Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
So, jetzt könnte es langsam wieder in Richtung neuer Nachrichten bzgl. CCS-Ladeleistung gehen, das Thema hier ist nicht ob es jemand persönlich stört oder nichts ausmacht.

Grüazi MaXx
Anzeige

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
rasalgul hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben:
Ja echt. Und keine Anhängerkupplung mit 2,5t Zuglast. Ein sidebyside Kühlschrank passt auch nicht in den Kofferraum. Vermutlich ist die Geländetauglichkeit auch madig. Wie soll ich denn mit so einem Auto vernünftig in die Arbeit pendeln?

Weder VW noch sonsteiner hier entscheidet wie ich ein Auto nutze, welches ich von meinem Geld kaufe.

Selbst der alte e-up konnte schneller laden.
VW will einfach nicht!
Nein, du willst nicht! Aber es ist immer leicht anderen Leuten Dinge zu unterstellen

Jegliche Designentscheidung hat seine vor und Nachteile. Klar hätte man den Akku auch flüssig temperieren können. Aber dann würde das Auto deutlich teurer werden. Und da den meisten Kunden der Preis in dieser Fahrzeugklasse wichtiger ist als die Performance bei der Langstreckenladung, hat man sich gegen eine teure Akkuklimatisierung entschlossen.

Kein Mensch schreibt dir vor, welches Auto du kaufen sollst oder auch nicht. Du kannst auch gerne sagen dass du lieber mehr Geld für einen schnelladefähigen Akku ausgeben würdest (findet man z.b. beim ID3). Dein Gejammer und deine Kritik an der Designentscheidung von VW, wird aber nicht zu einer Änderung führen, denn die Entscheidung von VW ist nachvollziehbar und für die Masse richtig. Demnach bleibt als logische Konsequenz eben nur, dass du das entweder akzeptierst, oder ein anderes Fahrzeug kaufst. Denn du schreibst VW nicht vor, wie sie ihr Auto zu entwickeln haben. Selbst wenn du rumpelstilzchen heißen würdest...

@maxx: hier geht es ganz allgemein um die CCS ladeleistung. Ich wüsste nicht warum man nicht über die Hintergründe diskutieren darf.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
@Super-E ... Dann schreib doch sachlich was über die Hintergründe! Erkläre uns warum ein Akku der doppelte Kapazität hat und Fahrstrom von Spitze 300A abgibt, nicht mit 150A geladen werden kann? Das ist 0,5C davon geht kein Akku zu früh ins Grab.
Und alle die sich Sorgen um den Akku machen, sollten nur langsam Beschleunigen und nie schneller als 50 km/h fahren. Es ist ja nur ein Stadtauto....
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

Helfried
read

Eautofahrer hat geschrieben: Und alle die sich Sorgen um den Akku machen, sollten nur langsam Beschleunigen
Kurze Belastungen bis z. B. vier Sekunden jucken den Akku nicht.

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

volvocoupe
  • Beiträge: 283
  • Registriert: Fr 13. Jun 2014, 18:46
  • Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Und warum hat wohl Tesla einige Modelle -ohne zu fragen- per Softwareupdate in der Ladeleistung kastriert? Nur so zum Spaß?
VW-E-UP! seit Juni 2014
Und nun auch Tesla seit August 2017

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

Helfried
read
Laden dauert doch mehr als die erwähnten vier Sekunden!

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
Eautofahrer hat geschrieben: @Super-E ... Dann schreib doch sachlich was über die Hintergründe! Erkläre uns warum ein Akku der doppelte Kapazität hat und Fahrstrom von Spitze 300A abgibt, nicht mit 150A geladen werden kann? Das ist 0,5C davon geht kein Akku zu früh ins Grab.
Und alle die sich Sorgen um den Akku machen, sollten nur langsam Beschleunigen und nie schneller als 50 km/h fahren. Es ist ja nur ein Stadtauto....
Das ist nichts E-Up spezifisches. Alle Elektroautos ohne eine umfangreiche Klimatisierung haben Probleme mit Schnellladung bei ungemütlichen Temperaturen oder wiederholter Schnellladung (u.A. Zoe, ioniq, leaf..). Und gerade die modernere Zellchemie mit hoher Dichte zeigt dort Anfälligkeit gegenüber der ersten Generation. Für die thermischen Probleme sind kurze Leistungsspitzen unbedeutend. Und es kommt zudem durchaus vor, dass die Leistung im Betrieb abgeregelt wird. Das kommt ja sogar bei Tesla vor.

Für ganz hohe Ladeleistung muss der Akku davor in die Wohlfühlzone gebracht und dort gehalten werden.

Ich finde der E-Up ist ein gelungenes Auto, mit abstrichen, die seinem Preis geschuldet sind. Es ist natürlich vollkommen legitim seine Wünsche und Enttäuschungen auszudrücken. Aber als Ingenieur kann ich es überhaupt nicht leiden, wenn man -ohne die komplette Abwägung zu kennen, die zu einer Entscheidung führt- jemand anderen vorwirft er will nicht, oder gar er wäre unfähig, was hier zunehmend vorkommt.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
@ Super-E Danke für die Ausführungen. gleich Mal Vorweg: Ich bin weder enttäuscht noch unzufrieden. Für das Geld ist es ein gutes Auto!

Da ich seit 2000 in der Antriebstechnik und auch mit Akkumulatoren ( BleiGel) arbeite kenne ich die Entwicklung. Mit Lithium Zellen im Privatbereich experimentiere ich seit 4 Jahren. Den E-Up haben wir nun 3Jahre.
Als der neue Leaf auf den Markt kam, habe ich den auch intensiv getestet und war nicht überzeugt was dort gemacht wurde.
Keiner erwartet bei den Drillingen eine aktive Kühlung. Aber wenn der Akku kalt genug ist geht einiges. Der Tot kommt mit der Temperatur.
Bald kommt das Frühjahr und damit das Wohlfühlklima.....
Heute bin ich 100km Landstraße und etwas Stadt gefahren. Tempo 90 und Sonne.... Dann standen immernoch 145 km Restreichweite auf der Uhr.
Das stimmt mich froh. Schönen Abend. ;)
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

rasalgul
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Do 26. Dez 2019, 19:36
  • Hat sich bedankt: 236 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Super-E hat geschrieben:

Das ist nichts E-Up spezifisches. Alle Elektroautos ohne eine umfangreiche Klimatisierung haben Probleme mit Schnellladung
Das ist ja seltsam der alte e up konnte 3-4 mal mit 40KW geladen werden bevor er gedrosselt hat und der hatte auch keine Klimatisierung!

genauso der ioniq hat auch deutlich schneller geladen mit Akku Klimatisierung und der neue ioniq auch mit Akku Klimatisierung lädt auf einmal langsamer, ach was wie das jetzt...

Das unterstützt deine Theorie aber nicht unbedingt.

VW will einfach nicht.
e-UP, e-Golf oder doch e-Niro?
Warte lieber auf den ID-3... es ist jetzt doch der Corona geworden.

Re: Ladeleistung CCS - neuer E-Up: erfreuliche Nachrichten

USER_AVATAR
read
Ist es nicht so, dass der 2020er e-Up! bis 50 % SOC kaum langsamer als der 2017er lädt, und dann erst langsamer wird? Insgesamt kommt man dann auf Langstrecken schneller voran, stimmt oder? Mit AC lädt er außerdem 2-phasig.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag