VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Nein, das hatte Helbig schon vor geraumer Zeit gesagt: keine Integralsitze.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Nozuka
  • Beiträge: 1667
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Ich hätte ehrlich gesagt schon erwartet das sie die 30.000 der 1st Edition am ersten Tag schaffen würden, insofern klingt "über 10.000" eher ernüchternd.
Dafür war es in den Medien viel zu wenig präsent. Die meisten kennen den ID.3 noch immer nicht.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Das denke ich auch. Das ganze lief ja quasi noch unter dem Radar, was sich erst mit der Marketingkampagne (Stichwort DFB Pokalfinale, und dann spätestens IAA) ändern wird. Dazu noch die (hochpeinlichen) Serverprobleme - da find ich 10.000 schon ok.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Ich finde die Serverprobleme überraschend. Wenn es insgesamt nach 24 Stunden 10.000 Reservierungen waren, dann waren es in Deutschland und Spanien, wo Volkswagen Pay verwendet wurde, sicher nicht mehr als 5.000. Selbst wenn diese alle innerhalb weniger Minuten versucht haben, zu reservieren, sollte das doch nicht zu Serverproblemen führen!

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

GyAkUsOu
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Di 26. Feb 2019, 05:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
CaptainPicard hat geschrieben: Noch eins:

Bild
Skeptischer Blick auf das hässliche und billig wirkende Cockpit ;)

10.000 "Reservierungen" sind ok. Für mehr fehlen derzeit einfach noch Informationen und Elemente, die mehr Hype generieren würden.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Igitt. Also wenn so ein Typ in Blau auf dem Beifahrersitz mit ausgeliefert wird storniere ich umgehend! ;-)
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Helfried
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Selbst wenn diese alle innerhalb weniger Minuten versucht haben, zu reservieren, sollte das doch nicht zu Serverproblemen führen!
Naja, ich glaube nicht, dass Volkswagen schon IT-Ressourcen für solche Massenanstürme hat. So etwas dauert länger bei Konzernen, die aus anderen Bereichen kommen. Ich stelle mir das dort nicht so dynamisch vor wie Amazon-Server, die den Ansturm zu Weihnachten genauso zackig bewältigen wie bei Schwiegermutters Geburtstag.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

smarty79
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Das mit dem Zusammenbruch der Server ist natürlich doof, aber aus eigener Erfahrung auch sehr schwer im Vorfeld zu testen. Hier wurden ja mehr oder weniger drei voneinander unabhängige Systeme (VW-ID, VW Pay und die Registrierung selbst) völlig neu aus dem Boden gestampft und wahrscheinlich mit irgendwelchen Service-APIs miteinander verknüpft. Womöglich wurden die VW-Pay-Konten direkt per Service im Banksystem der VW-FS angelegt, wo dann noch zahlreiche Checks im Hintergrund laufen, hier macht ja allein der Gesetzgeber unzählige Vorgaben wegen Risikomanagement, Geldwäsche etc.

Da reicht irgendein Memory-Leak unter einer Spezialkonstellation und eine der Komponenten macht die Grätsche. Der Anwender versucht es erneut und erzeugt dadurch immer weitere Sessions.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

hu.ms
  • Beiträge: 1461
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
prinzValium hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben: Leute, bei den preise muss immer die förderung von derzeit 4.000 € und vor allem bei einem vergleich mit verbrennern die wesentlich günstigeren energiekosten berücksichtigt werden. Die liegen bei heim-landung bei etwa der hälfte was treibstoff kostet. Bei mir wg. der PV-anlage bei unter 2 € / 100 km.
Kfz-steuer fällt für 10 jahre auch nicht an und bei wartung/ersatzteilen wird auch von max. 60 % eines verbrenners ausgegangen. Insgesamt können auf die nutzungszeit gesehen im vergleich mit einem verbrenner locker 10.000 € an betriebskostenersparnis vom kaufpreis abgezogen werden.
Wer natürlich die 10.000 € nicht "bevorschussen" kann hat einfach verloren.
Das ist vllt für Elektro Auto und Öko Interessierte so, aber nicht für den normalen Käufer.
Da ist der Listen Preis viel wichtiger.

Und in Deutschland ist die Förderung ziemlich gering und wird von klassischen Verbrenner Rabatten negiert.
Bekommst bei 'nem Golf 4000€ Händlerrabatt und beim ID3 halt die Förderung vom Händler "eingerechnet"

Wenn die kostenlosen Stromsäulen weiter nachlassen, ist das bald ähnlich teuer wie ein Verbrenner.
War wirklich erschrocken, dass da 35Cent und teilweise mehr für ne KWh fällig werden.

7€ für 100km bei meinem durchschnittlichen e-Golf Verbrauch.
Wobei es natürlich auch Menschen gibt, die den mit ~15 und nicht ~20 fahren.
Und dann sind wir schon bei nem 5 Liter Diesel auf 100km Verbrauch
Mit Verschleiß und Öl wird es natürlich deutlich besser für den Stromer, aber ab dem Punkt rechnet eigentlich schon lange keiner mehr.

Da muss noch einiges passieren bei der Elektromobilität.
Ich glaube, dass gerade leute mit höheren bildungs- und einkommensniveau sich zuerst für BEV interessieren.
Von denen haben auch viele eine eigene garage mit problemlos installierbaren ladeanschluss oder sogar eine PV auf dem EFH um günstig zu laden. Eine ladesäule brauchen die nur, wenn sie mehr als 300 km an einem tag fahren. Das ist bei ca. 85 % der bevölkerung max. 10 mal im jahr der fall. Für diese "erstkäufer" ist also der ladesäulendichte und der strompreis dort relativ unwichtig.

Die "first Edition" ist genau für diese leute vorgesehen, die schnellstmöglich ein praktisches BEV kaufen wollen und die obigen voraussetzungen mitbringen. Darunter auch viele zweitwagen in haushalten.
Die haben auch kein problem die 10.000 € zu "bevorschussen" die im laufe der nutzungsdauer im vergleich zu einem verbrenner durch günstigere betriebskosten wieder hereinkommen und sind auch in der lage diese tatsache zu überblicken und einzuschätzen.

Als vor fast 100 jahren das auto aufkam, war es damals auch nur für einen bestimmten personenkreis geeignet, der die damals notwendigen voraussetzungen mitbrachte. Erst in den 60gern hatten dann fast alle einen PKW.

"BEV für alle" wird noch einige jahre dauern. Mehr modelle, einfache fahrzeuge zu günstigeren preise und vor allem praktischen lademöglichkeiten in den ballungsgebieten sind dazu notwendig.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Ich habe die 1st Edition reserviert, aber schon wieder Zweifel mit der Batteriegröße. Für einen Erstwagen ist sie etwas zu klein (77 kWh wäre besser), für den Zweitwagen eigentlich zu groß (45 kWh mehr als ausreichend)...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag