Wallbox ja oder nein?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
Magnolie8b hat geschrieben: Dieser Satz gefällt mir nicht so richtig. Ich lese ihn so, dass die "einfache Wallbox", die viele zuhause installieren, nicht förderfähig ist und dadurch ebenso auch die Installationskosten usw...
der go-e z.b. ist "intelligent" und kostet kein vermögen aber auf förderung dafür zu warten, erachte ich als sinnlos
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
Ich hatte 1,5 Jahre auch nur mit Ziegel unseren Smart geladen. Danach hab ich mir nen kleinen 11 kw Bausatz aus Spaß installiert .Letzenendes war es aber egal bei max. 4,6 Ladeleistung des Smart. Denn, ob ich nun den Ziegel alle 3 Tage oder die Wallbox abends um 20 Uhr angeschlossen hatte und morgends abgestöpselt habe, ist es der selbe Vorgang. Wg. Energiemangel ne Fahrt nicht machen können ist nur 2 mal vorgekommen (Winter). Oft bin ich bei der Box nach Fertigladung noch nachts in den Keller gegangen und hab sie ausgeschaltet. Es leuchtet ja noch was. ;) Also eigentlich nen Schritt mehr. Bei den UpMiiGos ist genug Reserve für alle Kurzstrecken Fälle.
Probier es selbst aus, ob das für Dich in Frage kommt. Nur wenn man im Nahbereich öfter kurzfristig über 200 km fahren will, wird ne Wallbox interessant. Ansonsten ist es einfach nur ne Sache der Planung mit dem Ziegel.
Citigo Ambition, Kiwigrün, Rallye, Tempo, CCS, Webasto 100, 5 J.Garantie. Best.03.20 - Abgeholt 12.20

Re: Wallbox ja oder nein?

Lexwalker
  • Beiträge: 320
  • Registriert: Do 9. Jul 2020, 11:50
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
@Magnolie8b
Ein Smartmeter (= intelligentes Messsystem) müsste auch eine "dumme" Wallbox steuern können und damit den Voraussetzungen genügen.
Ist eh noch die Rohfassung, mal schauen was da am Ende rauskommt.
Ne Wallbox werde ich definitiv holen, wenn ne ansprechende Förderung kommt warte ich gerne noch so lange, ansonsten schließe ich einfach eine mit entsprechender Verlängerung an die vorhandene CEE16 Dose an.
Käme sicherlich auch mit nem Ziegel aus, die überschaubaren Mehrkosten sind es mir allerdings wert.
Zuletzt geändert von Lexwalker am Mi 26. Aug 2020, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
E-Up United, dark silver, 100tkm Garantie, CCS, Fahrerassistenzpaket, 4 Schlüssel
Bestellung 07.07.2020, AB 13.08. erhalten ohne Liefertermin, Lounge seit 26.07.2020: Q2/2021, delivery date seit 14.12: 2021-09-07 (vorher: 2021-06-28!).

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
Polini Master hat geschrieben: Ist der Einsatz einer Wallbox empfehlenswert oder reicht prinzipiell auch das Netzladekabel für Haushalts-Steckdosen aus? 1
Ein klares Ja zu Deiner Frage, prinzipiell reicht es....aber stell Dir die Frage ob es DIR prinzipiell reicht?

Ein E-Auto ist kein Benziner! So trivial dies zu sein scheint, es lohnt sich darüber nachzudenken.
Der Ziegel liefert 2,3kW, also ca. 3h um 50km Reichweite nachzuladen.....das schafft die Wallbox in 1h.....über Nacht alles kein Problem, aber wenn man das Auto mal etwas schneller braucht...
...öffentliche Ladeinfrastruktur evtl. sogar CCS (wenn Du diese Option hast) helfen. Ob Dir das reicht kannst nur Du selber entscheiden.

Gewöhnst Du Dir an den Kleinen nie ganz leer zu fahren, Deine Fahrten zu planen und immer den Puffer für Deinen dringenden Radius zu lassen, so sollte es klappen....aber ich hatte immer mal wieder Situationen wo ich gerne mehr in der Batterie gehabt hätte...

...die Kosten. Hast Du einen CEE 16A rot-Anschluss in der Garage? Dann wäre go-eCharger HOME+ mobile Wallbox (bis 11 kW) mit Ladesteckdose ( ca.650 € ) eine flexible Lösung. Ein Adapterset für alle gängige Dosen ( auch Schuko) ca.80 €. Aber damit kannst Du im Notfall (fast) überall laden....

Wenn man bedenket was so für Extras ausgegeben werden.....
seit März e-up! in Honig (Produktonsdatum Feb.2020 (8.KW)) ;)

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
UPStadtstromer hat geschrieben:
Wenn man bedenket was so für Extras ausgegeben werden.....
Wohl wahr......., wenn man bedenkt das die e-Mobilität gerade erst beginnt, und viele nun lange Zeit e fahren werden, sollte man den Invest doch sehr langfristig betrachten! Zurück zum Verbrenner halte ich für ausgeschlossen! Allerdings stellt VW den 2.0 Liter Diesel doch noch um auf geschmiedete Stahlkolben! Scheinbar wird weiterhin an der Verbrauchsoptimierung gearbeitet, obwohl es ein Auslaufmodell ist.
AB:10.03.;Style Costa/Black_CCS_alle Pakete
AB 10.20
Lounge 09.20
08.06. KW41
06.08. KW45
18.08. KW46
07.09. SCHEDULED
21.10. Produktion gest.
05.11. Fzg. beim Händler!
12.11. Zulassungsunterl. b. Händler abgegeben
19.11. Fzg.-Übergabe ;)

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
ar12 hat geschrieben:
Magnolie8b hat geschrieben: Dieser Satz gefällt mir nicht so richtig. Ich lese ihn so, dass die "einfache Wallbox", die viele zuhause installieren, nicht förderfähig ist und dadurch ebenso auch die Installationskosten usw...
der go-e z.b. ist "intelligent" und kostet kein vermögen aber auf förderung dafür zu warten, erachte ich als sinnlos
Kann der Netzbetreiber den go-e bei Bedarf steuern? Ich dachte, das würde nur bei einem Smartmeter o.Ä. funktionieren.
e-up! non style, teal blue, CCS, alle Pakete, seit 07/2020
ID Charger Connect seit 10/2020

Re: Wallbox ja oder nein?

USER_AVATAR
read
Magnolie8b hat geschrieben: Kann der Netzbetreiber den go-e bei Bedarf steuern?
definitiv nicht, du selbst kannst den go-e steuern per app, warum soll das evu das tun? reicht doch schon wenn sie in unsere pv`s eingreifen könnten :roll: du musst halt bei uns eine 22kW box anmelden und abwarten was das evu sagt, eine 11kW box ist nur meldepflichtig...mobile boxen brauchst du glaube nicht melden, unser go-e ist als festinstallation ausgeführt, wir haben die beim stefan, netto für 540€ als gewerbe bekommen...für uns ein sehr guter preis....
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Wallbox ja oder nein?

timmey
  • Beiträge: 430
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 278 Mal
read
Magnolie8b hat geschrieben:
ar12 hat geschrieben:
Magnolie8b hat geschrieben: Dieser Satz gefällt mir nicht so richtig. Ich lese ihn so, dass die "einfache Wallbox", die viele zuhause installieren, nicht förderfähig ist und dadurch ebenso auch die Installationskosten usw...
der go-e z.b. ist "intelligent" und kostet kein vermögen aber auf förderung dafür zu warten, erachte ich als sinnlos
Kann der Netzbetreiber den go-e bei Bedarf steuern? Ich dachte, das würde nur bei einem Smartmeter o.Ä. funktionieren.
Theoretisch schon, die Schnittstellen sind vorhanden bzw. in Kürze da sein (OCPP beispielsweise).
Allerdings denken die Energie-Dinos im Land, das Stromnetz würde "smart" werden, in dem man weiterhin Stromzähler installiert und diese bissl aufpeppt. Viel zu kurz gedacht imho

Re: Wallbox ja oder nein?

Abraxas
  • Beiträge: 71
  • Registriert: So 15. Mär 2020, 00:07
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
@Magnolie8b :
Wegen meines Antrags musste ich mir das auch erst einmal durchlesen.
In NRW ist die Deckelung der maximalen Fördersumme für die steuerbare einfach höher.
Gefördert werden aber beide.
(Max Betrag 2000 Euro inkl. Installationskosten für nicht steuerbare und 3500 Euro für steuerbare, in beiden Fällen Übernahme von aktuell 60% der Kosten).

Re: Wallbox ja oder nein?

R2-D2
  • Beiträge: 603
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Mal zur Einordnung, wir fahren seit 2018 einen Leaf ca.20Tsd.km/Jahr der an einem gebrauchte Schukoladeziegel (8/12A) hängt. Und seit kurzem auch ein eNV200 der ebenfalls mit einem org. Nissan Schukoladeziegel(10A) geladen wird. Nächster Schnelllader ca. 20km vom WO entfernt, bisher nur zum Testen benötigt.
Für ganz eilige Ladungen hätte ich Zuhause noch einen Juice Booster 2 den ich an einer CEE32A hängen könnt. Genutzt? Genau 2x zum ausprobieren mit jedem Fahrzeug.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag