Seid ihr heiß auf LED?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
@ubit
Dein Auto ist nicht dein Arbeitsplatz!
Wären die Strafen für zu schnelles Fahren empfindlich hoch würdest du zukünftig nicht mehr unbeabsichtigt zu schnell, oder vermehrt ÖPNV fahren, da bin ich mir sicher! Das funktioniert im Job allerdings auch sehr gut, Konsequenzen aufzeigen, bzw. auferlegen, schon schwinden die Nachlässigkeiten! ;)
Jetzt ist genug! ;)
AB:10.03.20; Style Costa/Black_CCS_alle Pakete
19.11.20 Fzg.-Übergabe ;)

Tronity, 4 Wochen kostenlos testen!
Empfehlungslink: https://app.tronity.io/signup/A7UgaGZrc
Anzeige

Re: Seid ihr heiß auf LED?

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Wie beschrieben: Manchmal fährt man sogar zu schnell obwohl man keinen Fehler macht. Nachlässigkeiten = Fahrlässigkeit. Fehler ist halt ein Fehler. Auch wenn ich konzentriert fahre und voll fit bin können halt Fehler passieren. Sowohl am Steuer als auch am Arbeitsplatz. Das lässt sich nie 100%ig vermeiden. Ist halt menschlich. Wobei sogar Roboter "Fehler" machen - nicht nur durch falsche Programmierung. Man kann aus Fehlern lernen - kommt aber halt gerade im Straßenverkehr ständig in Situationen die man "genau so" noch nicht erlebt hat. Was im Übrigen ein deutlicher Unterschied zum Arbeitsplatz ist wo man häufig täglich "das Selbe" macht. Im Prinzip ist der Mensch ungeeignet ein Auto zu steuern - es kann immer zu Situationen kommen in denen man überfordert ist weil man nicht schnell genug reagieren kann, die Sensorik verrückt spielt (Augen, Ohren), man eine Situation falsch einschätzt etc.

Und wie gesagt: Vorsatz ist halt ein anderes Kaliber. Und der Tausch der serienmäßigen Leuchtmittel gegen LED erfolgt halt vorsätzlich. Und das ohne "Gutachten" oder sonstige Prüfungen nur weil Du der Meinung bist das es keine Nachteile hat. Diese Einstellung kann man beliebig ausweiten. Anderen Motor einbauen mit doppelter Leistung? Hat doch keine Nachteile... Nicht zulässige Reifen aufziehen? Fahrzeug überladen und dann "vorsichtig" fahren? Macht doch nix...

Die gesetzlichen Regelungen sind ja nicht völlig sinnfrei nd sicherlich auch nicht zu 100% von der Industrie gesteuert. Sonst hätten wir immer noch keinen Kat und keine Sicherheitsgurte und würden alle mit 5l-Motoren fahren die 20 l/100 km verbrauchen. Sie sollen gewährleisten das eine gewisse Verkehrssicherheit gegeben ist bzw. die vom Fahrzeug ausgehende Gefährdung (die es immer gibt) möglichst klein bleibt. Wenn man anfängt da wissentlich Dinge außerhalb der Spezifikation zu verändern - wo hört man dann auf?

Ciao, Udo

P.S.: Ich bin auch schon in Ländern geblitzt worden wo die Strafen "empfindlich hoch" waren. Unbekanntes Gebiet, ungewohnte Schilder, zu sehr auf die Route konzentriert statt auf die Beschilderung. Fehler halt. Unabsichtlich weil man einfach überfordert war. Ist Dir natürlich noch nie passiert....
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
Hier hat man bisher wohl übersehen, dass es eine Leuchtweitenregelung gibt. Die gilt es zu betätigen, wenn der Gegenverkehr geblendet werden kann. Oder anders gesagt man kann die Scheinwerfer einstellen. Mit einem anderen Leuchtmittel ist die Grundeinstellung des Scheinwerfers neu vorzunehmen.

PS: Man kann den Gegenverkehr auch durch eine hohe Zuladung blenden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben: Wenn ihr wüsstet, wie es noch 2013 hier zu ging, da waren noch ganz ganz elitäre Leute hier und ganz sicher nicht der Hauch eines Mainstreams.
Dagegen ist es jetzt wie es halt typischerweise in Foren zugeht, aber trotzdem erfrischender als damals.
Watt‘n Echo, wow!

Es geht doch darum die Balance zu finden. Mainstream (veraltet, verstaubt, erprobt, bewährt) gegen Innovation (neu, experimentell, uptodate, genial, revolutionär, unerprobt, riskant)...kein Anspruch auf Vollständigkeit!

Es ist solange erfrischend wie beide "Lager" respektvoll nebeneinander existieren können.

Hier geht es (auch) um sicherheitsrelevante Dinge......sollte man da nicht mindestens drüber nachdenken dürfen? Auch geht es darum, dass viele Dinge für sich selbst verbessern wollen, ohne an die Auswirkungen auf Andere zu denken.....wieviel Individualität darf ich zulassen/einfordern, wo darf ich eine bestimmte Hürde nicht überspringen? Nicht Denkverbot, aber eventuell Handlungsverbot....

Mir ging es darum, dass hier immer wieder dazu geraten/ermuntert wird Regeln/Gesetzte zu ignorieren. Man möchte etwas haben, es wird etwas angeboten, irgendeiner hat sogar getestet das alles paletti ist, also darf ich alles... denn ich rechtfertige es vor mir selbst...

...wenn dann irgendetwas passiert, habt ihr dann auch die Eier dazu zu stehen....ohne Wenn und Aber? Passiert ein Unfall und der Unfallgegner sagte er sei geblendet gewesen, sagt ihr dann von euch aus: dass kann nicht sein, ich habe zwar andere Leuchten die nicht zugelassen sind, aber daran kann es nicht liegen da XYZ die mal getestet haben.....macht ihr das?.....spielt ihr dann mit offenen Karten?

Diese Regeln/Gesetze gibt es weil viele Menschen zusammen leben (müssen).....sie gelten!......auch nachts um 2 wenn ich an einer menschenleeren Straße vor einer roten Ampel stehe! Wir sind alle verschieden, haben eine unterschiedliche Toleranzgrenze, sind unterschiedlich risikobereit......sind oft verdammt egoistisch........deshalb gibt es diese Regeln- Meine Freiheit hört da auf, wo sie die Freiheit eines anderen beschneidet.....

... es sollte eine Hemmschwelle geben diese Regeln zu überschreiten......aber diese Hemmschwelle scheint es nicht mehr zu geben.....und dies bedauere ich sehr
seit März e-up! in Honig (Produktonsdatum Feb.2020 (8.KW)) ;)

Re: Seid ihr heiß auf LED?

fluegelfischer
  • Beiträge: 890
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 252 Mal
  • Danke erhalten: 419 Mal
read
Holsteiner hat geschrieben: Ich würde bei der Beurteilung der "Chinesen" nicht alle über einen Kamm scheren:
Hier mal ein Vergleichsfoto, oben Osram (14 Watt, 90€), unten Night Eye (China, 25 Watt, 22€). Letztere werde ich noch im Up-Scheinwerfer ausprobieren und das Lichtbild vergleichen.20200805_132349.jpg
Vorsicht - über 2000 Lumen brauchst du zusätzlich eine automatische Leuchtweitenkorrektur und Scheinwerferreinigungsanlage, die der e-Up nicht bietet. Halogen 55W braucht das nicht - Xenon und LED üblicherweise schon. Die Osram Retrofit sind technisch exakt so konstruiert, das sie diese Regelungen berücksichtigen und unter 2000 Lumen liegen. Sie sind weitaus weniger hell als die China-LEDs.

Und - wie Oskar richtig anmerkte - Scheinwerfer einstellen lassen. Hat bei mir problemlos geklappt. Die Hell-Dunke Grenze der Osram LEDs entspricht denen der Halogenlampen.

Re: Seid ihr heiß auf LED?

Silberreiher
  • Beiträge: 592
  • Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:17
  • Wohnort: Niedersachsen
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 319 Mal
read
Ich lese hier ja schon eine Weile mit und bin amüsiert über diese Diskussion. Über Sinn und Unsinn von Gesetzen usw. kann man vortrefflich diskutieren und man wird auch auf 10.000 Seiten nicht zu einem Ergebnis kommen. (Beispiel: Euro 4 Plakette im E-Auto = Schwachsinn)

Sicher ist LED besser und wenn renomierte Institutionen das auch bestätigen muss seitens der Autombiilclubs oder ähnlichen Interessenverbänden mal Druck auf den Gesetzgeber ausgeübt werden, damit der sich auch mal der zeit anpasst!
Hyundai Ioniq Classic Style
Seat MII electric
&Charge 20 km Gutschrift: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=GSBPTM

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
Vielleicht sind sie ja bald erlaubt, dann erübrigen sich die Diskussionen
E-UP Style, Costa Azul/Schwarz, alles drin außer E-Sound
bestellt: 05.02.2020, Karosseriebau: 13.03.2020, Coronapause, Lackierung 29.04.2020, Montage 30.04.2020, Auslieferung vorbereitet 04.05.2020, Abgeholt am 09.06.2020

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
Glaub ich ehr nicht 😏hing bei uns in D schon mal was schnell?
Citigo IV blau und silber

Re: Seid ihr heiß auf LED?

Farnsworth
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mi 24. Sep 2014, 22:21
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Das Problem in Deutschland ist, dass vieles einfach überreguliert ist. Ich meine hier diskutieren Leute vernünftig darüber, ob sie LED Leuchtmittel von namhaften Herstellern einsetzen, die schon ziemlich nah an den Spezifikationen von H4/H7 Halogenlampen dran sind, wenn nicht sogar die Spezifikationen erfüllen. Allerdings sind die Scheinwerfer dann nicht mit diesen Leuchtmitteln zugelassen, weil die nicht damit geprüft wurden. Nur, weil sie eine andere Art der Lichterzeugung haben. Sprich: eine LED Lampe, die 100% ig die Spezifikation erfüllt, wird trotzdem nicht zugelassen sein, obwohl sie sich genauso verhält. Das ist einfach unlogisch und führt zum Verdruss der Leute. Hingegen kann ich mir völlig legal LED Lightbars 35W Zusatzfernscheinwerfer aus dem Zubehör an die Kiste basteln. Die sind nämlich zugelassen. Bringt nur nichts für das Abblendlicht.

Auf der anderen Seite, sieht man auch wie wichtig die Regulierung ist, wenn man mal in anderen Ländern unterwegs ist. Ich war letztes Jahr dienstlich in Indien und da schraubt man sich an die Karre, wozu man Lust hat. Von lustig bunt, farbwechselnd blinkenden Bussen, bis Motorrädern und Autos mit "Hauptsache hell" Retrofits oder Austauschscheinwerfern mit einer ziemlichen Blendwirkung findet man da alles.

Natürlich zeigt einem das auf, dass da was reguliert werden muss. Auf der anderen Seite, sollte Deutschland mal etwas innovationsfreundlicher werden. Ich meine, ein Leuchtmittel, dass die Spezifikation erfüllt, sollte auch als adäquater Ersatz zugelassen sein. Alles andere ist Haarspalterei. Aber: es ist momentan einfach nicht so. Und logisch und rechtlich sind halt zwei verschiedene Paar Schuhe.

Ich hätte mir gegen Aufpreis sofort LED Scheinwerfer genommen, genauso, wie das Glasschiebedach. Und nein: Weder Mini, noch Honda E sagen mir zu. Erst recht nicht nur wegen LED Scheinwerfern.

Farnsworth
Twizy seit 07/2018
Segway i2 seit 06/2020
e-Up! seit 07/2020

Re: Seid ihr heiß auf LED?

USER_AVATAR
read
Lockdown hat geschrieben: Glaub ich ehr nicht 😏hing bei uns in D schon mal was schnell?
Es ist noch viel Schlimmer: Das muss von der EU genehmigt werden und dann in den Mitgliedsstaaten umgesetzt werden
E-UP Style, Costa Azul/Schwarz, alles drin außer E-Sound
bestellt: 05.02.2020, Karosseriebau: 13.03.2020, Coronapause, Lackierung 29.04.2020, Montage 30.04.2020, Auslieferung vorbereitet 04.05.2020, Abgeholt am 09.06.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag