Überschussladen

Überschussladen

Macki21
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mo 14. Sep 2020, 10:34
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Hallo zusammen, meine Familie und ich haben einen "alten" eup! Erstzulassung 02/16 mit 18,7 kW-Batterie. Seit einiger Zeit haben wir auch eine eine PV-Anlage (gesteuert mit Sunny Home Manager) mit Wallbox, Mennekes Amtron 11kW (installiert im Juni 2020).

Das Überschussladen funktioniert quasi überhaupt nicht. Wenn das Auto angesteckt wird und Stromüberschuss aus der PV-Anlage vorhanden ist, beginnt die Ladung für wenige Minuten, dann wird sie abgebrochen (Ladeleistung z.B. 0,1 kW, obwohl weiterhin ausreichend Strom produziert wird) und die Mennekes-Charge-App zeigt "Ladung pausiert" an. die Ladung wird dann aber nie mehr aufgenommen.

Kennt jemand das Problem?? Was ist zu tun??
Anzeige

Re: Überschussladen

Skatas
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:10
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo alleine,
ein paar Fragen zum Verständnis:
lädt er an der Box überhaupt und nur PV-Überschuss geht nicht?
Der "alte" e-Up lädt an AC max. mit 3,6 kw ?
Wieviel kwp hat deine PV?

Re: Überschussladen

der kleine Nik
  • Beiträge: 495
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Vielleicht regelt dein Fahrzeug hier runter. Was hast du eingestellt? Mindestladestand? geteimtes Laden? Wie weckt deine WB das Auto wieder auf?

Grüße
Nik

Re: Überschussladen

der kleine Nik
  • Beiträge: 495
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
@rolfrenz hat mir da mal einen guten Tip für die Grundeinstellung gegeben.

der kleine Nik hat geschrieben: ↑Wie stellt man beim Up denn ein, dass immer nur bis 80% geladen werden soll?

zitat rolfrenz:
"
Es gibt einen Workaround:
1. Du stellst im e-Manager, oder per App den Mindestladestand auf 80%.
2. Dann richtest du einen von 10 möglichen Ladestandorten ein mit nur Laden ohne Klimatisieren und Maximalladestand 80% und vergibst einen Namen dafür (bei mir heißt der z.B. „HOME80 OHNE KLIMA“).
3. Dann richtest du einen von 3 möglichen Ladetimern ein mit irgendeiner Abfahrtszeit (die ist egal) und wählst alle Tage in der Woche, sowie den soeben eingerichtetn Ladestandort mit Maximum 80% und ohne Klima.

Das wars. Wann immer du das Auto an AC ansteckst, lädt er sofort auf das Minimum von 80% und stoppt dort, weil er ja darauf wartet zur angegebenen Abfahrtszeit den Rest auf das Maximum von 80% zu laden... ;-). Alles klar?

Übrigens: Zwei nette Nebeneffekte. An DC lädt er trotzdem bis 100%, oder soweit bis der Ladevorgang manuell beendet wird. Und wer an AC trotzdem bis 100% laden möchte, muss nur noch vor dem Abstellen des Fahrzeugs die (dann aufgrund des Timers immer leuchtende) Ladetaste in der Mittelkonsole drücken: Das Licht geht aus und die 80%-Grenze wird für den nächsten Ladevorgang aufgehoben.
"
grüße und vielleicht hilft das ja schon

Re: Überschussladen

Macki21
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mo 14. Sep 2020, 10:34
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Skatas hat geschrieben: Hallo alleine,
ein paar Fragen zum Verständnis:
lädt er an der Box überhaupt und nur PV-Überschuss geht nicht?
Der "alte" e-Up lädt an AC max. mit 3,6 kw ?
Wieviel kwp hat deine PV?
Hallo Skatas,

herzlichen Dank für Deine Nachfrage. Hier die von Dir erwünschten Infos: Ja, man kann "normal" an der Box laden. Ich würde sagen, nur das Überschussladen geht nicht. Das normale Laden läuft mit (etwa) 3,6 kW.

Meine PV-Anlage hat etwa 8,375 kWp

Re: Überschussladen

Skatas
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:10
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Guten Morgen,
dafür nicht, bisher habe ich ja nicht helfen können....

Leider kenne ich die Mennekes und auch den e-Up (noch) nicht, deshalb zäume ich mal das Pferd von hinten auf.

Man hat mir damals von der Mennekes abgeraten weil diese angeblich 2kwh "reserviert" und nicht ins Auto lädt. Ob das stimmt kann ich leider nicht beurteilen, habe mich aber auch aus anderen Gründen letztlich für eine Wallbox von OpenWB entschieden.
Mit dieser Box kann ich die Ladeleistung im Prinzip in 1,33KW Schritten einstellen, dies wird über eine Ladestrombegrenzung gemacht, sind also minimal 6A.

Je nach PV-Leistung erhöht dann die Box den Ladestrom, und auch die Anzahl der Phasen automatisch, oder eben auch nicht.

Meine PV-Anlage hat "nur" 6,9 KWp Leistung, aber ziemlich exakte Ausrichtung nach Süden, und bei sommerlichem Wetter kommen so 5,4 KWh max. vom Dach. Hausverbrauch abgezogen also eigentlich immer genug Ladeleistung für 3,6 KW.

Wenn die obige Aussage zur Mennekes richtig ist, und einen normalen Hausstromverbrauch unterstellt, dann müsste deine PV-Anlage über 6 KWh liefern bevor die Mennekes den Ladevorgang startet.

Kannst du den Ladestrom entweder über die Mennekes, oder den e-Up auch drosseln ?

Möglich wäre auch das die Mennekes, obwohl sie es können sollte, den e-Up nicht aufweckt.

Meine OpenWB bietet diese Funktion in den Einstellungen.
Zitat:
"CP Unterbrechung, zur Aufweckung des EVs (manche EVs “schlafen” nach einiger Zeit ohne Ladung ein. Wird dann die PV Ladung gestartet, starten die betroffenen EVs das Laden nicht. Durch die CP Unterbrechung werden betroffene EVs animiert die Ladung neu zu initialisieren ohne Abstecken zu müssen)"

Ich stecke meine eGolf häufig abends an, wähle aber "nur PV laden" an der OpenWB, dann startet die Ladung
1. nur bei ausreichender PV-Leistung und
2. nur wenn diese "CP Unterbrechung" aktiviert ist, (Ladestecker abstecken und gleich wieder Ladestecker anstecken) weckt das Auto ebenso auf.

Das wäre was mir zu deinem Problem einfällt....hoffe ich konnte diesmal helfen:-)
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag