Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
norman02us hat geschrieben: Die Zukunft wird es zeigen...Der Corsa-e hat technisch den gleichen Stand wie der ID.3 und wird vorher geliefert. Die First Edition des ID.3 kostet ohne Sonderausstattung schon so viel wie der Cora-e First Edition mit allem was auswählbar ist. Hinzu kommen in 2020 der Mokka X und 2021 der neue Astra (beide als e-Modelle).
Da kann ich keinen klaren Vorsprung für VW erkennen. Das soll nicht heißen, dass VW schlechter oder langsamer ist, aber eben auch nicht schneller oder besser, was man wohl bräuchte, um Weltmarkführer bei E-Autos zu werden.
Ob sich das Konzept der dedizierten Elektroplattform in naher Zukunft rechnet? Wir werden sehen. Es limitiert zumindest stark den Pool der potentiellen Käufer, wenn ich meine vorhandenen Modelle, die jeder kennt und liebt, nicht als e-Variante anbiete.
Ja aber der Astra als umgebauter Verbrenner kommt schon spät, der müsste jetzt auf den Markt kommen. Mit umgebauten Verbrennern hat man den Vorteil das man schneller auf dem Markt sein kann als die Konzerne die auf eine Plattform setzen.
Einen Astra Kombi BEV würden viele kaufen.
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
ar12 hat geschrieben: ja ok aber trotzdem ist das preisgefüge in deutschland zu hoch, unter dem deckmantel des ach so NEUEN
klar kostet ein leerer diesel -oder benzin tank 1/100 eines akkus :mrgreen: , trotzdem fallen noch viele weitere teile weg und der zusammenbau wird wesentlich einfacher also weniger men-power, in der summe wirds den autobauern schon gefallen, zumindest heimlich reiben die sich die hände, nur öffentlich sagen würdens die niemals,
schaut euch nur die reisschüsselpreise an unglaublich...wurschtel leaf, kona, ioniq auf die fresse müssten die fallen........
Ja, das ist wieder diese gefühlte Verschwörungstheorie. Selbst Tesla kann da nicht auf Wasser gehen. Schau dir mal an, was ein Dacia kostet. Diesel im Kleinwagensegment lohnen nicht mehr, weil die Filter 50 € Zusatzkosten bedeuten, und werden dann eingestellt. BEV sind noch nicht günstiger, selbst bei richtiger Massenfertigung. Aber das wird kommen.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben: Ja aber der Astra als umgebauter Verbrenner kommt schon spät, der müsste jetzt auf den Markt kommen. Mit umgebauten Verbrennern hat man den Vorteil das man schneller auf dem Markt sein kann als die Konzerne die auf eine Plattform setzen.
Einen Astra Kombi BEV würden viele kaufen.
Sehe ich genau andersherum. Bei einer eigenen plattform wie der MEB ist die technik immer gleich und es werden einfach andere karosserieformen draufgesetzt.
Bei verbrenner-zwittern muss bei jeder karosserieform die akku-positionierung neu festgelegt werden und der platz vorne im "motorraum" ist verschenkt.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Fu Kin Fast
read
hu.ms hat geschrieben: Der entscheidenen punkt ist doch, dass fahrzeuge, die auch mit verbrennermotor ausgeliefert werden dessen platz vorhalten müssen, während reine BEV ein ganz neues innenraumkonzept mit größerer fahrgastzelle beiten. (beim ID.3 12cm mehr als beim golf = passat-innneraum).
Ich frage mich nur, ob ich dann die Taschen, die nicht in den Kofferraum passen, einfach den Kindern hinten unter die Füße packen soll.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

net1st
  • Beiträge: 410
  • Registriert: Di 14. Nov 2017, 12:59
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben: Der entscheidenen punkt ist doch, dass fahrzeuge, die auch mit verbrennermotor ausgeliefert werden dessen platz vorhalten müssen, während reine BEV ein ganz neues innenraumkonzept mit größerer fahrgastzelle beiten. (beim ID.3 12cm mehr als beim golf = passat-innneraum).
Ich frage mich nur, ob ich dann die Taschen, die nicht in den Kofferraum passen, einfach den Kindern hinten unter die Füße packen soll.
Sehe ich auch so. Was nützt es, wenn die Mitfahrer hinten die Beine übereinander schlagen können, wenn deren Gepäck nicht mehr reingeht.
Eine verschiebbare Rücksitzbank oder verstellbare Einzelsitze zur Anpassung der Kofferraumgröße je nach Bedarf wären da clever.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Autos im C-segment werden doch ohnehin nur von max. 2 personen besetzt.
Sobald die familie größer wird, werden auch die autos größer. Oma und Opa machen da gerne die geldbörse für den mehrpreis auf.
Mehrere meiner kollegen mit 2 oder mehr kindern fahren mulitvan.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • JackD
  • Beiträge: 126
  • Registriert: Mo 9. Sep 2019, 19:00
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Ich hab jetzt mal den e-Golf mit allem Vollgepackt was die Plus Variante enthalten soll. Ich gehe mal davon aus, dass VW die größere Basisbatterie und den stärkeren Motor zum besseren Preis fertigen kann. Gedrosselt wird ja nach derzeitigen Berichten nur per Software. Mit nur 17" Felgen (größere bietet der Konfigurator nicht) kommt man ohne Umweltbonus auf 40-41000€. Wenn man jetzt noch die 19"er dazurechnet und den Mehrpreis für die größere Batterie (14kWh*300€*1,19~= 5000€) kommt man auf ca 45-46000 €. Da der Einkaufspreis bei ca 100€ pro kWh liegen soll, könnte der Kundenaufpreis auch günstiger sein. Rechnet man noch die 2000 kWh (0,3 - 0,4 * 2000€ = 600-800 €) Freiladen und den 1st Aufschlag dazu, die ich in einem Jahr mit der PV-Anlage nie ausschöpfen könnte, kommt man auf einen Gesamtpreis für einen hypothetischen 1st Edition eGolf Plus von ca. 46-47000 €.
Falls der Basis ID.3 1st 39-40000€ kosten würde, kämen noch ca 5000€ Sonderaustattung hinzu. Wären dann 44-45000€.
ID.3 1st Plus in Makena Türkis. 1st Mover. Lieferdatum - Wenn er ankommt -.
Go-eCharger mit PV-Überschussladen mit Openhab und SolarEdge.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
wenn ich für den prädiktiven assi bis 50k€ raushauen soll, muss, dann hat sich vw geerdet aber sowas von, bin bissl entäuscht, nen "beschissenen" passat gibts mit dem assi jung gebraucht ab 27k€ :roll: geht das geld weiter in pv anlagen ...ende...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Bungee
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:08
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Finanzierungsseite für ID3 gestartet:
https://www.volkswagen.de/de/e-mobilita ... -care.html

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • biker4fun
  • Beiträge: 1630
  • Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
  • Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Das wurde gerade in der FB-Gruppe VW ID 3 DACH von einem Händler (D) gepostet:

ID.3 1ST Line 1
<40.000 Euro
► 18-Zoll-Leichtmetall-Felgen
► Winter Comfort
► Navigationssystem inkl. Media Control, DAB+ Radio
► App Connect
► Sprachbedienung
► Mode-2-Ladekabel
► ACC
► Frontassist
► Ausweichunterstützung, Abbiegeassistent
► Verkehrszeichenerkennung
► Ledermultifunktionslenkrad, beheizbar
► Fußmatten
► Designumfänge 1ST Edition

ID.3 1ST Line 2
<46.000 Euro
zusätzlich zu Line 1
► 19-Zoll-Leichtmetall-Felgen
► Exterieur Style Paket
► Abgedunkelte Seiten- und Heckscheiben
► Lighting Pack (IQ.Light LED Matrix Scheinwerfer, LED Rückleuchten,
erweiterte Ambiente-Beleuchtung, Lichtleiste Front)
► Welcome Pack (Keyless Advanced, Griffmuldenbeleuchtung)
► Design Sitz inkl. Komfort Paket
► Pilot Park S (Park Assist inkl. Rückfahrkamera)
► USB-C-Buchsen

ID.3 1ST Line 3
<50.000 Euro
zusätzlich zu Line 2
► 20-Zoll-Leichtmetall-Felgen
► Panorama-Glasdach
► Infotainment inkl. Augmented-Reality-Head-Up-Display
► Komfort Sitz inkl. Komfort Paket
► Soundsystem
► Komforttelefonie inkl. LTE
► Pilot Drive S (Spurwechsel-, Spurhalte-, Emergency- und Stauassistent)
► Ebener Ladeboden
► Wärmepumpe

Dort macht sich etwas Ernüchterung breit.
BMW i3 94Ah, Hyundai IONIQ FL Prem. (Renault Zoe 2014-2017, Hyundai IONIQ vFL Prem. 2017-2019),
Aiways U5 bestellt, Wallb-e to go, PV + Speicher
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag