VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

jhg
  • Beiträge: 651
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
jhg hat geschrieben: Was soll man denn von einer Seite halten, die schon mal gar keine Ahnung hat.
Die schreiben, dass VW in diesem Jahr Strafzahlungen von 10 Mrd. drohen.
In 2020 gibt es noch keine Strafzahlungen.
Es geht nur mal wieder darum Menschen auf die Seite zu locken.

Warum verlinkt man so etwas überhaupt?
Da der Artikel heute nochmal verlinkt worden, habe ich gesehen, dass sie den Fehler bezüglich der Strafzahlungen korrigiert haben.
Und jetzt wird auch eine Bandbreite von 4 bis 10 Mrd genannt. Aus unterschiedlichen Studien.
ID.3 1st Max
Anzeige

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 850
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 608 Mal
read
auf den Artikel berufen sich aktuell gleich mehrere Portale.
...schon klar das dadurch der Wahrheitsgehalt nicht besser wird.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 470
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
jhg hat geschrieben: In 2020 gibt es noch keine Strafzahlungen.
Das stimmt nicht. Lediglich gibt es in 2020 noch einige Erleichterung, z.B. das die schlimmsten 5% der verkauften Fahrzeuge nicht mitgezählt werden.
Hier sind die Fakten gut zusammen gefasst.
Wenn ein Hersteller aber auch diese leichtere Hürde reißt, wird er zahlen müssen. Und wenn man sich die Quartalspräsentationen der Hersteller anschaut, sind Prognosen über den Flottenausstoß jetzt fester Bestandteil geworden.
Deshalb gibt es jetzt so massiv subventionierte eUPs und vorallem deshalb hat der ID.3 jetzt so eine hohe Priorität bei VW.
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

wosch
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Natürlich gibt es auch 2020 schon Strafzahlungen, aber die Werte sind eigentlich nicht sonderlich schwer zu meistern, da eben eine Menge Sonderregeln noch für 2020 gelten.
So wird der Flottenausstoß noch nach NEFZ gerechnet, die 5% schlimmsten CO2-Schleudern rausgerechnet und jedes E-Auto wird mal 2 gerechnet.
Problem für VW ist nur, dass der id.3 fest in der Rechnung eingeplant war.
Die Lücke, sollte sie überhaupt entstehen, müssten andere Modelle schließen.
Die Verkäufe von Up/Mii/Go, e-Tron und e-Golf laufen aber bisher recht gut und auch die PlugIn-hybride verkaufen sich extrem gut.
Selbst ohne id.3 würden die Strafzahlungen eher bescheiden ausfallen.

Aber dazu wird es nicht kommen.
Klar gibt es Softwareprobleme, klar werden das durchaus viele sein und es wird sicher Zeit brauchen nahezu ALLE zu lösen, aber für einen Release ist das nicht einmal notwendig.
Mit entsprechenden Prioitäten wird das Auto natürlich im Sommer auslieferungsfähig sein und dann kommt Ende des Jahres halt noch mal ein größeres Update
In 4 Monaten wird man ja wohl einen Releasefertigen Stand hinbekommen.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

CaptainPicard
  • Beiträge: 1005
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 356 Mal
read
VW braucht rund 200.000 verkaufte BEV (zusätzlich zu den PHEV) in Europa um auf die 95g zu kommen, ohne den 100.000 MEB-Fahrzeugen die für 2020 geplant waren ist das nicht einmal ansatzweise zu schaffen. Also die Strafzahlungen würden deutlich ausfallen wenn der ID.3 nicht auf den Markt kommt. Wenn er sich nur etwas verzögert und es vielleicht nur 70.000 werden dann wird es wohl kein so großes Problem darstellen und da wäre wohl der Imageschaden, dass man es (vielleicht als einziger Autohersteller) nicht geschafft hat die Emissionsziele einzuhalten schlimmer als die vielleicht 50 oder 100 Millionen Euro Strafzahlung.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

wosch
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Da gebe ich dir definitiv Recht. Gerade VW kann es sich gar nicht leisten, die CO2-Ziele nicht einzuhalten.
Das Mühsam aufgebaute Image, dass man aus den Fehlern gelernt hat und dass man jetzt alles besser machen möchte wäre auf der Stelle hin.
Niemand würde denen noch irgendwas glauben.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass sie eine Menge Möglichkeiten haben, die Strafzahlungen zu vermeiden, bis zum verschieben von Auslieferungen ins Jahr 2021, womit sie dann natürlich nächstes Jahr noch mehr Schwierigkeiten bekommen.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

wolle
  • Beiträge: 317
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Als ob es aktuell nicht schon genug Probleme mit der Software usw. gäbe. So kommt jetzt auch noch, bedingt durch den Coronavirus, ein weiteres hinzu, wie ich heute zufällig gelesen habe. In China sind verständlicherweise die Absätze nun rapide gesunken, was finanziell so sicherlich nicht kalkuliert war.

Nicht wissend, ob im id3 auch Komponenten chinesischer Hersteller verbaut sind, so könnte es dadurch gegebenenfalls auch zu nicht absehbaren und unverschuldeten Verzögerungen kommen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 49937.html

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

jhg
  • Beiträge: 651
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
fpk hat geschrieben:
jhg hat geschrieben: In 2020 gibt es noch keine Strafzahlungen.
Das stimmt nicht. Lediglich gibt es in 2020 noch einige Erleichterung, z.B. das die schlimmsten 5% der verkauften Fahrzeuge nicht mitgezählt werden.
Hier sind die Fakten gut zusammen gefasst.
Wenn ein Hersteller aber auch diese leichtere Hürde reißt, wird er zahlen müssen. Und wenn man sich die Quartalspräsentationen der Hersteller anschaut, sind Prognosen über den Flottenausstoß jetzt fester Bestandteil geworden.
Deshalb gibt es jetzt so massiv subventionierte eUPs und vorallem deshalb hat der ID.3 jetzt so eine hohe Priorität bei VW.
In dem verlinkten Artikel steht nur, dass die Grenzwerte gelten aber das ist alles etwas unsauber formuliert.

Wenn man mal auf zwei Seiten schaut, die es wissen müssten, steht dort etwas anderes.
Einmal die Seite vom VDA.
https://www.vda.de/de/themen/umwelt-und ... eugen.html
Die Grafik sagt ganz klar, Strafen ab 2021.

Oder die vielfach zitierte Studie von PA Consulting bei der viele eben nur die Zahlen lesen, aber nicht das was da steht.
https://www.paconsulting.com/co2
Dort steht ganz klar, dass die Berechnung der Strafen für das Jahr 2021 ist.


Nachdem ich mir die Info auf der Seite der EU durchgelesen habe, schränke ich das nochmal etwas ein.
Die Grenzwerte gelten, man geht aber wohl davon aus, dass aufgrund der Sonderregelungen in 2020 kein Autohersteller Strafen zahlen wird.
Deshalb sind wohl alle Berechnungen für 2021. Ab nächstem Jahr wird es also wirklich zum Problem.
ID.3 1st Max

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
wosch hat geschrieben: In 4 Monaten wird man ja wohl einen Releasefertigen Stand hinbekommen.
Vor allem, da der Wagen ja schon fährt und auf die Mitarbeiter losgelassen wird.
Der Stand würde mir reichen 98% Ok und die Garantie, dass der Wagen Sicher fährt wäre OK für mich.
Das die jetzt noch Feinschliff machen und das final release noch mal für 2 Monate testen ??

Lobenswert.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. Seit 09/20 ID.3 Plus. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Helfried
read
Lumpf67 hat geschrieben: Der Stand würde mir reichen
98% Ok und die Garantie, dass der Wagen Sicher fährt wäre OK für mich.
Mit 98% wäre diese Garantie technisch nicht möglich.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag