Umstieg von C-Zero auf Citigo?

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

meyma
  • Beiträge: 310
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ah, jetzt verstehe ich den Grund für die Frage. Also bei erstmaliger Zulassung in Deutschland ist die BAFA-Prämie gar kein Problem, sofern der Händlerpreis den Rabatt gegenüber dem Listenpreis nachweist. In Zukunft gehen wohl auch Fahrzeuge, die im Ausland eine Tageszulassung bekommen haben. Ob das wirklich so abläuft werde ich dann berichten wenn ich meinen bestellten Citigo Style CZ bekommen habe und die BAFA-Prämie durch ist, sehe aber keinen Grund warum das nicht klappen sollte.

Im Vergleich zu den aktuellen Preisen für den e-UP bei https://apl.de/neuwagen/vw/e-up/preisliste.php ist es zwar nicht wirklich günstiger, aber zum Bestellzeitpunkt war der Händlerpreis 1.000€ günstiger als ein vergleichbarer e-UP. Kann also schon sinnvoll sein einen EU-Neuwagen zu bestellen.

Wenn man NICHT die Vollausstattung möchte, wird es wohl günstiger sein einen frei konfigurierten Citigo für den deutschen Markt zu nehmen. Die Unterschiede sind aber nur in den Details und unterschiedlichen Ausstattungspaketen, sonst ist alles gleich.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D
Anzeige

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

iks77
  • Beiträge: 347
  • Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
  • Wohnort: Meerbusch
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Wir steigen auch um - von C-Zero auf den Mii Electric.
Folgende Punkte waren Ausschlaggebend:

1) die höhere Reichweite - meine Frau fährt nicht so gerne auf Kante und mag auch nicht gerne öffentlich laden
2) erhöhter Fahrkomfort
3) endlich nicht mehr zwischen frieren und nicht-ankommen wählen müssen im Winter...

Davon abgesehen war das Leasingangebot mit 112€/Monat bei 36 Monaten zu verlockend...

Vorteile beim C-Zero sind definitiv

1) die erhöhte Sitzposition
2) der praktischere Kofferraum (passen 3 Wasserkästen nebeneinender rein)
3) das Keicar-Format mit dem man in jede noch so besch... Parklücke reinpasst...

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

Heavendenied
  • Beiträge: 1700
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Also bei uns ist das Thema wohl erstmal vom Tisch.
Meiner Frau gefällt er innen nicht wirklich (vor allem das viele nackte Blech) und die Ausstellfenster sind wie befürchtet ebenfalls ein KO Kriterium. Zumal sie eben wirklich schwer aufgehen und meine Tochter das leider nicht alleine schafft. Und auch der Tochter gefiel das Auto einfach gar nicht, auch und wahrscheinlich vor allem wegen der Fenster.
Beide waren sich einig, dass wir entweder weiter unseren C-Zero weiter fahren sollten oder den nochmal in Neu kaufen (was ich nicht einsehe, da ich im direkten Vergleich 15.000€ für einen neuen C-Zero einfach zu teuer finde).
Wir werden also wohl erstmal abwarten wie sich das einspielt wenn die Eltern ihren neuen E-Niro haben und dann weiter sehen.
Wer weiß, zu welche guten Angeboten die Autoindustrie dieses Jahr wegen der CO2 Grenzwerte noch gezwungen wird ;-)
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

Helfried
read

Heavendenied hat geschrieben:wegen der Fenster.(!)
Beide waren sich einig, dass wir entweder weiter unseren C-Zero weiter fahren sollten oder den nochmal in Neu kaufen
Du hast ja voll die Expertinnen zu Hause! ;)
Ich würde ihnen das Taschengeld kürzen. :)

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

Heavendenied
  • Beiträge: 1700
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Naja, die die das Fahrzeug hauptsächlich nutzen sollten sich wohl damit fühlen finde ich..
Und ich muss ehrlich sagen, dass mir der C-Zero auch in vielen Punkten einfach sehr viel besser gefällt. Ein etwas größerer Akku und ich würde auch für die 15.000€ sofort nochmal einen kaufen.
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

USER_AVATAR
read
Das sehe ich genau so, den Citigo haben wir nur wegen des großen Akkus und der Frontscheibenheizung bestellt, wenn es einen aktualisierten iOn/CZero mit ähnlicher Akkugröße wie den Citigo gäbe, hätte wir wieder einen iOn gekauft.

Heckantrieb, kleiner Wendekreis und die schmale Karosserieform sind unschlagbare praktische Vorteile des iOn/CZero die wir im Citigo vermissen werden.

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

iks77
  • Beiträge: 347
  • Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
  • Wohnort: Meerbusch
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Heavendenied hat geschrieben: Und ich muss ehrlich sagen, dass mir der C-Zero auch in vielen Punkten einfach sehr viel besser gefällt. Ein etwas größerer Akku und ich würde auch für die 15.000€ sofort nochmal einen kaufen.
da stimme ich zu. Einen C-Zero 2.0 mit 175km Winterreichweite hätte ich auch nochmal gekauft, aber den werden wir ja wohl nicht mehr erleben dürfen...

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:

Heckantrieb, kleiner Wendekreis und die schmale Karosserieform sind unschlagbare praktische Vorteile des iOn/CZero die wir im Citigo vermissen werden.
Da könnte der E-Twingo eine Alternative sein. Der hat ein Hecktriebwerk und einen Wendekreis von 8,60 Meter. Wir fahren den als Turbobenziner mit Automatik. Geht ab wie Schmitz´ Katze. Der E- Twingo sollte jetzt in Genf vorgestellt werden, aber Genf wurde wegen Corona abgesagt.
E-Up United, teal blue, CCS, Assi
Bestellt am 7.7.2020
AB erhalten erst am 21. September 2020!!
LT 30.6.2021 laut AB

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

USER_AVATAR
read
Wenn Ihr den Ioniq von den Eltern bekommen könntet, würde ich auf jeden Fall den nehmen. Ist doch wesentlich komfortabler für Kinder hinten und auch vom Fahrgefühl deutlich besser. Und groß ist der jetzt auch nicht wirklich (Ok, ich komme vom Skoda Superb). Reichweite ist auch beim VFL ähnlich dem e-Up, bei höherem Tempo etwas mehr, bei niedrigerem Tempo etwas weniger.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Umstieg von C-Zero auf Citigo?

Heavendenied
  • Beiträge: 1700
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Ich kenne den Ioniq und fahre ihn ja auch halbwegs regelmäßig. Aber ob du es glaubst oder nicht, es gibt Leute die lieber einen C-Zero fahren als einen Ioniq. Meine Frau und meine Tochter gehören da definitiv dazu und auch ich finde den C-Zero im Alltag praktischer (hätte aber auch kein Problem den Ioniq dauerhaft zu fahren).
Aber auch den Ioniq bekommen wir ja nicht geschenkt. Mal eben 15.000€ ausgeben für ein Fahrzeug, dessen Vorteile man nur alle 4 Wochen einmal nutzt und deren Nachteile einen aber fast täglich stören (ähnlich wie eben auch beim Umstieg auf einen Citigo) widerstrebt mir auch etwas...
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag