falsch machen. Beim ID3 würde ich bei Leasing eine Garantieverlängerung nehmen, Kia hat ja eh 7 Jahre...
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

ArtemN
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 238 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
@Kurzschluss bitte einen link für Leasing id3 unter 200 Euro. Bei mir fängt es da bei 237 Euro und nicht für den life, sondern für pro. Mit behindertenrabatt geht es bei 210 Euro los.
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Kurzschluss
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Das geht ja schnell, Angebot ist schon wieder weg. Es war dieses:
https://www.leasingmarkt.de/leasing/pkw ... nt=3694600
Da gab's einige um 200..230€, muss man immer mal wieder nachsehen.
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

ArtemN
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 238 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Also behindertenrabatt. Normal geht es bei 237 Euro los und nicht für Life
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

dedario
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 692 Mal
read
West-Ost hat geschrieben: Bei Sonderzahlungen im Leasing vereinnahmen wir bei privaten und gewerblichen Kunden die Sonderzahlung für Auslieferungen in 2020 aufgrund der temporären Senkung mit einem Mehrwertsteueranteil von 16% (in dem Fall 19.392,47 Euro).

Sollte im Januar 2021 die Mehrwertsteuer wieder erhöht werden wird, werden allen Leasingkunden, die ihr Fahrzeug im 2. Halbjahr 2020 erhalten haben, die zu 19% fehlenden Mehrwertsteueranteile aus der Sonderzahlung in Rechnung gestellt (direkt durch die VW Leasing). Der Kunde wird also zu diesem Zeitpunkt mit 3% der Anteilig auf die Restlaufzeit entfallenden Sonderzahlung belastet, wenn der Vertragsbeginn in den Zeitraum 01.07. - 31.12.20 entfällt.
Heute kam übrigens die Rechnung über die Leasingsonderzahlung. Krummer Betrag -> VW hat diese wie oben erwähnt mit 16% berechnet.
Es wird also sehr wahrscheinlich der Rest (zusätzliche 3% Steuer der SZ ab 01/2021) auf die kommenden Leasingraten draufgeschlagen.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

tm7
  • Beiträge: 417
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
MEB hat geschrieben: @tm7 Moment du willst behaupten das die Akkus KEINER WESENTLICHER Kalendarischer Alterung unterliegen?
Ja ich nutze meine Zeit und halte mich mit miniAkkuEautos < 60kWh nicht auf :)
Zudem muss ich WENIGER Arbeiten (Eautos werden massiv billiger in 1-2 Jahren) und habe mehr Zeit.

Ich habe nichts gegen die teuren heutigen Eautos nur ehrlich darf man schon sein.
Ich vermute, dass sie keiner wesentlichen kalendarischen Alterung unterliegen. Aufgrund meiner Erfahrungen und dem, was ich hier lese.

"miniAkkuEautos < 60 kWh": wenn ich sehe, dass ein Audi e-tron neulich am Ionity Charger eher weniger Kilometer pro Stunde ins Auto bekommt als ich, dass der Enyaq als Basis offenbar maximal 50 kW schafft (gegen Aufpreis auch mehr) und dass der ID.3 nicht bedingungslos seine 100 kW bis 50% schafft usw. usf., dann kann man große Akkus als Bedingung akzeptieren. Lieber sind mir aber Akkus, die sich schnell aufladen lassen, und zwar weitgehend bedingungslos, weil Du den Akku eh irgendwann mal wieder aufladen musst. Auf Langstrecke. Wenn Du dann "ewig" warten musst, nutzt Dir die Akkugröße auch nicht so viel.

Die Frage ist weniger, wie groß ein Akku ist als wie schnell man damit unterwegs sein kann. Dürfte aber OT sein.
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

daniel12
  • Beiträge: 292
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 20:07
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
das ist genau der springende punkt bei e-fahrzeugen... ladegeschwindigkeit und akkugröße müssen sinnvoll konzipiert sein, und da finde ich ist der ID3 ganz gut gelungen. siehe 1000km langstreckentests von verschiedenen youtubern. man will ja auch nicht ständig nen rießen akku rumfahren wenn man die energiemenge garnicht benötigt. das wird eher mal intressant wenn extrem leichte akkutechnologien auf den markt kommen sollten

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

naal
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 22. Nov 2020, 21:24
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo,

hier stehen schon sehr viele gute Anregungen. Ich glaube beim Privatleasing sind es zwei entscheidende Fragen:

- Bin ich jemand der alle 4-5 Jahre einfach, dass neuste will
- Denke ich, dass es wir uns wirklich wie bei den PS#s in den 90igern in einer Phase der schnellen Entwicklung befinden.

Wenn man das beides mit ja beantworten kann, sollte man denke ich leasen.

Auch ist natürlich die Frage, um welche Situation es geht. Habe ich heute Kinder im Alter zwischen 13-16 ist die Frage sicher anders, als wenn ich gerade meinen ersten Job habe und ich mir einfach was gönnen will.

Meine persönliche Rechnung sind circa 200€ kostet ein Auto im Monat (bei 10.000-15.000 km im Jahr). Nach 10 Jahren wäre das Auto für mich auf 0 abgeschrieben. Damit kann ich 24.000€ für einen Neuwagen ausgeben. Unter normalen Gesichtspunkten kann man sich dann auch nach circa 4 Jahren wieder etwas anderes kaufen, da man sein Auto weiterverkaufen kann. Sieht es schlecht aus, muss man halt länger sein Auto fahren. Man hat aber so auch immer Zeit, auf ein gutes Angebot im Markt zu warten, was beim Leasing deutlich schwieriger ist. Die Reparaturkosten die man so hat, hat man beim Leasing in anderer Form, weil man doch beim abgegeben etwas zahlen muss für kleine Schäden.

Ich würde mir aber über 30 nur ein Auto kaufen, was ich zu 70% bar zahlen könnte. Bei einer günstigen Finanzierung und gleichen Konditionen, kann man dann natürlich trotzdem finanzieren.

Leasingangebote unter 200€ im Monat sind aber nicht so einfach zu bekommen. Vor allem muss man gedanklich sehr flexibel sein und darf sich nicht auf eine Marke festlegen. Beim Privatkauf würde ich immer die Finger von Exoten lassen. Mazda baut beispielsweise sicher sehr gute Autos, aber er ist immer schlechter loszubekommen als ein VW Golf. Beim Leasing kann man auch ohne Probleme Exoten nehmen.

Daher würde ich aktuell einen ID3 kaufen, anstatt leasen. Die besten Leasingraten liegen abzüglich der Förderung bei Faktor 0,9 zum sich dann ergebenden Listenpreis (230€ Rate, 25000€ Liste nach Abzug aller Förderungen). Und das zeigt mir, dass VW auch versucht kein Risiko zu gehen und erst einmal sehen möchte wie sich alles entwickelt. Beim Leasing müsste man meiner Ansicht nach bei den Wettbewerbern (Leaf, Kona) zuschlagen.

Gruss
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag