Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
StH hat geschrieben: Ja und, was kosten die der anderen Hersteller dort ausstattungbereinigt so? Wir haben zwischen DE und AT schon riesen Preisunterschiede von ein paar tausend Euro und das obwohl uns beim BEV eigentlich nur 1% Mehrwertssteuer trennt. Da muss man schon Äpfel mit Äpfel vergleichen.
Genau, ein Tesla Model 3 Standard Range Plus kostet dort auch nur 37000 Euro. Ausstattungsbereinigt weniger als der ID 3.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Simon1982
  • Beiträge: 1073
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
@Beemer: inzwischen hat jeder verstanden wie super und preiswert das M3 ist. Du kannst mit deiner Mission aufhören.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Helfried
read
Rolling Thunder hat geschrieben: Wozu? Einmal auf 22° eingestellt und dann nie mehr ändern. Dafür ist eine Temperaturregelung da.
Das stimmt so nicht. Denn dann würde ja in der Tiefgarage jeden Tag für 1 Minute die Heizung angehen, bis man draußen beim Tor ist, wo es dann z.B. 30 Grad Celsius hat.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3072
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 876 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Genau, ein Tesla Model 3 Standard Range Plus kostet dort auch nur 37000 Euro. Ausstattungsbereinigt weniger als der ID 3.
hey beemercroft. . nu mach doch mal eine Sache richtig ..
im thread viewtopic.php?f=150&t=39325&start=80
wartet alle Welt darauf, dass du die August-Zulassungsdaten KBA für etron und mx/ms einträgst .. ist doch dein Job als Oberstatistiker. Wer kann das denn sonst so schön wie du..
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3072
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 876 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Genau, ein Tesla Model 3 Standard Range Plus kostet dort auch nur 37000 Euro. Ausstattungsbereinigt weniger als der ID 3.
tut mir leid .. völlig falsch. Ein m3 musst mit einer Wärmepumpe und einem Display in Fahrtrichtung vor dem Fahrer nachgerüstet werden um mit dem ID.3 vergleichbar zu sein. Dann müsste man sich mal darüber unterhalten wie man in den m3 eine ordentliche Heckklappe reinkriegt und die Kopffreiheit für die Mitfahrer hinten. Relativ teure Umbaumaßnamen. Was nimmt Tesla dafür?
Umgekehrt muss man natürlich beim ID.3 eine Kofferraumbewässerung und einen park-Strom-Abfluss nachrüsten um die Vampirverluste nachzubasteln. Auch nicht billig.

Ein ID.3 ist nicht mit einem M3 vergleichbar - er spielt in einer anderen - höheren - Usability-Liga. Man vergleicht auch nicht einen Business-Pc mit einem Gameboy.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Helfried
read
Und schnell zurück zum Thema!

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 586
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben: ich muss sagen, dass es .. mal abgesehen von der gewöhnungsbedürtigen Nüchternheit .. eine sehr geschickte Übernahme von Designelementen unter Vermeidung der Fehler ist.
Der ID.3 hat für zentrale Anzeigen ein Display in Blickrichtung des Fahrers. Beim M3 muss man den Blick immer von der Straße nehmen um das Zentraldisplay zu studieren.
Wir müssen uns mal davon verabschieden, alles was Tesla macht reflexartig für einen Geniestreich zu halten. Das Zentraldisplay in der Mitte ist schlicht Müll.
Es hat für Tesla den einen und einzige Vorteil: billig
Innenraum:
Es gibt grobschlächtige Nüchternheit und elegante Nüchternheit (z.B. Bauhausstil 1930). Den ID Innenraum ordne ich in der ersten Kategorie ein.

Fahrerdisplay:
grundsätzlich halte ich es für sinnvoll eins zu verbauen, fände ich auch beim Tesla zweckmäßig. Aber die Display-Optik erinnert mich an die Klötzchengrafik eine C64 aus den 80ern. Eben so grobschlächtig wie das Gehäuse des Displays.
Auf der Autobahn stelle ich mir zudem das Lenkrad immer tiefer, damit ich die Arme ablegen kann und trotzdem noch das Lenkrad fassen kann.
Das Display macht die Lenkradbewegung beim Verstellen mit; und auf den Punkt bin ich gespannt: kann ich dann das Display noch einsehen, oder habe ich nur den Lenkradkranz im Blickfeld?
Die Displayaufteilung ist noch stark an den eGolf angelehnt. Für die ACC-Anzeige wird viel Platz verschwendet. Ich fahre fast immer mit ACC, aber außer zur Einstellung der Abstandsstufen brauche ich das Display nicht. Da könnte man die Fläche für andere Anzeigen nutzen.

Zentraldisplay M3:
Zunächst ist es erst mal ein Geniestreich und kein Müll. Die Tatsache, dass schon 150000 Leute dieses Auto gekauft haben zeigt, dass man die Geschwindigkeit trotzdem noch erfassen kann und es kein ko-Kriterium ist. Ich habe noch keinen Test gefunden, der es als ko-Kriterium abqualifiziert hätte.

Darüberhinaus ist mal wieder festzuhalten, dass Tesla M3 und der ID andere Zielgruppen haben, es lohnt nicht, immer wieder auf technischen Unterschieden
herumzureiten.

Spannender finde ich die Frage, ob VW seinem bei der Präsentation formulierten Anspruch, ein emotionales Auto zu bauen, nachgekommen ist.
Außen ansatzweise ja, innen nach meiner Meinung in keinster Weise.

Gruß TY12





Fahrerdisplay
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
TY12 hat geschrieben: Zunächst ist es erst mal ein Geniestreich und kein Müll. Die Tatsache, dass schon 150000 Leute dieses Auto gekauft haben zeigt, dass man die Geschwindigkeit trotzdem noch erfassen kann und es kein ko-Kriterium ist. Ich habe noch keinen Test gefunden, der es als ko-Kriterium abqualifiziert hätte.
Sehe ich genauso. Nur sind es über 250'000, nicht nur 150'000.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3072
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 876 Mal
read
TY12 hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben: ich muss sagen, dass es .. mal abgesehen von der gewöhnungsbedürtigen Nüchternheit .. eine sehr geschickte Übernahme von Designelementen unter Vermeidung der Fehler ist.
Der ID.3 hat für zentrale Anzeigen ein Display in Blickrichtung des Fahrers. Beim M3 muss man den Blick immer von der Straße nehmen um das Zentraldisplay zu studieren.
Wir müssen uns mal davon verabschieden, alles was Tesla macht reflexartig für einen Geniestreich zu halten. Das Zentraldisplay in der Mitte ist schlicht Müll.
Es hat für Tesla den einen und einzige Vorteil: billig
Innenraum:
Es gibt grobschlächtige Nüchternheit und elegante Nüchternheit (z.B. Bauhausstil 1930). Den ID Innenraum ordne ich in der ersten Kategorie ein.
ziemlich beliebige Einstufung. Aber über Geschmack lässt sich eben nicht streiten
Zentraldisplay M3:
Zunächst ist es erst mal ein Geniestreich und kein Müll. Die Tatsache, dass schon 150000 Leute dieses Auto gekauft haben zeigt, dass man die Geschwindigkeit trotzdem noch erfassen kann und es kein ko-Kriterium ist. Ich habe noch keinen Test gefunden, der es als ko-Kriterium abqualifiziert hätte.
ja - man kann es. Man kann auch während der Fahrt telefonieren, essen, trinken, mit dem Beifahren schwatzen.
Die Frage ist, ob es unter Sicherheitsgesichtspunkten optimal ist. Und dass ich für elementare Funktionen den Blick von der Straße nehmen um mich dann noch auf einem Groß-Display orientieren muss ist extrem ungünstig. Wenn es um Sicherheit geht ist das Urteil dann eben zu Recht: Müll.
Einen Geniestreich kann ich da nicht einmal ansatzweise erkennen. Man spart sich einfach ein 2. Display. Nicht umsonst sind ja laut diverser technischer Analysen die Material- und Fertigungskosten des M3 sehr gut optimiert. Wenn man wie Tesla keine Gewinne macht muss man eben aus allem was rausquetschen und wenn es Usability und Service ist. Die Fans werden es dann für gottgegebene Inspiration halten.
Spannender finde ich die Frage, ob VW seinem bei der Präsentation formulierten Anspruch, ein emotionales Auto zu bauen, nachgekommen ist.
Außen ansatzweise ja, innen nach meiner Meinung in keinster Weise.
um dazu eine finale Meinung zu haben brauche ich noch ein paar Tage.. aber mir fehlt sowieso die AHK.
DAS ist ein Mangel und keine Geschmacksfrage.
Da hat mal m3 einen Vorteil.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
TY12 hat geschrieben: innen nach meiner Meinung in keinster Weise.
Gruß TY12
wenn wir nur noch dieses innenraumdesign kaufen können, erübrigt sich eines tages diese frage :roll: gefragt werden wir ja eh nicht
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag