VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Nitrox09
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:02
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ein merkantiler Minderwert ist m. E. schon dadurch begründet, dass ein gleichwertiges Fahrzeug ohne diese notwendige Reparatur von einem potentiellem Käufer bevorzugt werden würde. Ich kann mich aber auch täuschen. Lasse das gerade prüfen.
Anzeige

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Muss aber nicht zwingend sein - wenn ich als Käufer weiß, dass bei den Fahrzeugen aus der Baureihe das Risiko für diesen Fehler besteht, dann würde ich doch lieber ein Fahrzeug kaufen, das den Austausch schon hinter sich hat.
Voraussetzung ist halt, dass der Akkupack nach der Reparatur wieder entsprechend sauber versiegelt wird, aber das sollten die "Experten" ja hoffentlich können.
mfg der Kevin

Skoda Citigoe IV Style

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Nitrox09 hat geschrieben: .
So wie mir gesagt wurde, sind die Akkus verklebt/verschweißt?! Ein Austausch der Komponenten würde doch zwangläufig einen merkantilen Werteverlust mit sich bringen?
Sehe ich nicht. Es geht um die äußere Hülle, quasi den Deckel über allen Elementen zusammen. Der ist verschraubt und hat einen abdichtenden Kleber auf den Kontaktstellen. Das ist normal, dass der nach jedem Öffnen neu abgedichtet wird. Es sind sogar frühere e-up nachgedichtet worden. Drinnen sind 14 Module a 12 Zellen. Die wird man durchmessen und ggf. ein Modul oder ein elektronisches Bauteil oder Kabel ersetzen.
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Extras

Taycan RWD weiß
20“, gr. Akku, Leder grau

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Ranger Kevin hat geschrieben: Voraussetzung ist halt, dass der Akkupack nach der Reparatur wieder entsprechend sauber versiegelt wird, aber das sollten die "Experten" ja hoffentlich können.
...wär ja auch doof für den Hersteller, wenn man 2027 einen Garantiefall anmelden würde mit Feuchteschaden in der Strombox.
Skoda CITIGOe iV 11/2020

Bohrturm, Pipeline und Raffinerie auf dem Dach, Tankstelle vorm Haus

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

timmey
  • Beiträge: 482
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Eautofahrer hat geschrieben: @qwugfd ... sozusagen keine Nutzung und Totalausfall. Den würde ich gleich zurückgeben. Leider sind die anderen E-Autos teuer und nicht so effektiv. Aber Opel hat einige Corsa-e im Vorlauf, bekomme ich schon für 20000€ nach Prämie bei aktueller Mwst.
Ja klar gleich zurück geben. Mit welcher Begründung denn?
Hier gehts um einen sicher ärgerlichen Fall, das ändert aber am Gewährleistungsrecht nichts. Verkäufer hat zweimaliges Nachbesserungsrecht, danach erst besteht die Möglichkeit zur Wandlung.

"Schon" für 20.000€? Mal abgesehen davon, dass der e-Corsa schlicht ein anderes Fahrzeug ist, ist er mal eben 33% teurer bei "nur" 20.000€ Kaufpreis.
Solche Mehrkosten empfiehlst du auf sich zu nehmen, sobald einem mal was blödes passiert?

Mal ein wenig die Emotionen raus nehmen, sonst kommt es zu so kurzsichtigen Ideen wie der zitierten.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
@timmey Danke für die Belehrung. Ich hatte auch geschrieben, dass andere E-Modelle teurer sind...
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

qwugfd
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:01
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Fehlermeldung kam glaube ich nicht.
Nach ein paar Startversuchen fuhr er wieder.
War gerade in der Werkstatt, dort glaubt mir natürlich jetzt keiner.
"Motor kann von selber ausgehen, wenn in P" Ja, aber ich war nur 5 Sekunden ausgestiegen.
"EPC beim Starten ist normal" Ja, aber das Gaspedal hat ja nicht reagiert und die Lenkung war steif.
Da war definitiv was faul.
Diagnosegerät dranhängen würde natürlich jetzt was kosten.
Ich hoffe, es war wirklich nur eine Fehlbedienung+Einbildung meinerseits, sonst melde ich mich wieder.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

Blacky44
  • Beiträge: 945
  • Registriert: Do 25. Jan 2018, 17:13
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Ich werde die Sache keinesfalls verniedlichen, aber nach 2,5 Jahren Smart rate ich dazu, die neue Technik erstmal in den Köpfen ankommen zu lassen und nicht jede Kleinigkeit (Fehlanzeige/Funktion) sofort als schwerwiegenden Fehler anzusehen. Überall bei Technik muß man heute mal den Stecker ziehen und dann funzt meist wieder. Punkto Smart. In unserer Zeit ist er 4 mal ohne Funktion gewesen. Nix zu machen. Abschliessen, 20 Min stehen lassen und danach ging er wieder für Monate jedesmal. Glaube irgendwann kam SW update.Die nötigen Abholungen sind natürlich nicht gut und sollten sich auch nicht mehren.
Citigo ....12.20

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
read
Das mit dem EPC und nicht starten hatte ich auch ein mal weil die Spannung der 12V Batterie zu niedrig war (12,1V). Nachdem ich sie wieder aufgeladen hatte, war das Problem weg.

Ich denke mein 12V Akku hat während der Corona Standzeit gelitten (Auto wurde im März gebaut, abgeholt beim Händler im Mai), das ist aber ein völlig anderes Problem als das worum es in diesem Thread geht.

@qwugfd falls das Problem bei dir wieder auftauchen sollte miß erst mal die Batteriespannung bei ausgeschalteter Zündung.

Re: VW e-up 2020 nach 1610 km: Fehler: Elektrosystem. Fahrzeug anhalten! -> Nichts geht mehr

USER_AVATAR
  • Tillamook
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:26
  • Wohnort: Friesland
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 211 Mal
read
Blacky44 hat geschrieben: Ich werde die Sache keinesfalls verniedlichen, aber nach 2,5 Jahren Smart rate ich dazu, die neue Technik erstmal in den Köpfen ankommen zu lassen und nicht jede Kleinigkeit (Fehlanzeige/Funktion) sofort als schwerwiegenden Fehler anzusehen.
Gebe dir grundsätzlich recht nicht gleich in Panik zu verfallen und vom schlimmsten auszugehen. ABER: Der alte E-Up (und soweit ich beurteilen kann auch der E-Golf) sind halt wirklich zuverlässige Autos. An der alten Qualität muss sich der Neue messen lassen :-) .

PS: Wenn man mal einen Blick ins Zoe Forum wirft, schlägt es mir die Hände vor den Kopf...
VW E-Up! Highline 1. Gen
95.000 km (Stand 07/2021)

Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag