VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
hu.ms hat geschrieben:Mein Interesse gilt ohnehin der 62 kwh variante, für geschätzt 33.000 € - ohne zusatzausstattungspakete.
Dann sind wir mit vergleichbarer Ausstattung auf Kona/Niro-Preisniveau oder sogar darüber. Und die 62 kwh brutto sind immer noch deutlich weniger als die 64kwh netto des Kona/Niro.

Wenn also deine Preisvoraussage stimmt, dann wird der Neo wahrlich kein Preisbrecher sein.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1697
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 443 Mal
read
drilling hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben:Mein Interesse gilt ohnehin der 62 kwh variante, für geschätzt 33.000 € - ohne zusatzausstattungspakete.
Dann sind wir mit vergleichbarer Ausstattung auf Kona/Niro-Preisniveau oder sogar darüber. Und die 62 kwh brutto sind immer noch deutlich weniger als die 64kwh netto des Kona/Niro.

Wenn also deine Preisvoraussage stimmt, dann wird der Neo wahrlich kein Preisbrecher sein.
Den Kona gibts mit dem grossen Akku erst ab 39.000 Euro....
Mit dem kleinen ab 34.600

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read

Code: Alles auswählen

Den Kona gibts mit dem grossen Akku erst ab 39.000 Euro....
Und dann mit einer Ausstattung wo wichtige Dinge fehlen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben:Den Kona gibts mit dem grossen Akku erst ab 39.000 Euro....
Mit dem kleinen ab 34.600
Ich sagte ja mit vergleichbarer Ausstattung, ein nackter Neo wird mit Sicherheit nicht auf dem selben Ausstattungsniveau wie ein Kona/Niro sein.
The Stig hat geschrieben:Und dann mit einer Ausstattung wo wichtige Dinge fehlen.
Und du meinst das ein nackter Neo besser ausgestattet sein wird? :roll:

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
  • Helbig
  • Beiträge: 260
  • Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Ich möchte zum Preis nicht zu viel sagen, aber der Neo mit mittlerer Batterie (62 kWh) und guter Ausstattung (Liegt wobei guter Ausstattung natürlich immer im Auge des Bestellers, Kunden liegt) wird unter der Einpreisung des Kona mit kleiner Batterie liegen. Der Neo verfügt über Systeme die der Kona derzeit nicht bieten kann, was auch der Entwicklung und dem zeitlichen viel späteren Erscheinen des Neo geschuldet ist. Für einen direkten Vergleich müsste man also viele Dinge im Neo raus rechnen, um dann eine Basis zu schaffen für einen Preisvergleich. Als Beispiel Zentrale Rechner die eine Online Updatefähigkeit vieler unter Systeme im Neo ermöglichen, Vorbereitung zum Autonomen Fahren, Assistenzsysteme die es im Kona derzeit garnicht gibt, Online Fähigkeiten wie Schwarmintelligenz und diverse APPs fürs Fahrzeug etc. um Beispiele zu nennen.

Ich würde den Kona auch eher gegen den Crozz vergleichen wollen, das würde mehr Sinn ergeben, verstehe aber auch, das man Vergleiche heran zieht, über Produkte bei denen wichtige Details wie Batterie Größe, Preis usw schon grob bekannt sind und oder schon kaufbar/ erlebbar sind.

Gruß

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben:Wer glaubt, das die genannten Preise realistisch sind, glaubt sicher auch an den Weihnachtsmann. Die Wahrscheinlichkeit das VW ein richtiges E-Auto günstiger als ihren Spielzeug E-Up verkauft halte ich für nicht vorhanden.

MfG
Michael
Komisch, VW hat kürzlich den Listenpreis des eUp gesenkt... Wie oft ist das schon vorgekommen (ohne dass ein Modell-Wechsel stattgefunden hat)?

Aber jeder darf ja sein Feindbild behalten..
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Helbig hat geschrieben:Für einen direkten Vergleich müsste man also viele Dinge im Neo raus rechnen, um dann eine Basis zu schaffen für einen Preisvergleich. Als Beispiel Zentrale Rechner die eine Online Updatefähigkeit vieler unter Systeme im Neo ermöglichen, Vorbereitung zum Autonomen Fahren, Assistenzsysteme die es im Kona derzeit garnicht gibt, Online Fähigkeiten wie Schwarmintelligenz und diverse APPs fürs Fahrzeug etc. um Beispiele zu nennen.
Das ist aber alles primär Software, ich rede von physischer Ausstattung wie Wärmepumpe, Sitzheizung, elektrisch verstellbare und beheizte Spiegel, Felgengröße, Sitzbezugmaterial usw. und gerade bei solchen Sachen geizt VW normalerweise in der Grundausstattung und verlangt happige Aufpreise dafür.

Die Online Anbindung, die Vorbereitung zum Autonomen Fahren, und die ganzen nerventötenden Assistenten sehe ich eher als negativ an, so etwas sollte zumindest komplett deaktivierbar sein.
Klar gibt es naive Technikenthusiasten die auf so etwas stehen, aber in der breiten Bevölkerung sind das wohl eher eine Minderheit.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
m.baumgaertner hat geschrieben:MKomisch, VW hat kürzlich den Listenpreis des eUp gesenkt... Wie oft ist das schon vorgekommen (ohne dass ein Modell-Wechsel stattgefunden hat)?
Dafür wurde aber die Grundausstattung gekürzt, im Endeffekt scheint der Preis bei gleicher Ausstattung laut eUp Besitzern (siehe entsprechende Diskussion im eUp Unterforum) gleich geblieben zu sein.

Re: VW stellt den VW Neo vor

hu.ms
  • Beiträge: 1468
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Helbig hat geschrieben:Ich möchte zum Preis nicht zu viel sagen, aber der Neo mit mittlerer Batterie (62 kWh) und guter Ausstattung (Liegt wobei guter Ausstattung natürlich immer im Auge des Bestellers, Kunden liegt) wird unter der Einpreisung des Kona mit kleiner Batterie liegen.
Vielen Dank für info. Dann liege ich ja mit meiner preisschätzung für den 62kwh in basisausstattung gar nicht falsch.
Ich brauche keine popo-heizung o.ä. luxus. Geregelte heizung/kühlung und max. flexible rücksitze reichen mir.
Ich hoffe nur, er wird auch von anfang an in Zwickau gebaut, das ich einen im 2.Q. 2020 bekommen kann, rechtzeitige bestellung natürlich vorausgesetzt.
Zuletzt geändert von hu.ms am Fr 16. Nov 2018, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

West-Ost
read
drilling hat geschrieben:
m.baumgaertner hat geschrieben:MKomisch, VW hat kürzlich den Listenpreis des eUp gesenkt... Wie oft ist das schon vorgekommen (ohne dass ein Modell-Wechsel stattgefunden hat)?
Dafür wurde aber die Grundausstattung gekürzt, im Endeffekt scheint der Preis bei gleicher Ausstattung laut eUp Besitzern (siehe entsprechende Diskussion im eUp Unterforum) gleich geblieben zu sein.
...es verbleiben ausstsattungsbereinigt immer noch rund 1.400 Euro Preisvorteil gegenüber MJ 18 beim VW e-up! und es wird einem damit auch die Wahl gelassen, welche Sonderausstattungen man wählt. Immerhin, besser als nichts. Zurück zum eigentlichen Thema.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag