ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben: Die Standard-Version kriegt den kleinen Akku und kostet unter 30.000 Euro.
Nicht "kostet unter 30.000 Euro" sondern beginnt in der Basisaustattung unter 30.000 Euro.

Die Basisaustattung wird aber wahrscheinlich so gut wie niemand bestellen wollen, denn wer gibt schon 30.000 Euro für eine Verzichtsversion aus?
hmm ... ist das nicht ein bisschen Korintenka***ei??

Nach meinem Verständnis ist die Basisversion die Standardversion und die kostet unter 30.000 Euro. Ob das eine Verzichtsversion ist muss jeder Interessent für sich persönlich entscheiden.
Jetzt bringst du aber alles durcheinander.

Die Standard-Version ist die die man nächstes Jahr nach der First-Edition regulär bestellen kann. Die Standard-Version wird es in vielen verschiedenen Ausführungen geben mit 3 (oder 4?) verschiedenen Akkugrößen.

Die Basisaustattung die unter 30.000 Euro kosten wird ist einfach nur die nackte Standard-Version mit dem kleinsten Akku.

Klar kannst du die bestellen wenn du möchtest, ich würde da aber mindestens noch das übliche Winterpaket dazubestellen und damit wirst du wohl schon über 30.000 Euro kommen.
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

Zoidberg
  • Beiträge: 723
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Matze77 hat geschrieben: Es hat ja auch geheißen das es keinen Preisvorteil für die 1st geben wird, sondern eher einen "Early-Adaptor-Aufschlag" Die Frage ist natürlich dann: wie hoch ist dieser und bin ich dann bereit diesen zu bezahlen? Bisher hatten ja bei VW die Sondermodelle eigentlich immer einen Preisvorteil und nicht nachteil.
Hatte es letztes Jahr von Helbig nicht geheißen, dass die ersten Sondermodelle sehr gut ausgestattet werden und dabei vergleichsweise günstig sein sollen, da sie in der Öffentlichkeit als Botschafter fungieren werden?
OK, das mag eine persönliche Einschätzung gewesen sein, die inzwischen veraltet ist.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Zoidberg hat geschrieben: Hatte es letztes Jahr von Helbig nicht geheißen, dass die ersten Sondermodelle sehr gut ausgestattet werden und dabei vergleichsweise günstig sein sollen, da sie in der Öffentlichkeit als Botschafter fungieren werden?
Das war wohl das was sich die Ingenieure vorstellten, die Krawattenträger haben aber wahrscheinlich anders entschieden. Gewinnmaximierung über alles.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Da nimmt sich VW aber sehr wichtig (und ihren großen Wurf… ID), mit der künstlichen Verknappung der First Modelle. „Wenn weg dann Weg“. :!:
Ich lach mich schlapp, wenn es nach der IAA nicht einmal 30000 Reservierer sind, oder gar 5000 wieder abspringen.
Was nützt es auch 30000 potentielle Käufer auf sich zu ziehen und dann limitierte Mengen bestimmter Ausstattungen vorzuhalten. Erzeugt nur wieder neuen Frust, wenn der Besteller sich etwas Bedenkzeit einräumt und dann gesagt bekommt „zu spät“. :evil:
Am Ende, im April 2020, haben dann einige nicht verbindlich bestellt und dann? Lange Gesichter :shock:
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: ID.3 First Edition

Fu Kin Fast
read
Komm, wieviel von den 45.000 "registrierten Interessenten" des Mini in Käufer verwandelt werden können, ist ja noch einmal fragwürdiger. Immerhin mussten die ID.3-Interessenten ihr Interesse wenigstens mit 1.000 EUR unterstreichen. Das hat schon mal eine Reihe Hallodris abgeschreckt.

Aber ansonsten stimme ich zu. Die reine Marketingoption "künstliche Verknappung" funktioniert nicht mehr so gut - ist schon zu ausgelutscht. Für mich persönlich gibt es keinerlei Grund, auf eine ID.3 1st-Edition zu warten, wenn man sogar noch einen Early-Adopter-Aufschlag zahlen muss. IMHO wäre es sinnvoller gewesen, die 1st-Edition günstiger anzubieten - das wäre fairer den Betatestern gegenüber und hätte mehr Interesse geweckt. Am Ende sollte VW doch das Ziel haben, soviel wie möglich ID.3s auf die Straße zu bringen. Wenn man sieht, dass sie rumfahren, ist das doch die beste Werbung.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Stand Heute mag es überraschen dass 30.000 ID.3 1st noch nicht registriert sind, und die VW-Aussage „Wenn weg dann Weg“ klingt jetzt vielleicht überzogen.
In ein paar Wochen, also während oder kurz nach der IAA wird das anders aussehen. Wahrscheinlich liegen dann alle Registrierungen und eine "Warteliste" vor.
Dann wird es für die Prebooker ausschließlich darum gehen sich ihre Wunschversion des 1st zu sichern, bevor sie weg ist.

Es sollte mittlerweile klar sein das Käufer der 1st-Edition einen "Early-Adaptor-Aufschlag" zahlen.
An einen nennenswerten Preisvorteil glaube ich nicht.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: ...Am Ende sollte VW doch das Ziel haben, soviel wie möglich ID.3s auf die Straße zu bringen. Wenn man sieht, dass sie rumfahren, ist das doch die beste Werbung.
hätte VW mit der günstigsten Version des ID.3 begonnen, wäre die Nachfrage so groß geworden, dass VW sie nicht hätte abdecken können.
Die Folge wären lange Wartezeiten gewesen, also ein Desaster zur Markteinführung.
Die 30.000 Stück des 1st. sind für den Verkaufsstart gut planbar.
Zudem ist der gut ausgestattete 1st eine bessere Werbung als ein günstiges Standard-Model.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
für Vw ist es halt ne Gradwanderung mit dem Preis....zu hoch werden sie die Produktion nicht los....müssen am Ende wegen Flottenverbrauch Strafe zahlen. Zu niedrig bleibt zu wenig Marge. Für ein Spontankauf als Zweitwagen wird die 1st zu teuer sein.

Wenn die 1st wenigstens einen zeitlichen Vorsprung genießen würde...so etwa 9 Monate, aber die sehe ich nicht, weil einfach zu viele gebaut werden und die Nachfrage überschaubar ist.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Nico hat geschrieben:
Fu Kin Fast hat geschrieben: ...Am Ende sollte VW doch das Ziel haben, soviel wie möglich ID.3s auf die Straße zu bringen. Wenn man sieht, dass sie rumfahren, ist das doch die beste Werbung.
hätte VW mit der günstigsten Version des ID.3 begonnen, wäre die Nachfrage so groß geworden, dass VW sie nicht hätte abdecken können.
Die Folge wären lange Wartezeiten gewesen, also ein Desaster zur Markteinführung.
Die 30.000 Stück des 1st. sind für den Verkaufsstart gut planbar.
Zudem ist der gut ausgestattete 1st eine bessere Werbung als ein günstiges Standard-Model.
... siehe KIA Fake. :?
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: ID.3 First Edition

ubit
  • Beiträge: 2518
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 823 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: für Vw ist es halt ne Gradwanderung mit dem Preis....zu hoch werden sie die Produktion nicht los....müssen am Ende wegen Flottenverbrauch Strafe zahlen. Zu niedrig bleibt zu wenig Marge.
Marge muss man halt gegen Strafzahlungen rechnen. Und VW hat ja noch die anderen e-Autos die sie notfalls über den Preis in den Markt drücken können. Besonders der neue e-Up! bietet sich da an. Vermutlich zählen die Verkäufe an das eigene Car-Sharing auch mit. Insofern: Jede Menge Möglichkeiten den Flottenverbrauch zu drücken.

Ich persönlich wünsche mir eigentlich das die teureren Varianten des ID.3 keinen zu großen Zuspruch finden. E-Mobilität muss deutlich günstiger werden, sonst wird das nix mit dem Massenmarkt. Aktuell sind die Preise immer noch etwas zu ambitioniert - und die Modelle aller Hersteller für nächstes Jahr zeigen da leider noch keine wirkliche Besserung.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag