CCS Ladedose kaufen oder nicht?

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
Wenn man also kein Geld für die Reparatur des AC-Laders hat, kann man immer noch DC laden
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

TorstenW
  • Beiträge: 1874
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 526 Mal
read
Moin,

ein ganzes bissl mehr als nur Buchse, Kabel, Schalter ist CCS schon! Bei DC-Ladung kommuniziert das BMS des Fahrzeugs mit dem Ladegerät in der Säule. Da steckt eine nicht ganz unaufwändige Elektronik dahinter.
Aber es stimmt, wenn der AC-Lader das zeitliche segnen sollte, hat man i.d.R. noch die Möglichkeit, über CCS zu laden.

Grüße
Torsten

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

whr
  • Beiträge: 512
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Dafür wird es doch vermutlich kein eigenes "CCS-Steuergerät" geben, sondern das wird eine in Serie verbaute Funktion des BMS sein? - auch wenn's ein eigenes PLC-Modem zusätzlich braucht.

Was kaputt geht, sind eher Sensoren, Steckverbinder oder Leistungselektronik, als Steuergeräte selbst.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

Willi-E
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Fr 21. Feb 2020, 20:30
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich habe die letzten Monate und 3.500km gemerkt, wie toll CCS ist. Ladesäulen haben idR mehrere Anschlussarten. Ist Typ2 belegt, was dank Hybrid-Fahrzeugen vermehrt vorkommt, nehme ich CCS. Es gibt ebenfalls etliche Säulen die CCS auch nur mit 22KW anbieten. Und es ist wesentlich komfortabler, da das Kabel an der Säule hängt. Bei mir hat CCS unerwartet einen Ladeanteil von etwa 90%.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

whr
  • Beiträge: 512
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Kabel an der Säule ist bei mir ebenfalls ein Komfortmerkmal - auch deshalb an der kostenlosen Supermarkt-Ladesäule immer CCS. Aber wirtschaftlich rechtfertigen kann ich es nicht für ein Nahbereichsfahrzeug. Ich kann bei der Arbeit kostenlos AC mit Typ 2 laden; das würde eigentlich reichen, wenn ich nicht derzeit Corona-bedingt nur seltener dort vorbeikäme.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

USER_AVATAR
read
whr hat geschrieben:
Blacky44 hat geschrieben: Nun gut, in 5 Jahren ist das durch und im 6. nach Garantieablauf geht das Ding kaputt :D Läuft denn dann die Normalladung noch weiter oder is dann Ladestopp ?
CCS ist Kabel, eine Dose, und ein Schalter - was soll daran kaputt gehen? Der Aufwand steckt dort in der Ladesäule. - Kaputt gehen kann der AC-Lader.
Ach ? OK, dachte nur an die Smart Brusa Schnellader, welche reichlich krepiert sind und extrem hohe Kosten verursacht haben. Dachte bei CCS ist das ähnlich.
Sorry für die no plan Frage .Nach den Ausführungen wäre dann ja der Kauf von CCS zwingend. Denn wenn der Lader kaputt geht, kann man ja CCS weiterhin laden :mrgreen:
Citigo Ambition 03.20 Händlervorläufer. AB 04.20 Lieferung unv. 09.20 2.AB unv.01.21

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3814
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 731 Mal
  • Danke erhalten: 165 Mal
read
Na ja, defekte Ladegeräte, wenn man von dem Brusaschrott beim Smart und die wirklich ersten Zoes mal absieht, ist kein Tagesgeschäft.
Natürlich geht mal ein Lader kaputt, aber das ist nicht der Normalfall. Ausserdem sind die Upmigos bald in so großen Stückzahlen auf dem Markt, dass es aus Unfallfahrzeugen in absehbarer Zeit eine brauchbare Ersatzteilversorgung vom Schrottplatz gibt.
Bei den Erst- und Probierserien von Renault und Co so um 2013 rum gab es eben nicht die nötigen Stückzahlen für die vom Preis her zum Teil bei Mitternacht von tibetischen Jungfrauen handgeweihten Hochvoltersatzteile.
Unabhängig davon ist die CCS Dose am Auto immer sinnvoll, selbst, wenn man aktuell nur um den Kirchturm fährt. Lebenssituationen können sich ändern und spätestens beim Verkauf stehen Autos ohne eine irgendwie geartete Schnelladungsmöglichkeit ziemlich schlecht da.
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 263 Mal
read
Ich halte CCS für sinnvoll, aber nicht für notwendig. Kommt auf das Fahrprofil an. CCS ala Ersatz für einen defekten AC Lader ist Unsinn, denn dafür gibt es Garantieverlängerung. Zudem bezweifle ich, dass der Wagen bei defektem AC Lader auch nur einen Meter fährt. Die Elektronik wird ihn stillegen.
Kauf was du selbst brauchst. Beim Wiederverkauf entscheidet CCS nicht über einen höheren Erlös, sondern ob der Interessent überhaupt kauft oder nicht. Macht aber nichts, denn dann kauft halt der nächste.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

USER_AVATAR
read
Das kannst du zwar bezweifeln, fluegelfischer, ist aber nicht so, wie schon an einigen Fällen (z.B.: Mitsubishi) ganz real zu sehen war und ist.Technisch gibt es auch keinerlei Gründe weshalb CCS/Chademo bei eine defekten AC-Ladegerät nicht mehr funktionieren sollte. Sowohl das BMS als auch der Ladeweg sind dadurch nicht beeinträchtigt.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
Dabei hatte ich extra einen Smiley hinter die Sache mit dem kaputten AC-Lader gesetzt...
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag