ID.3 - leasen oder kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

ID.3 - leasen oder kaufen?

Ich werde voraussichtlich leasen
36%
86
Ich werde voraussichtlich kaufen (Barkauf)
47%
113
Ich weiß es noch nicht / kommt auf die Konditionen an
17%
41
Insgesamt abgegebene Stimmen: 240

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

fern
  • Beiträge: 271
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Jupp, das Kind hat einen Namen: Osborne Effekt :)

Zitat aus Wikipedia en/de:
Der Osborne-Effekt ist ein soziales Phänomen, bei dem Kunden Bestellungen für das aktuelle, bald veraltete Produkt stornieren oder verschieben. Dies ist ein unerwarteter Nachteil der vorzeitigen Ankündigung eines zukünftigen Produkts durch ein Unternehmen.
Zuletzt geändert von fern am Mi 23. Sep 2020, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@fern den kenne ich nicht. Was Klar ist Tesla wird den AKKUPREIS in kürze HALBIEREN und somit eine Entwertung der bisherigen kleine EAkkuautos < 60 kwh herbeiführen.
Denn bisher war der einzige Grund gegen ein Eauto mit > 60kWh außschließlich der PREIS.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Orville
read
Definiere "in Kürze"! :)
Nur weil Elon behauptet, dass die Produktionskosten um die Hälfte sinken, wird es 1. nicht geschehen und 2. nicht beim Käufer ankommen. Serienproduktion...
Ich habe gehört, dass Tesla kein Wohlfahrtsverein ist.
Nebenbei:
Ich vertraue meinem lokalen Versicherungsmakler mehr als Elon. Das muss etwas heißen.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
  • zottel
  • Beiträge: 352
  • Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Ein weiterer Grund gegen Akku > 60 kWh ist das Gewicht und der Energieverbrauch bei der Herstellung. Da lobe ich mir den Ökostrom und den entsprechenden Ausgleich bei den IDs von VW. Natürlich macht man es sich zu leicht, wenn man sich angesichts dieser Ausgleichsprojekte zurücklehnt und alles für gut hält, aber es ist immerhin besser als das Nichts aller anderen etablierten Hersteller.

Aber zum eigentlichen Thema:

Meiner Ansicht nach haben wir bei Autos jetzt eine Zeit wie es bei Computern in den 90ern war, und bei Smartphones in 10ern: Die Entwicklung geht so rasch vorwärts, dass es sich lohnt, in relativ kurzen Abständen Neuware zu kaufen, weil die wirklich substanziell besser ist.

Das betrifft nicht nur Akkus bei E-Autos, das betrifft vor allem Software, Sensoren und Assistenzsysteme bis hin zum autonomen Fahren. Da wird sich innerhalb der kommenden zehn Jahre extrem viel tun, auch hin zu der Frage, ob man überhaupt noch selbst ein Auto besitzen muss/will (die jeder anders beantworten wird; lasst uns jetzt nicht anfangen, darüber zu diskutieren).

Worauf ich hinaus will: Der Markt ist schnell, es tut sich sehr viel in sehr kurzer Zeit. Das muss nicht heißen, dass die Gebrauchtwagenpreise schon in drei oder vier Jahren unterirdisch sind, aber das kann das heißen. Deshalb gehe ich auf Nummer sicher und lease lieber. Ob das die richtige Entscheidung ist, wenn man es aus dem rein monetären Blickwinkel betrachtet, werden wir erst in vier Jahren wissen.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

ArtemN
  • Beiträge: 484
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Um es kurz zusammen zu fassen, alle die geleast haben hoffen, dass der id3 stark an wert verliert. Alle, die gekauft haben hoffen, dass der Restwert stabil bleibt. Aber eins kann ich jetzt schon sagen, wenn jemand hofft, dass ein Tesla hier in Deutschland ab 25.000 Euro zu haben sein wird; der irrt sich. Das wird nie und nimmer der Fall sein, wie bei Model 3 damals die Ankündigungen waren. Und auch wenn der Restwert des id3 schlecht sein wird, kann man das Auto immer noch in 5-7 Jahren behalten und noch lange damit super fahren, je nach Situation als Zweitwagen oder Auto für die Kinder usw.
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@Orville du kannst 100% davon ausgehen das Elon den Eautopreis extrem weiter reduzieren wird.
Das hat er bei all seinen Projekten wie PayPal Space X Tesla eindrucksvoll demonstriert und die gesamt Konkurrenz weggeblasen.

@ArtemN jawohl du kannst den ID3 lange fahren. Er war nur sehr teuer beim Kauf :)
Der ID3 ist doch technisch soweit OK man muss nur zu dem viel zu hohen Kaufpreis STEHEN.
Mit dem Wissen das es in 1-3 Jahren wegen der Konkurrenz und der hochlaufenden Akkuproduktion deutlich günstiger wird.

Ich würde mich entgegen meiner Überzeugung (reale Kosten über 200000km / 12 Jahre) trotzdem fürs Leasing entscheiden und in 3 Jahren das Auto tauschen (das geht so in Richtung Wegwerfauto).

Wieviel bezahlt man für 3 Jahre ID3 und 45000km in Summe?

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Teut
read
Laut Statistik werden eauto Akkus alle vier Jahre 40% billiger. Innovationen ausgenommen die die Kurve ändern. Da inzwischen viel mehr Geld in die Forschung gesteckt wird können wir noch einiges erwarten.
ID3 Life mit WP in Weiß bestellt, Auslieferung kw40, als Zweitwagen. Derzeit Mazda CX5 awd mit 2.5l Benziner

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

ArtemN
  • Beiträge: 484
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
MEB hat geschrieben: @Orville du kannst 100% davon ausgehen das Elon den Eautopreis extrem weiter reduzieren wird.
Das hat er bei all seinen Projekten wie PayPal Space X Tesla eindrucksvoll demonstriert und die gesamt Konkurrenz weggeblasen.

@ArtemN jawohl du kannst den ID3 lange fahren. Er war nur sehr teuer beim Kauf :)
Der ID3 ist doch technisch soweit OK man muss nur zu dem viel zu hohen Kaufpreis STEHEN.
Mit dem Wissen das es in 1-3 Jahren wegen der Konkurrenz und der hochlaufenden Akkuproduktion deutlich günstiger wird.

Ich würde mich entgegen meiner Überzeugung (reale Kosten über 200000km / 12 Jahre) trotzdem fürs Leasing entscheiden und in 3 Jahren das Auto tauschen (das geht so in Richtung Wegwerfauto).

Wieviel bezahlt man für 3 Jahre ID3 und 45000km in Summe?
Ich muss zu nichts stehen. Denn ich finde ich habe den id3 sehr günstig gekauft. Ich muss das Auto in 4 Jahren für 13.000 Euro verkaufen( bei Listenpreis 41.000) dann habe ich gegenüber Leasing(48 Monate 20.000 km) nichts verloren. Ich denke ich kriege das hin, wahrscheinlich sogar +5000 Euro 😜
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

purdie20
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Sa 29. Aug 2020, 14:48
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Ich finde auch, dass ich den ID3 zu einem guten Preis gekauft habe.
In 4 Jahren gibt es keine 16% MwSt. und sicherlich auch nicht eine so hohe Prämie wie es aktuell der Fall ist.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Argon
read
Also ich möchte auch nochmal sagen das ich den ID.3 keinesfalls für einen schlechten Deal oderso halte. Das zu sagen ist schon...extrem? Ich meine das sind fast 10k an Prämie, die geschenkte KFZ steuer, mehrwertsteuersenkung. Klar, das Auto verliert an Wert, das tut aber jedes Auto... und selbst wenn es sehr stark an Wert verliert wird es erstmal durch das was man jetzt spart kompensiert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag