ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
dedario hat geschrieben: Die dänische Website offenbart noch mehr Überraschungen:

Unter dem Punkt "Laden" (Google Übersetzer)
Im Preis von 334.990 DKK für ID3 1ST sind 5 Jahre / 100.000 km Service- und Reparaturabonnement und CLEVER Unlimited enthalten: Ladebox (einschließlich Standardinstallation), Ladeschale für Clevers Netz öffentlicher Ladestationen und 1 Jahr bezahlter Strom *

* Für eine Standardinstallation. Es kann Umstände im Zusammenhang mit der Installation geben, die zusätzliche Arbeiten erfordern, die vom Kunden bezahlt werden können. Der Preis für ID.3 1st ändert sich nicht, wenn der ID.3-Kunde nicht möchte, dass Clever Unlimited oder Clever Unlimited nicht unter der Adresse des Kunden eingerichtet wird. Bei Beendigung des Vertrages muss die Ladebox abgenommen werden, was zu einer vom Kunden zu entrichtenden Gebühr führen kann. Weitere Informationen zu Clever Unlimited finden Sie auf clever.dk
Vermutlich mit ein Grund warum die 1ST-Preise dort so dermaßen hoch sind.
Clever macht für viele BEV so welche Angebote. Den alten Nissan Leaf konnte man mal mit drei Jahren Strom bekommen. Ich glaube VW bekommt das von Clever recht billig. Für mich erklärt das immer noch nicht den Startpreis von 335.000 DKK. Und das Clever Angebot ist auch nur für die 1ST nicht für den normalen ID.3 und der ist verhältnismäßig noch teurer.
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: KWh preise in einem Windland wie Dänemark sind auch absurd...
Du meinst hoffentlich absurd hoch?
In Dänemark teilen sich zwei Firmen den Markt, hier gibt es Clever und E.ON und die haben wohl zusammen über 90% vom Markt. Bei E.ON kostet eine kWh 5,55 DKK (74 Cent) und bei Clever 6 DKK (80 Cent) entweder der genannte Preis oder eine Flatrate. Der Preis ist per kWh und dann ist es egal ob man mit 3,7 kW AC oder 175 kW DC lädt.

Der Strom kostet in Dänemark etwa 2 DKK (27 Cent) pro kWh für normale Verbraucher. Wenn man den Strom jedoch als Firma für seine Produktion braucht dann bekommt man ihn für etwa 1 DKK (13 Cent) pro kWh. Und sowohl E.ON als auch Clever beziehen den Strom für 1 DKK per kWh.

Re: ID.3 First Edition

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
dedario hat geschrieben:
Nico hat geschrieben: "VW ID3 Volkswagens Hoffnungs-Stromer: Auslieferung wohl erst im August"

https://www.focus.de/auto/elektroauto/v ... 33139.html
Auch der Artikel und der kontaktierte "VW-Sprecher" klärt nicht ob:

im August oder
ab August (... bis möglicherweise Jahresende)?



Noch ein Screenshot zur Seriösität und Aktualiät der Informationen auf der dänischen VW-Seite:
https://www.volkswagen.dk/da/id-og-e-mo ... d/faq.html

dansk.JPG

Ja ne is klar... Geht quasi los ;)
In Dänemark wurde AB geschrieben. Vorher wollten sie ja AB Juni und dann bis Ende August. Ob das dann nun bis Ende Oktober ist weiß ich nicht, aber es kann ja auch noch länger dauern wenn sie noch mehr als die zuerst geplanten 500 Stück verkaufen wollen.

Damit müssen sie die Ausstellwagen von der IAA meinen die jetzt in Europa gezeigt werden.

Man kann den ID.3 1ST Max den sie bei den Prebooker Events hatten vom 12. bis 20. Januar in Kopenhagen ausgestellt sehen, die haben a ein Pop-up Store.

Re: ID.3 First Edition

Strombrötchen
  • Beiträge: 96
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Eine dänische krone pro kwH. Das ist es ja ein ding.


Zum Vorredner: Es hieß mal in einem Autobild oder AMS Video, dass die R/GTI Version so spät erst käme, weil (sinngemäß):"eine hohe Leistung beim Elektromotor immer noch mit geringer Reichweite erkauft werden müsse." Tja, bullshit. Ein großvolumiger Benziner mit 600 PS wird wirklich nie besonders effizient sein. Aber ob ein Elektromotor mit maximal 100 oder 1000 kW Peak (!) Leistung ein Fahrzeug bei konstant 120 km/h antreibt... da dürfte der Unterschied minimal sein. Dass bei Abruf hoher Leistung selbst große Akkus heutzutage schnell leer sind, ja, das stimmt. Das wird sich mit Lithium Ionen aber auch nicht ändern. Sorry für das bisschen offtopic, ich bin frustriert weil mein geglaubtes Traumauto eben nicht mehr so traumhaft ist

Re: ID.3 First Edition

mdopp
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Sa 12. Okt 2013, 20:55
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Strombrötchen hat geschrieben: Zum Vorredner: Es hieß mal in einem Autobild oder AMS Video, dass die R/GTI Version so spät erst käme, weil (sinngemäß):"eine hohe Leistung beim Elektromotor immer noch mit geringer Reichweite erkauft werden müsse." Tja, bullshit. Ein großvolumiger Benziner mit 600 PS wird wirklich nie besonders effizient sein. Aber ob ein Elektromotor mit maximal 100 oder 1000 kW Peak (!) Leistung ein Fahrzeug bei konstant 120 km/h antreibt... da dürfte der Unterschied minimal sein.
Im Gegenteil: Ein größerer E-Motor hat in der Regel einen besseren (!) Wirkungsgrad als ein kleiner, gleiches Fahrprofil natürlich vorausgesetzt. Vereinfacht gesagt liegt das an den Stromwärmeverlusten I^2xR: Bei einem größeren Motor geht der Widerstand rauf (mehr Draht), der Strom aber zurück (mehr Oberfläche für die Krafterzeugung). Tja, und der Strom spielt nun mal quadratisch in die Verluste. Die Realität ist natürlich deutlich komplexer, aber als erste Näherung passt die Erklärung.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Und genau deshalb verstehe ich das Gejaule einiger nicht, die gerne wenig Potential verbaut haben wollen....es ist doch nur der Winkel des Gaspedals der den Unterschied macht.

Bekommt der Däne auch Freistrom bei Grenzübertritt? Welche Partner spielen mit....innogy...Rheinenergie...Fastned?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: ID.3 First Edition

Nozuka
  • Beiträge: 1440
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 330 Mal
read
LarsDK hat geschrieben: ID.3 Pure (45 kWh Batterie) 126 PS Leistung 11 Sekunden von 0 auf 100. Mit Performance Update für 10.000 DKK (ca. 1300 Euro) dann 150 PS und 9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.
ID.3 Pro (58 kWh Batterie) 145 PS Leistung 9,3 Sekunden von 0 auf 100. Mit Performance Update für 10.000 DKK (ca. 1300 Euro) dann 204 PS und 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h

ID.3 Pro S (77 kWh Batterie) 204 PS Leistung und 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Kein Performance Update möglich.

45 kWh und 150ps: 9s
58 kWh und 145ps: 9,3s

58 kWh und 204ps: 7,3s
77 kWh und 204ps: 8,5s


Irgendwas geht da nicht auf. Der Sprung beim 77 kWh ist viel zu gross.

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 479 Mal
read
Nozuka hat geschrieben:
LarsDK hat geschrieben: ID.3 Pure (45 kWh Batterie) 126 PS Leistung 11 Sekunden von 0 auf 100. Mit Performance Update für 10.000 DKK (ca. 1300 Euro) dann 150 PS und 9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.
ID.3 Pro (58 kWh Batterie) 145 PS Leistung 9,3 Sekunden von 0 auf 100. Mit Performance Update für 10.000 DKK (ca. 1300 Euro) dann 204 PS und 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h

ID.3 Pro S (77 kWh Batterie) 204 PS Leistung und 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Kein Performance Update möglich.

45 kWh und 150ps: 9s
58 kWh und 145ps: 9,3s

58 kWh und 204ps: 7,3s
77 kWh und 204ps: 8,5s


Irgendwas geht da nicht auf. Der Sprung beim 77 kWh ist viel zu gross.
Die 77 kWh Batterie wird doch geschätzt gut mal 200 kg schwerer sein als die 58 kWh.
Mit gleich viel PS ~200kg mehr Gewicht -> 1,2 Sek schlechtere Beschleunigung? Klingt für mich schon plausibel

Re: ID.3 First Edition

Nozuka
  • Beiträge: 1440
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 330 Mal
read
Und wie erklärst du dir den viel kleineren Unterschied von 45 kWh zu 58 kWh? (Sind das dann um die 130kg?)

13 kWh Unterschied = +0.3s
19 kWh Unterschied = +1,2s

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
limitierung beim Anfahren? Beim kleineren Akku kann es eine Strombegrenzung geben, wie sie auch beim Laden zuschlägt.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag