Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Timohome hat geschrieben: Besser noch, sie haben zwei schnell ladesäulen, was mich echt verdutzt hat. 2?Wirklich zwei ccs? Ja! So war die Aussage des Verkäufers. Unser Gte ist in 2 Stunden voll! Was ein Schwachsinn..
Ich würde mal vermuten, da hat jemand nicht verstanden was eine SCHNELL Ladesäule ist. Ein Golf GTE (um den es vermutlich ging?) hat einen 8kWh Akku. Die Standard ABL Wallbox von VW bietet 3,7kW Ladeleistung. Man kommt relativ schnell drauf, dass ein 8kWh Akku bei 3,7KW nach 2,16 Stunden voll ist.. Mit SCHNELLLadung hat das aber überhaupt nix zu tun und ein GTE hat m.W. kein CCS :D
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
Anzeige

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

USER_AVATAR
read
Hallo.
Unwissende Verkäufer aller Marken nennen alles was schneller ist als das Schukoladekabel einen Schnelllader.
Das habe ich jedes Jahr häufiger erlebt ;) .

Besonders lustig wird es wenn der Bürgermeister nebst zuständige Stadtbedienstete vor der Presse verkünden das sie 4 Schnelllader aufgestellt haben und der Saal an zu lachen beginnt. Die Pressevertreter haben sich dann von uns e-Auto Fahrern den unterschied zwischen den aufgestellten Typ2 Säulen und den CCS Schnellladern erklären lassen. So stand es dann auch richtig in der Zeitung,,, mit Vermerk auf den Lapsus.

Also ärgert euch nicht.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

CaptainOads
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Do 21. Feb 2019, 19:15
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,

ich fahre seit neuestem auch eine e-Up! Gebraucht gekauft, hat jetzt ca. 30600 km, läuft einwandfrei und hat keine Probleme. EZ war 11/2013. Also scheint robust zu sein :)
Tesla MS 85 & VW e-Up! und sehr glücklich damit

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

USER_AVATAR
read
Hallo zusammen,
ich fahre seit gut 4 Jahren einen eGolf, der hat jetzt störungsfreie 170.000 (!) km runter. Akkukapazität liegt bei ca. 85%.
Ich habe nun vor, einen 5jährigen e-up! mit ca. 50.000 km für meine Frau zu kaufen.
Hat jemand da Erfahrungswerte hinsichtlich der realistischen Reichweite bei dieser Laufleistung?
Mein Golf fährt, abgesehen von den Reifen, nahezu verschleißfrei, er hat immer noch die ersten Bremsbeläge und -scheiben!
seit 12/2014 eGolf, ID.3 1st Max in Makena-Türkis bestellt

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

Christian751
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:00
  • Wohnort: Krems an der Donau / Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Mein e up wird demnächst 2 Jahre alt. (davor 1 Jahr beim Händler, jetzt dann 1 Jahr bei mir) insgesamt bin ich selber 9000 km gefahren (Tacho 13700)
Nun machen sich erste "Verschleisserscheinungen" im Bezug auf die vorderen Scheibenbremsen bemerkbar.
DSC_0291.JPG
DSC_0290.JPG
Was meint Ihr dazu?
Wie sehen eure Scheibenbremsen so aus?

Bin sehr verwundert über den Rostrand, dass gab es bis jetzt noch bei keinem Fahrzeug.

Mir ist klar, dass ein Elektroauto nur sehr wenig mechanisch bremst...und deshalb die mechanischen Bremsen nicht so sehr geschliffen werden wie bei einem Verbrenner.

Danke für eure Antworten.

LG

Christian
VW e-UP! Facelift seit 3/2018 / PV-Anlage mit 5,18 kWp seit 8/2019

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

USER_AVATAR
read
Hallo.
hydropower hat geschrieben: ...Ich habe nun vor, einen 5jährigen e-up! mit ca. 50.000 km für meine Frau zu kaufen....
Ich habe zwar nur 4 Jahre, aber auch 50.000 km Erfahrung im e-UP!.
Ein e-UP! von 2014 sollte weiterhin ein problemloses Fahrzeug sein. Meiner hatte damals zwar in der Anzeige der Reichweite um ca.15% nachgelassen, aber beim Fahren hat man davon quasi nichts gemerkt. Innerorts im Hochsommer waren immer noch 160km drin. Kein Rost, keine altersbedingte Probleme. Nur die Updates, ein Steuergerät auf Garantie und natürlich der Blinker. Ich hätte ihn behalten, wäre die Schnelllader Infrastruktur in unserer Gegend vor einem Jahr nicht so massiv eingebrochen. Und das wurde im Winter dann ein Problem. Und mit Winterreichweiten kennt ihr euch ja schon aus ;) .
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

DaZei
  • Beiträge: 395
  • Registriert: Do 29. Mai 2014, 11:09
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Zum Thema Bremsen: Hab mittlerweile knapp 110tkm am 2014er E Up drauf, die Bremsscheiben sind noch die ersten. Ansonsten wurde auf Garantie 2x die 12V Batterie getauscht und die hinteren Stoßdämpfer wegen nervigen Geräuschen. Die gibt’s leider nicht nur dort - je nach Temperaturverhälnissen macht auch die vordere Radaufhängung Knarz- und Knackgeräusche, das Handschuhfach knistert, der Fahrersitz knackt und manchmal auch das Glasdach. Meine Werkstatt deklariert das als „Arbeitsgeräusche“ und weil das temperaturabhängig passiert sind diese auch nicht immer reproduzierbar. Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden mit dem Auto - mal schauen wann die Bremsen fällig werden.

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

USER_AVATAR
read
Per OBD11 kann man im Steuergerät der Bremsen die Funktion "Bremsen trocknen" einstellen.
Es war bei mir auf "mittel" eingestellt. Ich hab es mal auf "stark" umgestellt. Er legt die Beläge nun schon bei ca. 20 km/h an. Ob das der Lebensdauer der Scheiben zuträglich ist, muss die Zeit sagen...

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Was macht "Bremen trocknen" genau?
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

USER_AVATAR
read
ChristianF hat geschrieben:Was macht "Bremen trocknen" genau?
Bis jetzt ist mir lediglich aufgefallen, dass der e-Up die Bremsbeläge nicht erst bei zehn km/h bis zum Stillstand anlegt, sondern schon bei ca. 20 km/h damit anfängt. Ob er beim stärken Bremsen bei höheren Geschwindigkeiten auch schon früher die mechanische Bremse nutzt, weiß ich allerdings nicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag