Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
  • Aye up!
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Fr 5. Sep 2014, 20:26
  • Wohnort: nähe Mainz
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
NotReallyMe hat geschrieben:Der Stecker bleibt manchmal unerklärlich verriegelt (Wagen geöffnet, keine Ladung laufend oder programmiert, Lampe neben Stecker ist aus).
Der Stecker wird nach einer gewissen Zeit wieder verriegelt, auch wenn das Fahrzeug noch offen ist. Oder gibt der E-UP! den Stecker beim Öffenn garnicht erst frei?
NotReallyMe hat geschrieben:Ich mache den E-Up in diesem Fall nochmal zu und wieder auf, dann kann ich den Stecker ziehen.
Nur den Öffnen-Knopf auf dem Schlüssel zu drücken, würde auch reichen.


Ansonsten würde ich auch mal meine Weh-Wehchen melden:
Einmal piepste er, weil angeblich jemand nicht angeschnallt war, ging erst weg, als ich neu gestartet habe. Ist bis jetzt aber nur ein einziges mal passiert.
Und ebenfalls einmal funktionierte die Zeitgesteuerte Ladung nicht. Ich kann aber menschliches Versagen (meinerseits) nicht ausschließen.
e-up! lt. BC: Bild
Anzeige

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
read
Hallo.
Wann oder wie lange die Klappe auf bleibt ist mir auch noch ein Rätzel. Nan wird da nicht schlau.
Da sie aber beim öffnen immer zuverlässig funktioniert bin ich zufrieden.

Den Anschnallsensor vermerke ich beim nächsten mal.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
  • Aye up!
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Fr 5. Sep 2014, 20:26
  • Wohnort: nähe Mainz
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Aye up! hat geschrieben:Und ebenfalls einmal funktionierte die Zeitgesteuerte Ladung nicht. Ich kann aber menschliches Versagen (meinerseits) nicht ausschließen.
Heute hat es mich wieder erwischt. Musste den Heimweg von ca 13 km mit nur 9km Reichweite antreten. Bin aber angekommen :roll:
Habe dann das M&M geholt, um zu schauen, wie die Einstellungen für das zeitgesteuerte Laden waren (war mir nicht mehr sicher, ob ich etwas verstellt hatte). Es hätte definitiv funktionieren müssen.
e-up! lt. BC: Bild

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

Hildesheim
  • Beiträge: 107
  • Registriert: Fr 5. Sep 2014, 12:18
read
dedetto hat geschrieben:Hallo.
Ich habe mal wieder alles zusammengefasst, viel ist nicht dazugekommen.

Neu sind die Punkte:
Winter-/Sommerzeit Umstellung
16A Tpy2 Kabel Ablehnung an 32A Säulen
Anschnall-Microschalter
Motor manuell starten


Mittlerweile haben wir hier den Überblick über mehr als 30 Fahrzeuge.
Das sind weit mehr e-UP! als in der "Garage" gemeldet sind ;) .
Wieso ist die 16A Kabel Ablehnung ein Problem? Das ist eine Frage der Programmierung der Ladesäule, nicht aber von VW.
Bei Mennekes kann man die Ladeleistung der Säule wählen: 16A, 32A oder 16/32A. Wenn hier 32A ausgewählt ist, darf die Säule bei Anschluss eines Kabels mit kleinerer Codierung nicht freigeben. Sofern es die Zuleitung zur Säule ermöglicht muss dies im Leitstand geändert werden.

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
  • Chicken
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Do 24. Jul 2014, 14:17
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Aye up! hat geschrieben:
NotReallyMe hat geschrieben:Der Stecker bleibt manchmal unerklärlich verriegelt (Wagen geöffnet, keine Ladung laufend oder programmiert, Lampe neben Stecker ist aus).
Der Stecker wird nach einer gewissen Zeit wieder verriegelt, auch wenn das Fahrzeug noch offen ist. Oder gibt der E-UP! den Stecker beim Öffenn garnicht erst frei?

Bei mir gibt es seit einer Woche das gleiche Problem. Jedoch lässt sich die Verriegelung auch nicht durch den Funkschlüssel oder im Wagen entriegeln. Das Fahrzeug ist aber offen. Habe dann versucht durch Klopfen auf den Kunststoff - Verschlussdeckel die Verriegelung zu lösen. Siehe da, scheinbar hakt oder klemmt hier etwas denn die Verriegelung hat sich nach ein paar mal gelöst und entriegelte wieder :? Mal abwarten wie oft das noch passiert, dann muss ich mal zum Freundlichen fahren.

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

postmann2002
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 12. Jul 2014, 17:02
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo E-UP!-Freunde,

ich habe auch einen E-UP! mit Ladeproblemen.
Anfänglich fingen die Probleme vor paar Wochen sporadisch an... und seit einer Woche kann ich kaum volladen.
Die letzten vier Ladungen sind nach ca. 10-15% abgebrochen mit roten LED's auf dem Ladeadapter.
Ich habe dieses Problem auch in den Thread "Ladeprobleme" geschrieben.
Eine Werkstatt habe ich noch nicht aufgesucht, da ich nicht genau weiß welche ich aufsuchen soll, weil ich das Auto bei einem Händler in Frankreich gekauft habe.
Vorsorgehalber habe ich heute die Kundenbetreuung von VW angeschrieben und ihnen das Problem geschildert.
Das Auto ist EZ 22.05.2014 und hat 6000km drauf, dh. Werksgarantie müsste doch noch greifen.

Mir ist am Auto noch was aufgefallen, bin mir aber nicht ganz sicher, ob es nur eine Einbildung war... und ob es jetzt mit den was zu tun hat:

Eigentlich bin ich ein sehr defensiver Fahrer... aber vor einigen Wochen wollte ich mal sehen, wie das Auto beschleunigen kann.
Dieser Spurt dauerte nur paar Sekunden (11s) bis ca. 100km/h... danach vernahm meine Frau und ich einen "Stromgeruch"... den ich eigentlich nur aus Schaltschränken bei uns in der Firma kenne... irgendetwas ist da ziemlich warm geworden.
Der Geruch hielt sich 1-2 Tage im Auto... jetzt riecht alles wieder normal, habe aber seitdem das Auto nicht mehr so stark gefordert. Kann natürlich auch sein, daß irgendwo die Lackierung einer Komponnente den Geruch abgegeben hat, die sowieso warm wird... wie beim neuen Backofen o.ä... und die Gerüche später nicht mehr kommen auch bei harter Beanspruchung.

Auf jeden Fall werde ich auch das der VW-Werkstatt erzählen, wenn VW mir eine in der Nähe empfiehlt.

Für Tips bezüglich Werkstattsuche, Garantie, Ladeprobleme bin ich dankbar.

Mfg Peter

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
read
postmann2002 hat geschrieben:Mir ist am Auto noch was aufgefallen, bin mir aber nicht ganz sicher, ob es nur eine Einbildung war... und ob es jetzt mit den was zu tun hat:

Eigentlich bin ich ein sehr defensiver Fahrer... aber vor einigen Wochen wollte ich mal sehen, wie das Auto beschleunigen kann.
Dieser Spurt dauerte nur paar Sekunden (11s) bis ca. 100km/h... danach vernahm meine Frau und ich einen "Stromgeruch"... den ich eigentlich nur aus Schaltschränken bei uns in der Firma kenne... irgendetwas ist da ziemlich warm geworden.
Der Geruch hielt sich 1-2 Tage im Auto... jetzt riecht alles wieder normal, habe aber seitdem das Auto nicht mehr so stark gefordert. Kann natürlich auch sein, daß irgendwo die Lackierung einer Komponnente den Geruch abgegeben hat, die sowieso warm wird... wie beim neuen Backofen o.ä... und die Gerüche später nicht mehr kommen auch bei harter Beanspruchung.
Hallo Peter,
da müsste ich ständig einen "Stromgeruch" (Schmorgeruch) haben. Das sollte das Wägelchen ab können. Im Normalfall haben das nur die Vorderreifen zu erdulden... Nutzen sich etwas schneller ab. Der Akku selbst hat eine Regelung, die die Leistungsabgabefähigkeit ermittel und dann auch steuert. Auch die Kabel sind stark genug ausgelegt. Da sollte nichts warm werden. Auch der Motor nicht.
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
„Der Elektroantrieb ist alternativlos!“
Übersicht: Elektroauto laden

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

Elisabeth68
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Di 28. Okt 2014, 18:03
read
Hallo'
ich konnte vor 2 Tagen mein Tankschloss nicht öffnen und daher nicht laden...bin gleich zu Porsche Wien Nord...dort hab ich ihn gekauft...und habe sofort einen e-Golf als Ersatzfahrzeug bekommen...tolles Auto...ein richtiges Geschoß. :shock:
Morgen tausche ich wieder...mir wurde gesagt dass das ein Problem ist das bei allen e-ups vorbeugend beim ersten service behoben wird...bei manchen taucht der Fehler schon vorher auf...wie bei mir...wisst ihr wann das erst sercive ist? Muss ich mich selber kümmern oder bekommt man ein Erinnerung?
Liebe Grüße aus Bisamberg bei Wien
Elisabeth

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

USER_AVATAR
read
Hallo.
30000km oder 2 Jahre, danach jährlich oder 15000km.
Ob sich dein Händler meldet musst du mit ihm ausmachen.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

postmann2002
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 12. Jul 2014, 17:02
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo E-UP! Fahrer,

bezüglich meiner Ladeprobleme fahre ich hier im Forum zwei-gleisig, d.h. ich berichte auch im Thread "Ladeprobleme"...
Was meint ihr? Ich möchte mich für eines entscheiden...
Hier ist eine Kopie von meinem letzten Beitrag im anderen Thread:

Hallo,
gestern war ich bei VW und habe sofort einen Termin für nächste Woche Di. bekommen.
Das Auto haben die sich garnicht angeschaut, sondern haben nur nach dem Fahrzeugschein verlangt.
Nach einem kurzen Gespräch mit den Elektroauto-Fachleuten und einer Suche in ihrer Datenbank, kam schnell heraus, daß es sich zu 99,9% um die Ladedose am Fahrzeug handelt, wo ein falscher/fehlerhafter Widerstand verbaut wäre... bla bla.
Anscheinend handelt es sich hierbei um einen Serienfehler.
Naja, ich lass mich überaschen... und werde nach der Reparatur berichten.
Mfg Peter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag