"Autohold" durch e-Motor?

"Autohold" durch e-Motor?

Auchdabei
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Mi 9. Okt 2019, 18:11
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Soweit ich weiß, hat der e-UP nur einen Berganfahrassisten (BAA), aber kein Autohold (geht das überhaupt mit einem manuellen Handbremshebel?). Mir ist jetzt aber schon öfter folgendes Verhalten aufgefallen:
Ich halte z.B. an einer roten Ampel an einem Berg an. Trete ich nun im Stillstand das Bremspedal kräftig runter, kann ich vom Bremspedal gehen, und der UP wird vom BAA über die Bremsen gehalten. Soweit alles normal. Nach ein paar Sekunden merkt man jedoch, wie sich die Bremsen wieder lösen, der UP bleibt jedoch stehen und wird vom Motor gehalten. In der Momentanverbrauchsanzeige sieht man dann auch einen negativen Verbrauch (Rekuperation), abhängig von der Steilheit des Bergs. Das funktioniert auch bei einem extrem leichten Gefälle (der BAA in unserem Touran funktioniert z.B. nur bei stärkerem Gefälle). Steht man lange genug, sieht man sogar die Restkilometer hochzählen. Ist dieses (imho sehr angenehme) Verhalten normal? Wenn ja, suche ich mir zum laden zukünftig einfach einen steilen Berg und lasse ihn dort ein Weilchen stehen... :lol:

Viele Grüße
Auchdabei
Anzeige

Re: "Autohold" durch e-Motor?

whr
  • Beiträge: 206
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Endlich haben wir unser Energieproblem gelöst! - wir müssen nur genügend VWs am Berg parken, und dann liefert jeder unbegrenzt lange Energie.

Re: "Autohold" durch e-Motor?

Helfried
read
Auchdabei hat geschrieben: Steht man lange genug, sieht man sogar die Restkilometer hochzählen.
Das muss ein Bug sein. Das Halten am Berg ohne mechanischer Bremse kostet natürlich Strom, nicht bringt Strom.

Re: "Autohold" durch e-Motor?

Auchdabei
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Mi 9. Okt 2019, 18:11
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Das Halten am Berg ohne mechanischer Bremse kostet natürlich Strom, nicht bringt Strom.
Sicher? Bin kein Elektrotechniker, aber kann ein Elektromotor nicht als "statischer" Dynamo fungieren? Geht das nur in Bewegung?

Re: "Autohold" durch e-Motor?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 1964
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
Arbeit (kWh) ist Kraft mal Weg.
Kraft ohne Weg verrichtet keine Arbeit. Hier können lediglich Verlusste auftreten.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: "Autohold" durch e-Motor?

USER_AVATAR
  • sharkcow
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Sa 23. Feb 2019, 10:12
  • Wohnort: Regensburg
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Auchdabei hat geschrieben:
Das Halten am Berg ohne mechanischer Bremse kostet natürlich Strom, nicht bringt Strom.
Sicher? Bin kein Elektrotechniker, aber kann ein Elektromotor nicht als "statischer" Dynamo fungieren? Geht das nur in Bewegung?
Wie genau soll denn das gehen? Wenn du Energie herausbekommen willst, musst du (andere) Energie reinstecken. Bei Bergabfahrt wird ein _Teil_ der kinetischen Energie in elektrische gewandelt. Welche Energie willst du im Stand umwandeln?
VW e-up! 2019, openWB (eigene software), OVMS, 725kWh Sonne verfahren
363 bisher gefundene OBD2-codes: https://www.goingelectric.de/wiki/Liste-der-OBD2-Codes/

Re: "Autohold" durch e-Motor?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2887
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 298 Mal
read
Nun nehmt ihm doch nicht die Illusion das perfekte perpetuum mobile gefunden zu haben. Aber wenn ich meinen Kangoo im Vorwärtsgang an einer Steigung oder im Rückwärtsgang im Gefälle mit dem Gaspedal festhalte zeigt der immer einen Verbrauch an, Schade eigentlich.

MfG
Michael

Re: "Autohold" durch e-Motor?

USER_AVATAR
read
Das mit der neg. Anzeige (Rekuperation) verstehe ich nicht.
Wenn der Motor das Auto hält und nicht bewegt, gibt es lediglich Verluste im Antrieb, mech. Leistung ist 0.
Also Wärmeverluste, Wandlungsverluste etc.
Diese Verlustleistung ist sehr gering und verringert den Durchschnittsverbrauch und dadurch erhöht es die Restreichweite.
seit 2017 e-Golf, e-Up, GTE, nun e-Golf bestellt und Kia e-niro bestellt, kommt 2020/2021
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: "Autohold" durch e-Motor?

whr
  • Beiträge: 206
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Dass Du Dich da mal nicht täuscht - der Verbrauch pro Kilometer eines stehenden Autos ist ziemlich hoch.

Unendlich.

Re: "Autohold" durch e-Motor?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2887
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 298 Mal
read
Schon bei etwa 6% Steigung verbraucht der Kangoo nach Anzeige 1kW mehr Steigung ist in Hamburg selten zu finden aber im Treppenviertel habe ich auch 2kW gesehen bei stehendem Fahrzeug. So wenig finde ich das nicht und es würde mich interessieren wie lange ein Luftgekühlter Motor das wohl übersteht. Mein Contimotor ist ja Wassergekühlt.

MfG
Michael
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag