Neuen e-up "einfahren" ?

Neuen e-up "einfahren" ?

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 218
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Hallo alle

Bei meiner Routenplanung um den neuen up aus WOB abzuholen, kam mir der Gedanke, ob so ein e-Auto irgendwie eingefahren werden sollte.
Ein Verbrenner hatte das früher mal, klar das ist beim E-Auto ein ganz anderes Thema.

Aber, braucht so ein neuer Akku nicht erstmal ein paar Ladezyklen bevor er voll arbeitet? Kenne das von dem einen oder anderen Gerät wie Mobiltelefon.
Wann werden die Zellen gebalanced?

Sollte man Schnellladen beim ersten Fahren noch mehr vermeiden als sonst?

Muss ich bei der ersten Fahrt mit weniger Kilometern rechnen als später?

Was weiß man, was denkt ihr?
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, WOB, Best.: 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50; Händler: KW48; json cars am 21.10.: LT2021-03-15; am 30.10.: KW12.2021 Ordered
Anzeige

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

USER_AVATAR
read
Guck mal in die Bedienungsanleitung, da steht das ziemlich weit vorne drin.
e-Up! costa azul, bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

USER_AVATAR
read
Sv3n hat geschrieben: Bei meiner Routenplanung um den neuen up aus WOB abzuholen, kam mir der Gedanke, ob so ein e-Auto irgendwie eingefahren werden sollte.
Nach allem, was geschrieben wurde, wird der Wagen mit 100% SoC, also vollgeladen übergeben und somit sind auch die neuen Zellen perfekt gebalanced.

Die neuen Reifen haben noch nicht den vollen Grip, aber das kennst du sicherlich schon. Vollbremsung am Anfang wenn möglich vermeiden (nur im Notfall). Auf mehr brauch man nicht zu achten.
Aber, braucht so ein neuer Akku nicht erstmal ein paar Ladezyklen bevor er voll arbeitet?
Nein, das ist ein Märchen, dass sich leider hartnäckig hält. War früher bei Nickel-basierten Zellen so.
Wann werden die Zellen gebalanced?
Das entscheidet das BMS (Batterie Mangement System) des Autos. Wenn du ganz sicher gehen willst, dass alle Zellen auf absolut gleichem Niveau sind, lade alle 10 bis 20 Zyklen einmal den Akku auf 100% auf.

Sollte man Schnellladen beim ersten Fahren noch mehr vermeiden als sonst?
Kein Problem, auch wenn die Zellen neu sind. Es sollte nur wenn möglich vermieden werden sehr oft schnell zu laden. Es gibt da unterschiedliche Meinungen zu, wie stark sich hochprozentuale Schnellladung auf die Degradation auswirkt. Geh mal im schlimmsten Fall davon aus, dass bei 100% Schnellladungen nach 160000km 10 bis 15% weniger Kapazität zur Verfügung stehen gegenüber ständiger "Normal"Ladung. Hinzu kommt in jedem Fall noch die kalendarische Degradation von ca. 2% Verlust pro Jahr.
Muss ich bei der ersten Fahrt mit weniger Kilometern rechnen als später?
Nein. Wünsche gute Fahrt und viel Freude!
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41, geliefert KW44
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
Ich frage mich eher, ob man die Bremse mal einbremsen muss. Unsere quietscht nach etwa 600km beim Anhalten noch immer leicht. Im normalen Fahrbetrieb schafft man es ja anscheinend ohne Rally-Ambitionen nicht, die Betriebsbremse zur Mitarbeit zu bewegen :D
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 218
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Wenn der Akku bei 100% ist, müsste er ohne Rekuperation bremsen. Also direkt nach dem man mit 100% gestartet ist, ordentlich verzögern?!
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, WOB, Best.: 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50; Händler: KW48; json cars am 21.10.: LT2021-03-15; am 30.10.: KW12.2021 Ordered

Re: Neuen e-up

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 218
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
smarty79 hat geschrieben: Ich frage mich eher, ob man die Bremse mal einbremsen muss. Unsere quietscht nach etwa 600km beim Anhalten noch immer leicht. Im normalen Fahrbetrieb schafft man es ja anscheinend ohne Rally-Ambitionen nicht, die Betriebsbremse zur Mitarbeit zu bewegen :D
Reicht es nicht, wenn man die Rekuperation auf kleinste Stufe stellt? Kann man auch Rekuperation Null wählen?
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, WOB, Best.: 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50; Händler: KW48; json cars am 21.10.: LT2021-03-15; am 30.10.: KW12.2021 Ordered

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

Ronaan
  • Beiträge: 259
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 179 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Irgendwo hier war neulich ein Diagramm...
viewtopic.php?p=162171#p162171

Was ich aus diversen Threads so gelesen habe:
bei vollem Akku wird nicht rekuperiert (Grenzwert vergessen)
Wenn man "voll reinlangt" springt der Zeiger aus dem Rekuperationsbereich zurück auf "null" (kann nicht testen mangels Fahrzeug)

Also einfach ab und zu bei vollem Akku voll in die Eisen steigen ;-)
e-Up! UNITED, Black Pearl, Fahrerassistenzpaket, CCS-Ladedose, e-Sound, Garantieverlängerung, Netzladekabel.

Bestelldatum 10.06.2020, lt. AB vorauss. Lief. Q2 2021
26.07.20 Lounge: Q2 2021
10.10.20 deliveryDate: 2021-07-09

Re: Neuen e-up

whr
  • Beiträge: 520
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Sv3n hat geschrieben: Reicht es nicht, wenn man die Rekuperation auf kleinste Stufe stellt? Kann man auch Rekuperation Null wählen?
Die Rekuperationsstufe betrifft die Funktionsweise des Strompedals, nicht den Umfang der Rekuperation. Das Fahrzeug rekuperiert immer so viel wie möglich, egal, ob Du dazu auf das Bremspedal treten musst oder nicht. Alles andere wäre dumm - weshalb sollte man die Rekuperation künstlich beschränken?

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

NotYet
read
Meine "Messfahrten" bestätigen: Wird die Bremse über das Maß hinaus getreten wo die Rekuperation maximal ist, nimmt bei weiter zunehmender Verzögerung die Rekuperation ab, es liegt also die mechanische Bremse an.

Ob die mechanische Bremse bereits vorher anliegt weiß ich nicht. Fällt ggf. fürs ABS der Bremsdruck aus einem Messwertblock? Dann wäre das ja leicht zu prüfen.

Re: Neuen e-up "einfahren" ?

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 218
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Wie @Ronaan schrieb, wenn der Akku auf 100% SoC ist, kann es gut sein, dass keine oder wenig Rekuperation freigegeben wird, dann hätte man ein Zeitfenster um die Bremsen normal zu verwenden.
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, WOB, Best.: 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50; Händler: KW48; json cars am 21.10.: LT2021-03-15; am 30.10.: KW12.2021 Ordered
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag