Batterie end of life und wie geht es weiter

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
alter Falter hat geschrieben:
Und ich bin überzeugt, dass Ketten wie z.B. ATU den Markt sehr genau beobachten werden aber auch kleine Spezialfirmen für Zellentausch bei BEVs entstehen und so für viele Autos einen vorzeitigen wirtschaftlichen Totalschaden verhindern werden. Das wird zwar erst ab 2030 so richtig los gehen, weil vorher eh fast alles durch Hersteller-Garantie abgedeckt sein wird, aber danach wirds spannend.

Zur Wahl stehen dann vielleicht
- Akku mit gleichen Leistungsdaten wie ab Werk für ca. 2500,-
- Akku der neuesten Generation mit 80% mehr Kapazität für ca. 4000,-

Und bis dahin wird auch das Recycling hochgefahren sein, da Recycling billiger sein wird als die immer teurer werdende Rohstoffbeschaffung.
Du würdest ernsthaft den Austausch des "Herzstücks" deines E-Autos irgendeiner Hinterhoffirma oder gar den Oberpfuschern von ATU überlassen? :o
Citigo Style schwarz mit allem EZ 7/2020
Anzeige

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
Also im Moment haben die meisten Hersteller mit Ihren Autohäusern doch keinen Plan, wie der Wagen funktioniert. Deshalb sehe ich Externe da schon als schneller in Abwicklung und Möglichkeiten an. Warum also nicht in ein paar Jahren zu spezialisierten Firmen nach der Garantie ? Jetzt müssen ja einige Fehler Fälle auch nach WOB direkt, weils kein Anderer kann. Die Zeit wirds bringen und es wird Spezialfirmen geben. Die Autohäuser können den Ausbildungsaufwand nicht stemmen. Das wird ausgesourced, so alla Bosch Service oder ähnlich. Mein Händler meinte ja auch meine Frage nach der Batteriegarantie mit "10 Jahre" angeben zu müssen.
Citigo Ambition 03.20 Händlervorläufer. AB 04.20 Lieferung unv. 09.20 2.AB unv.01.21

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
onkelfritz hat geschrieben: Genau so hat es übrigens sogar mein Händler gesehen und mir gesagt, ein Kauf mache aktuell bei einem E-UpMiGo noch keinen Sinn. Er berichtete mir auch, dass deshalb ca. 95% aller Käufer leasen würden.
Noch nicht gewusst? -> Autoverkäufer besuchen extra Kurse, in denen sie lernen, dem vor ihnen sitzenden Kunden nach dem Munde zu reden. Es steigert den Verkaufserfolg enorm, wenn der Kunde das Gefühl hat, dass auf der anderen Seite des Tisches ein „Bruder im Geiste“ sitzt. Dein Verkäufer hat dich als Leasingkunden natürlich in deiner Blase sitzen lassen, dich darin bestärkt, dass du alles richtig gemacht hast und nur die Doofen derzeit ein Elektroauto kaufen...

>> PLOPP <<

95% Leasingquote ist natürlich völliger Blödsinn. In der Kleinstwagenklasse wird sowieso grundsätzlich mehr gekauft als im Durchschnitt, einfach weil die Fahrzeuge nicht so sehr teuer sind und weil der Privatkundenanteil höher ist und privat weniger geleast wird. Und mit E-Auto-Förderung + Rabatten konnte und kann man mit einem UpMiiGo-Kauf wirtschaftlich überhaupt nichts falsch machen, wie @Holsteiner schon vorgerechnet hat.
Mich kostet der e-up effektiv 6.500€ netto mit der neuen Förderung (,davon abziehen kann ich noch eingesparte Mehrkosten, die unser alter Diesel in Steuer/Versicherung/Kraftstoff/Wartung gekostet hätte). Falls nach 3 oder 4 Jahren der ID.1 oder ähnliche Fahrzeuge alles besser machen und günstig zu haben sind, und ich so einen dann unbedingt haben will, dann muss ich mich schon extrem blöd anstellen, damit ich weniger als die jetzt investierten 6.500€ raus bekomme. Und sollte ich den e-up tatsächlich > 8 Jahre fahren und damit die Garantie auf die Batterie abgelaufen sein, dann hat sich das Auto nach dieser langen Zeit aber sowas von selbst amortisiert. Sollte es dann auch noch Firmen geben, die einen Batterie-Austausch anbieten: gerne - ist für mich aus heutiger Sicht aber überhaupt kein Kriterium.
Zuletzt geändert von burgerman am So 14. Jun 2020, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
e-up! UNITED, bestellt 10.03.20, aktueller LT laut VW-Lounge: KW 22/2020 Q1/2021 Januar 2021 05.KW 2021

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
onkelfritz hat geschrieben: Du würdest ernsthaft den Austausch des "Herzstücks" deines E-Autos irgendeiner Hinterhoffirma oder gar den Oberpfuschern von ATU überlassen? :o
Wenn es um hochwertige Komponenten geht, wird es ohne Zertifizierung nicht gehen, denn die Garantie muss ja erneuert werden. Da werden sicher keine Hinterhoffirmen angefahren.
Wir reden ja hier auch von Kreislaufwirtschaft. Die ausgebauten Zellen werden größtenteils nicht entsorgt, sondern dem Second Life Prozess zugeführt werden. Da lassen sich dann sicher nochmal 20 Euro pro nutzbare Kilowattstunde verdienen.
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
Bei den Leasing Objekten der Zukunft kommt ja noch ein neuer Effekt zu tragen...Software dongles.

Der Hersteller kann Dir und anderen Features mehrmals verkaufen. der Wagen kann 20.000€ oder 30.000€ kosten...ein cklick.

End of life bestimmt derzeit der Hersteller und nicht die Gesellschaft/Politik.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: End of life bestimmt derzeit der Hersteller und nicht die Gesellschaft/Politik.
Das trifft aber gottseidank nicht auf die Drillinge zu. Alles, was jetzt neu auf den Markt kommt und OTA-fähig ist (bisher nur Tesla, demnächst auch ID und folgende) könnte davon betroffen sein. Wird ein neues Betätigungsfeld für den Verbraucherschutz werden.
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
Zoe und Twizzy konnten auch schon stillgelegt werden...ein click...und nix geht mehr.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
@burgerman

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll, so wenig kann ich deinen Kommentar nachvollziehen.

Bin überrascht dass du bei meinem Verkaufsgespräch dabei warst und deshalb so genau weißt wie das abgelaufen ist. Hatte dich gar nicht bemerkt.

Im Ernst: Du bist da leider komplett auf dem Holzweg mit deiner Spekuliererei. Leasing war gar keine Option für mich, ich bin mit einer klaren Kaufabsicht zum Händler gegangen. Erst er hat mir dann erklärt, dass aus genannten Gründen der Kauf eines Citigo e iv gegenüber Leasing viel zu risikobehaftet sei und ich habe ja in diesem Thread auch ausführlich dargelegt warum ich das einleuchtend fand. Beim zweiten Autohaus, bei dem ich dann unterschrieben habe war es das selbe. Zum Thema Förderung: Der E-Up United kostet ohne Extras 23.740 €. Wenn du behauptest, effektiv 6.500 zu bezahlen, dann geb mir bitte mal kurz durch, wer genau dich mit mindestens 17.240 € gefördert hat.

Am besten wir freuen uns einfach beide darüber, davon überzeugt zu sein die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Man muss ja nicht jeden von der eigenen Sichtweise überzeugen. Mir ging es nur um die Frage des Threaderstellers, wie es nach den 8 Jahren weitergeht und da wollte ich ihn eben darauf hinweisen, dass er das Risiko eines Akkudefekts nach dieser Zeit zu 100% trägt. Dieses Risiko kann man unterschiedlich hoch einschätzen, es fehlen aktuell noch die Erfahrungswerte weil es diesen Akku erst seit dem 2020er-Modell gibt und auch generell noch wenig E-Autos höheren Alters exisiteren. Ob ein E-Auto mit altersschwachem und garantiebefreitem Akku nach 8 Jahren noch jemand kauft weiß auch heute niemand, das ist der zweite Punkt, den man unterschiedlich bewerten kann.
Entscheiden muss dann jeder selber.
Citigo Style schwarz mit allem EZ 7/2020

Re: Batterie end of life und wie geht es weiter

USER_AVATAR
read
Mein Listenpreis ist 26.170€ (brutto), wie es effektiv 6.500€ werden steht hier:
viewtopic.php?p=1268426#p1268426
e-up! UNITED, bestellt 10.03.20, aktueller LT laut VW-Lounge: KW 22/2020 Q1/2021 Januar 2021 05.KW 2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag