Modell 2020 ... endlich ist er da...

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
burgerman hat geschrieben:
- Fahrverhalten mit den großen Felgen/ breiten Reifen sehr akzeptabel. Fahrzeug hat guten und nicht nervösen Geradeauslauf auch bei Vmax (135 km/h Tacho). In eng gefahrenen, nassen Kurven und z.B. Überfahren von nassen Bahnschienen kommt die Bodenhaftung an ihre Grenzen und ASR/ESP greifen recht intensiv ein, die Antriebsleistung wird zurück geregelt und es dauert einen kurzen Moment, bevor der Motor wieder anschiebt. Aber mit Sommerreifen darf man bei 10 Grad+nass auch keine Wunder erwarten. Die Karosserieneigung in Kurven ist ebenfalls in Ordnung und durch den niedrigen Schwerpunkt besser als bei den Verbrenner-ups, der Fahrzeugklassen jedenfalls völlig angemessen, aber logischerweise nicht auf 911er-Niveau.
Fazit: Wer es ab und zu etwas sportlicher mag, sollte auf keinen Fall zu den kleinen Stahlfelgen/ schmalen Reifen greifen! Ich werde sowohl für Sommer- als auch für Winterräder auf 16“-Alus gehen.

Habe meinen jetzt auf Winterbereifung umgestellt und dabei die Räder in anderen Dimensionen gewählt:
UP_Winterreifen.jpg
Die Felgen sind 6,5J x 15 ET37, LK 4x100 (Sparco Assetto Gara, 570kg Radlast) und die Reifen 195 50R15 (Michelin Alpine). Das führt zu einem deutlich (!) anderen Fahrverhalten. Der Wagen nimmt Querrillen und Kanaldeckel bei Geradeausfahrt genauso wie vorher (poltern) und eine Buckelpsite ist genauso komfortabel wie bisher. In der Kurve hingegen ist der Wagen gutmütiger und läßt sich in einem Zug ohne mehrfaches schwanken dirigieren. Die Seitenneigung und das Schieben über die Vorderachse im Grenzbereich ist geblieben, aber das ist mit den Reifen alleine auch nicht zu beheben. Die Lamellen der Winterreifen verursachen zusätzlich ein leises Singen ab ca. 100km/h und das Abrollgeräusch der breiten Reifen ist deutlich vernehmbar. Ich hatte das Reifengeräusch vorher mit den Schmalreifen falsch eingeschätzt - man hört auch das, aber es ist deutlich leiser.
In Summe kann ich @burgerman zustimmen - breitere Reifen verbessern deutlich das Fahreverhalten des e-Up. Ich kann der Empfehlung zu 16 Zoll Alus (oder größer) allerdings nicht folgen - es sei denn aus optischen Gründen. Es ist für das Fahrverhalten eher die Felgenbreite entscheidend (denn diese verändert die Spur) und natürlich die Reifenbreite wegen der Auflagefläche. 15 Zoll Felgendurchmesser reicht imho völlig und man bekommt in der o.g. Dimension auch gute Reifenauswahl.

Auch die breiten 195er Winterreifen haben aber bei Näße aus dem Stand Traktionsabriss, wenn man voll auf das Pedal steigt. Der Wagen geht eben vorne hoch und entlastet die Vorderachse. Naja - muss ja nicht jedesmal sein...

Verbrauch : Ich habe bei ca 19kWh/100km laut Anzeige bei Übergabe begonnen und habe jetzt nach Reifenwechsel und vielleicht 200km auf der Uhr um die 15,5kWh (Landstrasse, Stadt, 5-10 Grad, keine schonende Fahrweise). Tendenz ist noch fallend.

-----------------------
Edit:
Diese Anzeige mit einem fehlenden Balken wie @Zoidberg habe ich auch, wenn ich (mit ordentlich vollem Akku) losfahre.
viewtopic.php?f=50&t=54182&start=120#p1184687
Aber heute, als ich mit unter 1/4 Akku wieder zu Hause ankam, war die Anzeige auf 4 fehlende Balken gefallen. Ist das normal ?
Anzeige

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
read
Da sind wir uns einig, die größere Reifenbreite ist eine entscheidende Komponente für besseren Grip.

Aber ich bin sicher, dass 16"-Räder nochmal einen spürbaren Unterschied im Handling machen im Vergleich zu 15" (bei gleicher Reifenbreite). Durch die niedrigeren Reifenflanken wird der Reifen deutlich weniger gewalkt, die Kräfte werden direkter an Felge und Fahrwerk übertragen. Gerade beim E-Antrieb mit dem hohen Drehmoment macht sich das deutlich beim Fahrverhalten in Kurven bemerkbar.
Natürlich leidet der Fahrkomfort bei großen Felgen etwas, das ist mir bei einem Kurzstreckenfahrzeug aber wurscht.
e-up! UNITED, bestellt 10.03.20, aktueller LT laut VW-Lounge: KW 22/2020 Q1/2021 Januar 2021 05.KW 2021

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

toka
read
@Flügelfischer kannst du auch normal Auto fahren oder nur im Grenzbereich? Ich denke mal mit 90 auf der Landstraße benimmt sich das Auto ganz normal beim fahren in den Kurven, oder? Ich hab meinen noch nicht, kann mir deine Beschreibung nicht so ganz nachvollziehen.
Seat Mii Electric am 26.09.19 bestellt und am 02.06.20 beim Händler abgeholt

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
  • cpm
  • Beiträge: 52
  • Registriert: So 23. Jul 2017, 11:06
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Von mir auch mal eine kleine Story. Wir haben am Dienstag unsern e-up erfolgreich überführt.

Wir mussten von Duderstadt im südöstlichen Niedersachsen an den Bayerischen Untermain, 301 km bei Regen, Hagel und max 4°C. Verbrauch: 17, 1 kWh, 73 km/h Schnitt, 4 Stunden Fahrzeit. Dazu nochmal 2x40 min Pause zu kurz nachladen. Einmal in Bad Sooden-Allendorf und zum Abschluss in Eichenzell am IONITY Schnelllader. Der Erste hat leider keine Daten preisgegeben, am IONITY hat der UP mit max. 34 kW geladen. Alles mit der Maingau Karte freigeschaltet.

Angekommen sind wir dann mit 35 km Restreichweite und haben den Up dann mit einen geliehen ZOE-Ziegel über 12 Stunden wieder aufgeladen. Mit der Zugfahrt nach Norden waren wir also von 8:30 – 18:30 Uhr unterwegs! Hat sich schon hingezogen, die Mischung aus langsam Fahren und zwei Ladepausen. Aber dafür wurde der Wagen nicht angeschafft!

Hier im Kurzstreckenbetrieb, „ohne Rücksicht auf Reichweite“ mach das e-up fahren schon deutlich mehr Spaß. Ich habe der neue Besitzerin versprochen Sie muss sich keine Gedanken machen und kann immer heizen, sowohl mit der Temperatur als auch bei der Beschleunigung 😉 . Immerhin gibt Sie einen 218PS Reihensechszylinder auf.

Nächste Woche wird die openWB angeschlossen und Ende des Monats wird Sonne vom Dach gefangen. Ziel ist es, den e-up nur mit PV-Überschuss zu laden.
2020-01-28-up-k.jpg
VW e-up style, nur geladen durch ☀️ mit openWB.

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

Sipple
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 25. Jan 2020, 10:26
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hi cpm

Welche OpenWB Variante und evtl. welche Erweiterungen verwendest du?
Wäre super, wenn du, nachdem die OpenWB in Betrieb ist, deine Erfahrungen mit dem e-up! posten könntest.

Gruß, Martin
e-up! bestellt 26.11.19. Rot, alles außer Leichtmetallfelgen, Raucherpaket, e-Sound und 4 Funkschlüssel.
AB 27.11.19. Lounge 5/20-KW22-KW24-9/20-8/20-KW36-KW34.
Übergeben am 5.8.2020 nach 8 Monaten, 10 Tagen

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
  • cpm
  • Beiträge: 52
  • Registriert: So 23. Jul 2017, 11:06
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Sipple hat geschrieben: Welche OpenWB Variante und evtl. welche Erweiterungen verwendest du?
Hi Martin,

ich hab die openWB ohne Display, mit automatischer Umschaltung von 1- / 3- Phasen gekauft. Letzteres hauptsächlich, damit bei trüben Wetter auch schon was fürs Auto übrig bleibt. Aber letztlich ist das alles Theorie, von der ich hoffe das es so wie gedacht eintritt.

Aber ich werde gerne dann berichten.

Noch ein Nachtrag zum e-up. Am Tag der Überführung die VW digitalisierungs Hotline angerufen, drei Tage später konnte ich den Wagen über www.portal.volkswagen-we.com erreichen. Der Verkäufer hatte davon (natürlich) kein Plan.

Viele Grüße cpm
VW e-up style, nur geladen durch ☀️ mit openWB.

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
toka hat geschrieben: @Flügelfischer kannst du auch normal Auto fahren oder nur im Grenzbereich? Ich denke mal mit 90 auf der Landstraße benimmt sich das Auto ganz normal beim fahren in den Kurven, oder?
Bei 90 auf der Landstrasse bin ich ein Verkehrshindernis. Das hat mir schon mein Fahrlehrer beigebracht...deiner nicht ?

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

toka
read
vor vierzig Jahren waren die Autos nicht schneller....
Seat Mii Electric am 26.09.19 bestellt und am 02.06.20 beim Händler abgeholt

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

Sipple
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 25. Jan 2020, 10:26
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
cpm hat geschrieben:
ich hab die openWB ohne Display, mit automatischer Umschaltung von 1- / 3- Phasen gekauft. Letzteres hauptsächlich, damit bei trüben Wetter auch schon was fürs Auto übrig bleibt. Aber letztlich ist das alles Theorie, von der ich hoffe das es so wie gedacht eintritt.

Aber ich werde gerne dann berichten.
Genau so wollte ich die auch bestellen. Mal sehen wie die dann mit meiner E3DC harmoniert.
Jetzt muss nur endlich mal das Auto kommen.
e-up! bestellt 26.11.19. Rot, alles außer Leichtmetallfelgen, Raucherpaket, e-Sound und 4 Funkschlüssel.
AB 27.11.19. Lounge 5/20-KW22-KW24-9/20-8/20-KW36-KW34.
Übergeben am 5.8.2020 nach 8 Monaten, 10 Tagen

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 607
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
burgerman hat geschrieben: Aber ich bin sicher, dass 16"-Räder nochmal einen spürbaren Unterschied im Handling machen im Vergleich zu 15" (bei gleicher Reifenbreite). Durch die niedrigeren Reifenflanken wird der Reifen deutlich weniger gewalkt, die Kräfte werden direkter an Felge und Fahrwerk übertragen. Gerade beim E-Antrieb mit dem hohen Drehmoment macht sich das deutlich beim Fahrverhalten in Kurven bemerkbar.
Natürlich leidet der Fahrkomfort bei großen Felgen etwas, das ist mir bei einem Kurzstreckenfahrzeug aber wurscht.
Das ist richtig und bei 17 Zöllern ist das Walken nochmal geringer. Leider muss dann das sowieso schon grenzwertige Fahrwerk zunehmend die Aufgaben der Reifen mit übernehmen - keine so gute Idee. Das fühlt sich beim fahren brauchbar an, aber der Grenzbereich ist deutlich schmaler. Zudem wandert bei großen Felgen die Masse nach außen und muss mitbeschleunigt und mitgebrenst werden (Trägheitsmoment). Außerdem werden die Räder insgesamt schwerer. Alles das will man nicht haben, außer man nimmt das wegen der Optik in Kauf.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag