Drillinge komplett eingestellt? 😱

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
Blacky44 hat geschrieben: In 2 Jahren soll der ID 1 doch sowieso als Nachfolger gelauncht werden. Bloß die normale Käuferschicht dieser Klasse bisher, kann und wird wohl nicht mehr als 15 K bezahlen. Das es Den dann dafür gibt ohne Förderung gibt bezweifle ich mal. Da werden dann wohl die breite Masse andere Marktteilnehmer versorgen, nehm ich mal an.
Vor allem gab es ja in den letzten Wochen verstörende Berichte und Bilder dass der ID1 als SUV kommen soll. Damit hat sich das Thema ID1 als eventuelles nächstes Auto für mich erledigt.
Zuletzt geändert von onkelfritz am Fr 4. Sep 2020, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
Citigo Style schwarz mit allem EZ 7/2020
Anzeige

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

SvenKarlsruhe
  • Beiträge: 86
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 12:25
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Die noch kleinere Batterie als beim eUP würde mich eher stören als die Form der Karosse.

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
MarkusMMX hat geschrieben: Und weg ist der E Up von der VW Website. Als hätte es nie eine Elektro Version vom Up gegeben 😀
Bei mir ist er noch da:

https://www.volkswagen.de/de/modelle-un ... .html#MOFA
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
Ihr wollt mir hier also jetzt vermitteln, daß ich dann bald ein Auto geliefert bekommen soll, wo die Produktionseinstellung bevorsteht ? Also quasi kauf ich nen Oldie/Auslaufmodel mit sofortiger Wertsteigerung ? Darauf ein kräftiges Hurra und Prost......ich fasse es nicht.....:-) Was ist in dem Autoland hier los....muß mir jetzt überlegen den einzulagern bzw. in 5 Jahren nur 5000km zu fahren, so für die Batterie....
Citigo Ambition 03.20 Händlervorläufer. AB 04.20 Lieferung unv. 09.20 2.AB unv.01.21

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

Kilowattstunde
  • Beiträge: 89
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:34
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
nach einem jahr warten habe ich eigentlich schon gar keine lust mehr auf den kleinen, zum glück habe ich meinen koffer nur 2 jahre geleast, vielleicht übernehme ich ihn dann zum restwert von 5000€ , wenn er denn endlich mal gebaut wird.....
31.12.2019 - SEAT Mii electric bestellt bei Vehiculum - Loehr -.
07.01.2020 Unverbindliche Lieferung KW30
28.07.2020: Unverbindliche Lieferung KW40

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Deinen Beitrag finde ich gut, dieser Satz ist aber nicht zutreffend. BEV sind nicht grundsätzlich defizitär zu produzieren und bei Tesla längst nicht, dass hat nichts mit den Transferzahlungen zu tun.
Ich bin überzeugt, dass dieser Satz vermutlich doch zutreffend ist. Das wird jedenfalls von vielen Experten so geteilt. Ein Problem ist die unterschiedliche Sichtweise was man als "defizitär" betrachtet.

Ein schönes Beispiel ist der i3 von BMW, da es dazu einige offizielle Aussagen gibt. Dieser erwirtschaftete zu Beginn eine Marge von 8%. Welche Abzüge hier alle drin sind, weiß ich nicht. Was aber definitiv nicht drin war ist eine Abschreibung der Entwicklungskosten. Die wurden als "Forschungsausgaben" Sonderabgeschrieben, da - Zitat BMW - das man das Programm damit nicht belasten wollte, da es sonst niemals grün geworden wäre. Es wurde ganz klar gesagt, dass der i3 seine Entwicklung niemals erwirtschaften kann -> Defizitär, obwohl jedes Auto mit Gewinn verkauft. Was ich aber auch nicht weiß ist, ob auf der pro Seite auch die vermiedenen Strafzahlungen für die Verbrenner "gutgeschrieben" wurden und das Programm damit insgesamt doch positiv wurde.

Das gleiche gilt vermutlich für den e-up. Da wird jedes verkaufte Exemplar sicher teurer verkauft als es produziert wird, aber die Entwicklungskosten holt es nicht rein. Wenn man diese über die geplanten Stückzahlen verteilt, dann kommt es eben zu den berüchtigten 5K Verlust pro Fahrzeug. Wurden da aber die 9k Strafzahlungsvermeidung eingerechnet?

Beim Audi etron hieß es, dass ca. 600k verkauft werden müssten, bevor er die Gewinnschwelle erreicht. Dies bestätigt auch, dass jedes Auto für sich Gewinn erzielt, aber das Programm wohl nie grün wird. Audi wollte aber nach eigenen Angaben das erste EV produzieren, welches nicht defizitär ist, konnte das aber nicht erreichen, da die Entwicklung teurer war als geplant .

Bei TESLA ist es sicher so, dass mit jedem Modell etwas Geld erwirtschaftet wird, aber welche Abzüge werden vorgenommen? Die Entwicklungskosten? Jedes Modell müsste eigentlich innerhalb seines Lebenszyklus Entwicklung, Tooling, Garantierückstellungen, SW Updates, aber auch Forschungs- und Managementumlagen (und anfänglich sogar die kostenlosen SC) erwirtschaften. Rein nur einfach die Produktionskosten erwirtschaften reicht nicht aus. Es ist aber bei auf Wachstum ausgelegten amerikanischen Firmen nicht ungewöhnlich, dass man erst mal defizitär ist um zu wachsen...
Die Transferzahlungen an TESLA sind dabei aber nicht zu vernachlässigen. Alleine in den USA fließt da viel Geld. Man kann natürlich sagen, dass das Elektroauto diese Transferzahlungen auch erwirtschaftet hat, genauso wie in Europa die vermiedenen Strafzahlungen - ist ja OK, aber

wir wissen auch nicht, was genau betrachtet wurde, als VW sagte, dass sie bei jedem e-up 5k draufzahlen.

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
Super-E hat geschrieben: wir wissen auch nicht, was genau betrachtet wurde, als VW sagte, dass sie bei jedem e-up 5k draufzahlen.
vw würde nie sagen das sie gewinn machen.....imo...zumindest sind homespeicher in erschwinglichen regionen angekommen, warum soll es bei driveakkus anders sein aber vielleicht hat vw ja die wegfallenden nachfolgekosten eines verbrenners kalkuliert.....5k nasse niemals ...imo
Zuletzt geändert von ar12 am Fr 4. Sep 2020, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
Super-E hat geschrieben: Das gleiche gilt vermutlich für den e-up. Da wird jedes verkaufte Exemplar sicher teurer verkauft als es produziert wird, aber die Entwicklungskosten holt es nicht rein.
Der E-UP entstand als Weiterentwicklung aus dem bestehenden UP. Die Kosten dürften deutlich geringer gewesen sein als eine Neuentwicklung gekostet hätte. Hinzu kommt die inzwischen lange Produktionszeit sowie die seit 2019 relativ kostengünstige Integration auf einer Produktionslinie zusammen mit dem Verbrenner in einem Land mit niedrigeren Lohnkosten als hierzulande.
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
Ich sach nur 12,2 Mrd. operativer Gewinn 2019. Labergejammer mit dem angeblichen Drillings-Minus bei den paar Wägelchen die Sie aus der Fabrik kriegen.
Citigo Ambition 03.20 Händlervorläufer. AB 04.20 Lieferung unv. 09.20 2.AB unv.01.21

Re: Drillinge komplett eingestellt? 😱

USER_AVATAR
read
@Super-E Wenn du die Entwicklungskosten etc mitberücksichtigst, wirst du erst am Ende des Produktionszeitraums wissen, ob das Auto defizitär war oder nicht bzw. wenn von vornherein nur eine gewisse Produktsmenge avisiert wird, ist es früher klar.
Deshalb macht es IMO nur Sinn, den Produktionskosten den Verkaufspreis gegenüber zu stellen, Forschung/Entwicklung sowie Vertriebskosten außen vor zu lassen. Wenn du dir das Munrovideo zum M3/MY angeschaut hast, dann wirst du mitbekommen haben, dass bei den Modellen eine ganz nette Marge (30+ %?) drin ist, die man auch braucht um insgesamt als Firma Gewinn zu machen und den Chinesen, die jetzt in den europäischen Markt drücken, Paroli bieten zu können.
Soll heißen, die Preise für BEV werden IMO noch deutlich fallen und da stimmt die Basis/der Aufwand beim eUp nicht, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein.
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag