ID.3 Reichweite

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Es geht mir nicht um die Technik. Es geht mir um die Entwicklungsziele dahinter.

Die VW Elektromobilitätstaktik wurde schon vor dem e-Golf eingeführt. Man wollte aus ihm lernen und bessere BEV bauen. Da gab es sicherlich in den Entwicklungszielen keine große Kehrtwende, wo plötzlich aus "kompakt, effizient und leise" dann "kompakt, billig und hatte ich schon billig gesagt" wird - vor allem nicht, da alle nach immer mehr Reichweite schriehen und die am leichtesten und günstigsten mit noch mehr Effizienz erreicht wird. Die Parameter werden im Groben und Ganzen gleich geblieben sein. Ein paar Änderungen hier und da zugunsten der Produktionseffizienz, die beim e-Golf noch nicht sonderlich hoch war. Aber das dürfte es auch schon gewesen sein.

Zudem VW ja Erfahrungen aus den e-Golf-Motoren gezogen hat. Und die dürften ganz sicher in die MEB-Motoren eingeflossen sein. Zumal Entwicklung ja häufig mehr Evolution denn Revolution ist. Persönlich erwarte ich nicht, dass der ID.3 Motor schlechter ist als der vom e-Golf. Er mag in einigen Parametern schlechter sein, aber insgesamt sicherlich das bessere Paket für den Kunden. Und ich tippe weiterhin auf eine sehr hohe Effizienz des Motors. Warum sollte VW die plötzlich aufgeben?

Würden wir immer nur billiger billiger kriegen, wie viele gerne schreiben, dann würde ein Golf VIII sicherlich nicht sonderlich viel besser als ein Golf I sein.
Von wegen billiger und obwohl es nun nicht zum Thema gehört, dann meinen ja viele, dass das Interieur im ID.3 billiger als das des Golf VII wirkt, da scheint man ja auf jeden Fall wenn es nach der Meinung und des empfinden einiger geht den billigeren Weg gegangen zu sein.

Aber generell hoffe ich ja, dass man auf jeden Fall immer nach mehr Effizienz geht. Ich habe nur Erfahrung mit Renault Zoe, darum frage ich ja hier, ist ein e-Golf mehr effizient als ein Renault Zoe R110?
Anzeige

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
S_CH hat geschrieben: Vergleicht doch die Zahlen mit Autos die bereits existieren. Beispiel Kona. Bei der ev database steht:

Stadt - Winter 390 km
Autobahn - Winter 280 km
Kombiniert - Winter 335 km
Stadt - Sommer 595 km
Autobahn - Sommer 365 km
Kombiniert - Sommer 460 km

Damit kann man circa 120 km/h fahren würde ich sagen. Es gibt ja auch genügend Tests/Erfahrungsberichte online. Ein Verbrauch von 20 kWh/100 km resultiert in einer Reichweite von 320 km. Dies ist auch so der Bereich wo man bei 120 km/h drum rum sich bewegt. Im Winter mehr, im Sommer weniger. Was man auch immer ein beziehen muss, ist dass man nie konstant 120 oder 130 fährt, sondern der Schnitt und somit auch Verbrauch immer etwas weniger ist.

Von dem was ich bisher so gelesen habe gehe ich auch davon aus dass der Verbrauch vom id.3 dem vom Kona recht ähnlich sein wird.
FDM, der dänische ADAC hat letzten Sommer einen Vergleich von einigen Elektrofahrzeugen gemacht. Da sind sie so weit es geht mit 110 km/h auf der Autobahn gefahren, da waren sie vom Kona positiv überrascht, mit dem sind sie 404 km weit gekommen. Da war im Sommer/Spätsommer, ich glaube August oder September. Dann sind die 460 km die Du schreibst ja schon ein Stück mehr besonders wenn es bei 120 km/h ist. Dazu möchte ich noch sagen dass Dänemark ja generell sehr flach ist.

Re: ID.3 Reichweite

Naheris
read
So bin ich einer der Personen, die den Innenraum teilweise für zu billig halten. Und? Der Innenraum ist einfach. Zudem folgt die Verbilligung hier der derzeitigen Politik von VW ihre Autos innen an Dacia anzupassen.

Das hat aber keinerlei Relevanz für eine Aussage anderer Teile. Alleine schon, dass der Motor kleiner baut spart Kosten an Material an. Das ist auch schon billiger. Zudem habe ich den Unterschied in den Produktionslinien zwischen e-Golf Motor und MEB-Motor in Baunatal gesehen. Der e-Golf-Motor ist im Vergleich eher eine automatisierte Manufaktur denn die neue Massenproduktion, die da aufgebaut wurde. Der Skaleneffekt alleine hier dürfte gewaltig sein. Der Motor ist alleine durch diese beiden Effekte sehr viel günstiger herzustellen. Warum sollte man ihn dann auch noch schlechter machen und den Vorteil der hohen Effizienz dann im Massenwettbewerb aufgeben? Das ergäbe wenig sinn.

Zudem: war ein Vollzitat direkt unter meiner Post echt nötig?
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, Übermorgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Naheris hat geschrieben:
Alleine schon, dass der Motor kleiner baut spart Kosten an Material an. Das ist auch schon billiger. Zudem habe ich den Unterschied in den Produktionslinien zwischen e-Golf Motor und MEB-Motor in Baunatal gesehen. Der e-Golf-Motor ist im Vergleich eher eine automatisierte Manufaktur denn die neue Massenproduktion, die da aufgebaut wurde. Der Skaleneffekt alleine hier dürfte gewaltig sein. Der Motor ist alleine durch diese beiden Effekte sehr viel günstiger herzustellen. Warum sollte man ihn dann auch noch schlechter machen und den Vorteil der hohen Effizienz dann im Massenwettbewerb aufgeben? Das ergäbe wenig sinn.
Wenn ich den e-Golf mit dem Renault Zoe R110 (altes Modell) vergleiche kann ich auf ev-database sehen dass die Winterreichweite auf der Autobahn mit 135 km für den e-Golf angegeben ist und mit 180 km für den Zoe. Bei der Sommerreichweite gibt ev-database für den e-Golf 175 km auf der Autobahn an und für den Zoe 235 km.
Der Verbrauch ist für den e-Golf mit 16,8 kWh/100 km angegeben und beim Zoe sind es 15,8 kWh/100 km.

Laut ev-database liegt der Verbrauch des e-Golf damit über dem des Renault Zoe R110.

Hast Du da andere Erfahrung?


Zum Vergleich:

https://ev-database.org/car/1087/Volkswagen-e-Golf

https://ev-database.org/car/1128/Renault-Zoe-R110

Re: ID.3 Reichweite

Naheris
read
Die habe ich doch bereits im Details beschrieben. Zwei Jahre lang habe ich die gleiche Strecke von 260 km gependelt. Im Winter waren es bei mir bei normaler Fahrweise 150 km sicher, 170 km wenn ich ihn so richtig leer fuhr (um 5% SoC). Im Sommer fuhr ich dieselbe Strecke dann auch gerne mal 30km weiter. Das gilt für meine Strecke mit ca. 40% Überland-Anteil. Tempo 110 nach Tacho auf der Bundesstraße, 120 auf der Autobahn (wo erlaubt). Keine Ahnung, was diese Seite dort oben als "Autobahngeschwindigkeit" annimmt.

Zudem ist der e-Golf größer als die Zoe. Wenn er gleich viel verbraucht, dann ist das trotzdem effizient.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, Übermorgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Die habe ich doch bereits im Details beschrieben. Zwei Jahre lang habe ich die gleiche Strecke von 260 km gependelt. Im Winter waren es bei mir bei normaler Fahrweise 150 km sicher, 170 km wenn ich ihn so richtig leer fuhr (um 5% SoC). Im Sommer fuhr ich dieselbe Strecke dann auch gerne mal 30km weiter. Das gilt für meine Strecke mit ca. 40% Überland-Anteil. Tempo 110 nach Tacho auf der Bundesstraße, 120 auf der Autobahn (wo erlaubt). Keine Ahnung, was diese Seite dort oben als "Autobahngeschwindigkeit" annimmt.

Zudem ist der e-Golf größer als die Zoe. Wenn er gleich viel verbraucht, dann ist das trotzdem effizient.
Laut ev-database braucht der e-Golf gut eine kWh mehr pro 100 km als der Zoe, die Autobahngeschwindigkeit ist laut ev-database 110/115 km/h.

Wenn Du schreibst mit ca. 40% Überland-Anteil, bedeutet dass dann 60% in der Stadt?

Ich versuche nur eine realistische Reichweite für den ID.3 mit den drei verschiedenen Batteriegrößen zu erkunden und da helfen alle Erfahrungen von anderen, ich habe nur etwa 2 Jahre Erfahrung mit einem Renault Zoe mit 41 kWh Batterie.

Re: ID.3 Reichweite

Naheris
read
Klar, ich fahre 260 km am Stück, davon 155 km durch die Stadt. ;) Was ich meinte: 40% Überland, 60% Autobahn. Einzige Orte: von meinem Haus zum Dorfrand, zwei kürzere Ortsdurchfahrten auf der Strecke und an meinem Zielort dann zum Apartment. :)

Da ich die Zoe nicht kenne, kann ich Dir leider nicht helfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die auf Strecke 1 kWh/100 km sparsamer ist. Sie ist ja auch ein wenig kleiner und leichter. Der e-Golf ist aber überraschend effizient wenn man es drauf anlegt. Ich war das nicht, da ich in Ladepausen etwas tun kann, beim Fahren nicht. Meine Vermutungen zur Winterreichweite mit meinem Fahrprofil habe ich ja gepostet.

Als Vergleichswert: auf derselben Strecke mit demselben Tempo fahre ich den e-Tron 55 jetzt mit 26 kWh/100 km. Da ich etwas direkter fahren kann (kein Ladestsopp mehr) bin ich sogar schneller unterwegs. Beim e-Golf war es Worst Case 18 kWh/100 km. Ich erwarte für den ID.3 45 kWh auch so etwas in dem Dreh.

Aber versuche halt mal "EV Check" von VW. Der ID.3 hat dort in etwa den Verbrauch des e-Golf. Der Verbrauch des e-Golf war bis auf 2% SoC korrekt bei meinen Langstreckenfahrten (die App hat eher mehr verbraucht, aber nicht immer). Zieh davon halt noch 10% Sicherheitsmarge ab und das sollte schon sicher klappen.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, Übermorgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ID.3 Reichweite

wosch
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Wo bekommt denn EV-Database die Daten her? Für mich sieht das rein geraten aus und hat NULL mit Erfahrungswerten zu tun.
Was ich in Youtubevideos von Zoe und e-Golf-Besitzern gesehen habe, verbraucht der e-Golf auf der Autobahn weniger wie die Zoe, die aber in der Stadt etwas weniger.

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
wosch hat geschrieben: Wo bekommt denn EV-Database die Daten her? Für mich sieht das rein geraten aus und hat NULL mit Erfahrungswerten zu tun.
Was ich in Youtubevideos von Zoe und e-Golf-Besitzern gesehen habe, verbraucht der e-Golf auf der Autobahn weniger wie die Zoe, die aber in der Stadt etwas weniger.
Das weiß ich nicht, muss ich wohl noch mal fragen.

Ich glaube es gibt da sehr verschiedene Erfahrungen, kommt ja immer drauf an wo und wer fährt. Soweit ich mich erinnere hat der e-Golf eine WLTP Reichweite von 230 km und beim Zoe sind es 311 (für den R110 mit 41 kWh Batterie). Danach soll der Zoe ja auch recht was weiter kommen. Aber WLTP ist wohl recht langsam und wenig Autobahn.

Re: ID.3 Reichweite

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Klar, ich fahre 260 km am Stück, davon 155 km durch die Stadt. ;) Was ich meinte: 40% Überland, 60% Autobahn. Einzige Orte: von meinem Haus zum Dorfrand, zwei kürzere Ortsdurchfahrten auf der Strecke und an meinem Zielort dann zum Apartment. :)

Aber versuche halt mal "EV Check" von VW. Der ID.3 hat dort in etwa den Verbrauch des e-Golf. Der Verbrauch des e-Golf war bis auf 2% SoC korrekt bei meinen Langstreckenfahrten (die App hat eher mehr verbraucht, aber nicht immer). Zieh davon halt noch 10% Sicherheitsmarge ab und das sollte schon sicher klappen.
Man weiß ja nie, ich weiß ja nicht wo Du gefahren bist. Aber 155 km durch die Stadt dauert wohl recht lange.

EV Check haben andere hier drinnen ja als recht optimistisch und unrealistisch beschrieben.

Sonst ist spritmonitor.de ja auch noch eine Möglichkeit, obwohl da ja auch immer Leute sind die total abweichende Zahlen angeben.

Ich wäre wie geschrieben daran interessiert zu wissen wie weit so ein ID.3 bei 110 km/h auf der Autobahn kommt, wenn man konstant mit etwa 110 km/h sollte ja nur das Wetter den Unterschied machen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag