VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Digital_Converter
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 17. Feb 2021, 21:49
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
@burgerman Ist die den schon aktiviert, wenn das Auto im Zuge der Mobilitätsgarantie abgeschleppt und in einer Werkstatt ist, um Reparaturkosten und schaden festzustellen?

Sonst würde ich da jetzt direkt anrufen, die sollten bitte mit der Ausführung der Arbeiten warten, solange ich das mit dem Verkäufer nicht geklärt habe. Wörtlich steht im "Reparatur-Auftrag": "Diss eröffnet" und "Kunde vor Reparatur anrufen". Reicht das als Aussage, dass bis dorthin noch kein Garantiefall eingetreten ist?
Anzeige

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

HFoehring
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 20. Jun 2020, 09:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Wie ich schon mal geschrieben hatte, ist leider die Mobilitätsgarantie nicht das Papier wert auf dem sie steht. Das mag polemisch klingen, aber tatsächlich kann man sich darauf nicht verlassen. Garantiegeber ist in diesem Falle das Autohaus, welchem ihr zuerst in die Hände fallt. Wenn der Zicken macht, habt ihr fast keine Chance.
Mein Beispiel: Mit meinem Multivan liegengeblieben in Harsewinkel (100 km von Dortmund, meinem Wohnort). Die Sache angenommen hat ein Autohaus aus Versmold (abgeschleppt). Leihwagen Pustekuchen, die Autohäuser beglücken lieber ihre Stammkunden mit Ersatzmobilität, als den unglücklichen Liegenbleiber, den sie nie wieder sehen. Dann stand mein Wagen zwei Wochen in Versmold, ohne das etwas passierte. Letztlich hat das Autohaus, bei welchem ich gekauft hatte, das Fahrzeug per Hänger "auf Kulanz" geholt. Und jetzt stellt euch das Ganze im Ausland vor.
Mein Tip: ADAC o.ä. ist nicht die schlechteste Idee. Sicher, das kann auch besser laufen, bei mir aber zweimal von zweimal nicht.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Digital_Converter hat geschrieben: @burgerman Ist die den schon aktiviert, wenn das Auto im Zuge der Mobilitätsgarantie abgeschleppt und in einer Werkstatt ist, um Reparaturkosten und schaden festzustellen?

Sonst würde ich da jetzt direkt anrufen, die sollten bitte mit der Ausführung der Arbeiten warten, solange ich das mit dem Verkäufer nicht geklärt habe. Wörtlich steht im "Reparatur-Auftrag": "Diss eröffnet" und "Kunde vor Reparatur anrufen". Reicht das als Aussage, dass bis dorthin noch kein Garantiefall eingetreten ist?
Solange dein Fahrzeug nur abgeschleppt und noch nicht mit Reparaturen begonnen, also Kosten verursacht wurden, dann ist das IMO noch kein Garantiefall.
Trotzdem solltest du bei dem Händler, wo das Auto steht, nochmal alles klar auf Stopp setzen. Zunächst bei deinem Vertragspartner die Gewährleistung anmelden und klären, wie er weiter vorgehen möchte.
e-up! UNITED, bestellt März 2020, geliefert März 2021

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Digital_Converter
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 17. Feb 2021, 21:49
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
@burgerman Danke Dir für deine Meinung/Hilfe.

Habe ich sofort so gemacht. Beim Händler, wo das Auto steht, erstmal alles ruhen lassen (aber nur telefonisch, schlimm?). Warte jetzt auf Rückruf des Vertrags-AH zur Klärung der Situation. Denkst Du, dass die sich dann auch bei Inanspruchnahme der VW-Neuwagengarantie dazu erklären müssen, jeglichen Schriftverkehr untereinander zu klären? Da wäre ich dann ja außenvor, weil ich selbst keine Entscheidungen tätigen könnte, wenn das Vertrags-AH sich dazu entschiedet, bei dem Händler, wo das Fahrzeug steht, zu reparieren.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

HFoehring
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 20. Jun 2020, 09:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Im Rahmen der Gewährleistung muss man dem Vertrags-AH doch sogar das Recht einräumen, selbst nachzubessern. Also sollte doch eine schriftlich Aufforderung, ggf. mit Angabe wo der Wagen steht, ausreichen. Wie oben beschrieben war es in meinem Fall dann so, dass das Vertrags-AH den Wagen selbst per Hänger abgeholt hat. Aber das können die auch untereinander klären. Im Rahmen der Gewährleistung steht Dir sowieso ein Ersatzwagen zu, zumindest eine Kategorie kleiner, ganz unabhängig der Mobilitätsgarantie. Diesen muss dann allerdings das Vertrags-AH stellen.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Ich denke, dass du bei der Gewährleistungsbearbeitung, hier ggf. eine Garantiereparatur, nichts weiter koordinieren musst, das klären alle Beteiligten (VW, Händler A, Händler B) unter sich. Für dich ist wichtig, dass am Ende ein einwandfreies Fahrzeug da steht.

Da es sich bei der Reparatur eventuell nicht nur um eine Kleinigkeit handelt, es nicht nicht viele E-Auto-spezialisierte VW-Werkstätten gibt und es sich daher insgesamt hinziehen könnte: Vergiss nicht deinem Vertragspartner eine (angemessene) Frist zur Nacherfüllung zu setzen. So kannst du ggf. nach Ablauf der Frist weitere Ansprüche, z.B. Ersatzmobilität, leichter durchsetzen.
Meines Wissens steht dir während der Gewährleistungsbearbeitung nicht automatisch ein Ersatzwagen zu.
e-up! UNITED, bestellt März 2020, geliefert März 2021

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Digital_Converter
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 17. Feb 2021, 21:49
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Habe ich den eigentlich den selben Anspruch auf Gewährleistung, wenn ich das Fahrzeug über einen "Rahmenvertrag", also Betrag an VW überwiesen und nur Zulassungskosten und Überführungskosten an das AH gezahlt, als wenn ich den gesamten Betrag, wie beim üblichen Kauf, an das AH überwiesen hätte?

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

HFoehring
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 20. Jun 2020, 09:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Nicht direkt, aber es ist eine Geldleistung, auf die man Anspruch hat. Ist hier ganz gut beschrieben:
(Rechtsberatung Anwalt). Aber ich lese gerade, nur wenn den Verkäufer eine Schuld trifft. Naja,
wenn aber wie unter Punkt zwei die Reparatur extrem lange dauert? Ich meine hier in ähnlichen Fällen
schon von zwei Monate gelesen zu haben...

https://aktuell.breuer.legal/nacherfuel ... A4ssigkeit.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Digital_Converter
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 17. Feb 2021, 21:49
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Falls andere hier auch von diesem Fehler betroffen sind: Der Kleine wurde KW3 produziert.

Bislang ist nichts geschehen bzw. habe ich noch nichts gehört.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
VW scheint das Problem immer noch nicht im Griff zu haben: in Italien ist gerade jemand betroffen der das Auto mitte Dezember erhalten hat und das um KW 46 gebaut wurde.
https://www.forumelettrico.it/forum/236 ... 16034.html
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag