Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben:
Matze77 hat geschrieben: 7. Kofferraum
- Klappe für jemanden mit kleinen Kindern eher unpraktisch (für mich zumindest)
Ich gebe Dir hier zwar recht, aber beim ID.3 ist der Kofferraum dafür recht klein, auf Golf-Niveau. Für eine Familie mit Kindern zumindest für die Urlaubsfahrt etwas klein. Insgesamt passt schon etwas mehr in den Kofferraum des M3, und es kommt ja noch der Frunk dazu.

Ideal wäre ein um 30 cm verlängerter ID.3, wo die zusätzliche Länge nur hinten dem Kofferraum zugute kommt (entweder als Kombi oder mit schrägem Heck).
Der Model 3 Kofferraum ist zwar auf dem Papier größer, aber unpraktischer zu beladen. Interessanterweise schafft es Tesla Björn in seinem Belade-Test nicht mehr in das Model 3 zu stauen als in den ID.3. In den Kofferräumen des Model 3 bekommt er genauso viel rein wie im ID.3, dabei ist aber ein Teil im Frunk gestaut. Wenn man dann die Rücklehne umklappt ist deutlich mehr in den ID.3 zu packen als ins Model 3. Und Björn ist jetzt nicht wirklich ein VW fanboi.

Ich hätte auch gedacht das der Model 3 Kofferraum größer ist, aber der ID.3 hat 375l Kofferraumvolumen (Golf 370), das Model 3 425, davon sind 85l im Frunk, macht gerade mal 340l hinten. Und beim ID.3 ist das meines Wissens bis zur Kofferraumabdeckung gemessen, es geht also mehr wenn man die raus nimmt.

Klar, mehr Stauraum ist wichtig, gerade wenn man mit Familie unterwegs ist (für mich als Single eher nicht so), aber da wird es bei beiden Herstellern ja auch passendere Modelle geben, ab dem 15.03. dann das Model Y bei Tesla, und irgendwann später im Jahr (angeblich) den ID.4 und noch später den Space Vizzion bei VW und irgendwann den Buzz.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis
Anzeige

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Das stimmt, Limousinen sind echt unpraktisch was das Thema Kofferraum angeht. Haben jetzt auch eine E-Klasse, aber mit der kann man nicht mal Gartenabfälle weg bringen. Da muss immer der gute alte Golf 6 herhalten. Absolut kein Vergleich!

Wäre wirklich cool wenn es mehr BEV als Kombis gäbe. In DE sind Kombis eh viel beliebter. Glaub beim A6 waren 70% Kombis.

Freue mich auf den elektrischen Passat (Space Vizzion) nächstes Jahr. Aber auch den ID.4 X im Herbst. Der wird sicher noch mehr Kunden ansprechen als der Kombi.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
West-Ost hat geschrieben: .
Man sollte sich im Thema auskennen, bevor man dieses Chart von VW als Beweis bringt. Hier wird vom WLTP Verbrauch ausgegangen, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 43km/h. Je langsamer man fährt, desto größer der Einfluss der WP auf den Verbrauch auf 100km. Nur mal am Rande bemerkt. Sie spart, das steht außer Frage, aber wohl nicht in diesen Größenordnungen.

Wie ist die Leistungszahl bei der CO2 WP von VW?

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben: Da sieht man auch endlich mal (wie durch die Theorie bereits zu erwarten war), dass die CO2 Wärmepumpe auch bei viel tieferen Temperaturen noch gut funktioniert, als mit üblichem Kältemittel.
Tschuldigung, die WP im Kia Soul EV hat selbst bei -10 Grad noch ordentlich Energie gewandelt, so dass man bei einer Heizleistung von 1kW war um die Innenraumtemperatur zu halten.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

West-Ost
  • Beiträge: 1722
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 1596 Mal
read
Jens.P hat geschrieben:
West-Ost hat geschrieben: .
Man sollte sich im Thema auskennen, bevor man dieses Chart von VW als Beweis bringt. Hier wird vom WLTP Verbrauch ausgegangen, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 43km/h. Je langsamer man fährt, desto größer der Einfluss der WP auf den Verbrauch auf 100km. Nur mal am Rande bemerkt. Sie spart, das steht außer Frage, aber wohl nicht in diesen Größenordnungen.

Wie ist die Leistungszahl bei der CO2 WP von VW?
Okay, gebe es zu, Du kennst Dich aus, ich nicht. Du weißt ja auch, dass Volkswagen uns im Vertrieb hier Charts vorlegt, die so nicht stimmen, natürlich auch noch gemessen nach WLTP Fahrzyklus, ist klar herauszulesen. :D

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Naheris
read
Klar. Es gibt ja auch einen WLTP-Verbrauch für -15°C Außentemperatur mit Heizung auf 22°C. Und irgendwie kommt mir auch die Maximalreichweite geringer vor als die WLTP-Zahl. ;) Klar haben sie irgendwie die Reichweite ermittelt. Aber alleine die Außen- und Innentemperaturen machen das zu einem Nicht-WLTP-Zyklus.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Strombaer
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 1. Aug 2013, 11:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
TimF hat geschrieben: Sagt mal... ich bin jetzt noch nicht sehr lange in der "E-Auto Community"... bei meiner ganzen Recherche was denn nun mein erstes E-Auto wird ist mir aufgefallen, dass unglaublich starke Gräben existieren. Kann es sein, dass es eine "Feindschaft" zwischen Teslafans und dem Rest der Community gibt?
Feidschaft würde ich es nicht nenen, aber der Frust sitzt bei einigen Schreibern -warum auch immer- recht tief und führt zu sinnlosen Beschimpfungen und Verunglimpfungen. Dadurch ist der Informationsgehalt seit langer Zeit stark gesunken, da ich mich jedes Mal erst durch viele -für mich sinnlose- Beiträge durcharbeiten muss (Querlesen). Weniger wäre oft mehr und Überschriften mit 228 Seiten Beiträge sind mehr als grenzwertig.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Naheris
read
Das gilt für beide Seiten. Die einen behaupten halt immer, ihre Marke wäre perfekt und allen Anderen voraus. Das frustriert halt mit der Zeit, vor allem, wenn dann diese Marke dauernd und überall hoch gehalten wird, auch wenn sie im Thema nichts zu suchen hat.

Das gilt für Fans aller Marken. Tesla ist aber ein Sonderfall, denn dort gibt es bei einigen Ultra-Fans eine sektenartige Struktur. Drei Hauptmerkmale von Sekten sind: 1) das eigene Objekt der Verehrung ist perfekt und fehlerfrei und viel besser als alle anderen Objekte, 2) jeder der Gegenargumente bringt ist ein Häretiker und kein echter Mensch, und er wird herunter gemacht und dehumanisiert (Angriffe ad hominem sind die Regel), und 3) man versucht dauernd neue Mitglieder zu rekrutieren. Genau die findet man hier zuhauf von immer denselben Nutzern. Dadurch wird diese winzige Gruppe von Ultra-Fans halt extrem auffällig und provozieren viele Reaktionen. Das schadet Tesla als Marke ganz erheblich. Die Mehrheit der Tesla-Fans, die man übrigens auch hier findet, sind dagegen offen für Kritik und geben sie selber. Aber Kritik muss halt niemanden davon abhalten etwas zu mögen. Eigentlich ist sinnvolle Kritik sogar ein Zeichen von Zuneigung. Ich würde z.B. Dacia niemals kritisieren. Die interessieren mich einfach nicht die Bohne.

Ein typisches Beispiel für die Toxidität der Tesla-Ultras ist in rein VW-basierenden Argumentation mit Tesla zu kommen, und dann das gegenüber als VW-Fanboy und Tesla-Hater zu beschimpfen, wenn dieser VW gegen irgendwelchen typischerweise haltlosen Spekulationen oder Off-Topic-Kommentare verteidigt. Auch beliebt ist es dem Gegenüber bezahlte Schreibertätigkeit zu unterstellen - also niedere Motive. Zudem erhält es das Bild, dass normal denkende Menschen ja niemals echte Fans einer anderen Marke sein könnten.

Dadurch entstehen Seiten die es eigentlich nicht gibt. Zudem verzerrt es die Wahrnehmung. So schreibe ich häufig gegen Tesla, finde aber einige Dinge auch sehr gut. Aber die muss ich nicht auch noch erwähnen - sie werden ja ständig wie eine Monstranz von den Ultras hier verbreitet.

Selber bin ich gegen Zensur. Es wäre aber sinnvoll solche Personen sukzessive aus bestimmten Unterforen auszuschließen. Alle VAG-Themen ohne Tesla-Ultras wären viel angenehmer. Nissan-Foren könnten davon ggf. auch profitieren. Und Tesla-Unterforen auch. Die Argumente gegen VAG (usw.) wären trotzdem da. Im e-VW-Fahrerforum geht ja trotzt absolut fehlender Tesla-Ultras niemand zimperlich mit VW um. Da ist die Kritik teilweise harscher und passender als hier, weil sie nicht durch seltsame Störaktionen abgelenkt wird, und von Leuten kommt, die wirklich Ahnung von der Sache haben. Wohingegen viele Tesla-Ultras keine Ahnung haben, was andere Marken tatsächlich können.

Erkenne die Ultras. Dann ignoriere sie. Und dann sieht es hier ganz normal aus. Alternativ einfach die VAG und Tesla-Themen meiden. Da treiben sich die meisten Hater herum. Das war hier schon immer so.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Bis vor kurzem waren Teslas eben die einzige Möglichkeit, halbwegs komfortabel lange Strecken zurückzulegen, gerade wegen den Superchargern. Daraus ergab sich dann auch nicht ganz zu Unrecht eine gewisse Hochnäsigkeit gegenüber anderen Elektroautos. Dass sich das inzwischen geändert hat, ist bei manchen Teslafahrern noch nicht angekommen. Und dass auch bei Teslas längst nicht alles optimal gelöst wird, wird dann auch nicht so anerkannt. Andererseits gibt es auch viele, die Tesla extrem negativ bewerten, jegliches Problemchen gleich beschreien, und sich auch gerne auf den angeblich viel zu hohen Aktienkurs versteifen (wo Tesla doch angeblich überhaupt nie profitabel sein wird).

Ich kann beide Seiten zu einem gewissen Grad verstehen, aber die Welt ist auch nicht schwarz und weiß.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

TimF
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mi 26. Feb 2020, 10:26
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Es ist halt ein ziemlicher Unterschied wenn man sagt:
Die Software des ID.3 ist an Stelle X, Y und Z nicht das was ich mir wünschen würde

oder wenn man sagt:
Die Software des ID.3 ist gegenüber Teslas nicht der Rede wert.

Das erste ist eine konstruktive Kritik, das zweite ist eine vergleichende Kritik ohne wirklich etwas bestimmtes zu kritisieren und ein Vergleichsobjekt auf einen Sockel zu heben.

Ich würde mir wünschen wenn eher wie in Variante 1 argumentiert würde - dann könnte man wahrscheinlich viel Toxizität aus Foren rausbekommen.

Und @Köln Bonner: Ich muss dir widersprechen - ich kann niemanden verstehen der Aufgrund einer persönlichen Vorliebe etwas anderen schlecht redet. Ich kann nachvollziehen warum diese Leute das tun - aber ich kann nicht verstehen warum man das tun muss :D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag