Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Gibt auch in BW einen Sonderbonus.

Das bei einem Kleinstmobil 50% von der Allgemeinheit getragen werden ist absurd. Setzt völlig falsche Anreize.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Nach 3 Jahren wird der UPMIGO niemals nur 5 K Restwert haben, wg. 50% Wertverlust Thematik ;-) und Auslaufen der Förderung. Als Firmenzulassung fehlt die Steuer natürlich, sonst alles normal ohne handeln. Und sorry, es sind nur 8650.- die zu zahlen sind. 10 Jahre fahren 100 Tkm. Billiger is nich.
Citigo Ambition, Kiwigrün, Rallye, Tempo, CCS, Webasto 100, 5 J.Garantie. Best.03.20 - Abgeholt 12.20

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Gibt auch in BW einen Sonderbonus.

Das bei einem Kleinstmobil 50% von der Allgemeinheit getragen werden ist absurd. Setzt völlig falsche Anreize.
Das die Bischöfe und Kardinäle vom Staat, also der Allgemeinheit, dem Steuerzahler bezahlt werden und „nicht“ von der Kirchensteuer, ist auch absurd, aber einen Aufschrei gibt’s deshalb auch nicht! Wenn, dann sollten wir mit den Altlasten beginnen, oder?

PS. Diese Übereinkunft ist aus dem Jahre 1803, kostet Bundesweit rund 500.000.000 im Jahr! ;)
Macht 132€/Jahr pro Erwerbstätigen.
AB:10.03.;Style Costa/Black_CCS_alle Pakete
AB 10.20
Lounge 09.20
08.06. KW41
06.08. KW45
18.08. KW46
07.09. SCHEDULED
21.10. Produktion gest.
05.11. Fzg. beim Händler!
12.11. Zulassungsunterl. b. Händler abgegeben
19.11. Fzg.-Übergabe ;)

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
EcommUp hat geschrieben: PS. Diese Übereinkunft ist aus dem Jahre 1803, kostet Bundesweit rund 500.000.000 im Jahr! ;)
Macht 132€/Jahr pro Erwerbstätigen.
Krass, das sind ja ganz niedrig hängende Kirschen. Bitte sofort ersatzlos streichen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: [quote=EcommUp post_id=<a href="tel:1306220">1306220</a> time=<a href="tel:1595676079">1595676079</a> user_id=36747]
PS. Diese Übereinkunft ist aus dem Jahre 1803, kostet Bundesweit rund 500.000.000 im Jahr! ;)
Macht 132€/Jahr pro Erwerbstätigen.
Krass, das sind ja ganz niedrig hängende Kirschen. Bitte sofort ersatzlos streichen.
[/quote]

Ohhhhh, ganz dünnes Eis, nur keine gläubigen Wähler und schon gar nicht die Kirche vergraulen! :evil:
AB:10.03.;Style Costa/Black_CCS_alle Pakete
AB 10.20
Lounge 09.20
08.06. KW41
06.08. KW45
18.08. KW46
07.09. SCHEDULED
21.10. Produktion gest.
05.11. Fzg. beim Händler!
12.11. Zulassungsunterl. b. Händler abgegeben
19.11. Fzg.-Übergabe ;)

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

Skunkara
  • Beiträge: 249
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Blacky44 hat geschrieben: Die Verbrenner Wertverluste werden ungeahnte Höhen erreichen. Wenn der Drilling 10 Jahre durchhält, hat er sein Geld voll eingespielt.Zahl jetzt 9,5 K und günstiger geht es in der Wirtschaftlichkeitsrechnung kaum. Zum Ende hab ich noch nen Solarspeicher. Kauf doch keinen Verbrenner mehr, mit 50 % Wertverlust in 3 Jahren.;-)
Wer kauft schon noch neuwägen, wenn es Jahreswägen mit 30 bis 50% Rabatt bei den Händlern gibt?

Also egal ob Verbrenner oder E Auto, so günstig wie Mobilität noch nie. Und der e-UP wird locker 10 Jahre halten, dann war er voll wirtschaftlich. Wenn Wertverlust, dann relativ linear dank Förderung, man kann also zu jederzeit verkaufen. Ich liebe diese Flexibilität. Und ich denke man verdient nächstes Jahr mit dem Auto gutes Geld, habe nicht umsonst 3 Stück noch in der Pipeline :)

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Skunkara hat geschrieben: Und der e-UP wird locker 10 Jahre halten, dann war er voll wirtschaftlich.
Weil VW nix dran verdient und die Förderung noch dazu kommt. Ohne diese Aspekte sähe das vermutlich anders aus.
Für die Umwelt ist eine verkürzte Lebensdauer aber auf keinen Fall gut. Auch wenn das BEV damit schon besser dastehen sollte als der Verbrenner, ist das einfach verschenkte Potential.
War meine erste Frage eigentlich immer wie lange der Akku nach Prognose halten soll und was ein neuer im Tausch gegen den alten kostet.

Die Frage hatte eigentlich nur Nissan zufriedenstellend beantwortet, aber jetzt erinnert sich Nissan daran nicht mehr.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Der Wegwerf Gedanke seid dem model T hat sich lange gehalten. Wir brauchen dringend ein cradle to cradle System in allen unseren Konsumgütern. Da ist der ID.? der viel bessere Ansatz als der e- up.

Ein Blick zurück....Welche Marken haben viele Oldtimer auf der Strasse? Daimler hat eine Ersatzteilversorgung über Jahrzehnte. Die möchte ich mal bei Nissan, Renault oder Tesla im Bev sehen.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Selbst ein kleiner Akku hält lange, hier ein 9 Jahre alter Akku in einem Renault Twizzy:
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=4m2El7XPpYA[/youtube]
e-Up! bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020, wird Ende Januar 2021 zum Verkauf angeboten. ID.3 bestellt am 26.11.2020

Re: Wie lange wirtschaftlich sinnvoll nutzbar ?

USER_AVATAR
read
Holsteiner hat geschrieben: Selbst ein kleiner Akku hält lange, hier ein 9 Jahre alter Akku in einem Renault Twizzy:
Das durchschnittliche deutsche Auto ist halt 9,5 Jahre alt und erreicht eine Lebensdauer von >20 Jahren in Deutschland (10% des Bestandes sind >20 Jahre alt. Wenn sie alle genau 20 Jahre alt werden würden, dürften das nur 5% sein).
Das heißt entweder muss der Akku auch 20 Jahre halten oder man muss ihn erneuern können. Dafür sollten die Hersteller Konzepte mit generalüberholten Akkus vorsehen, so wie es bei Lichtmaschinen oder Einspritzpumpen üblichen ist. Da sind dann die Zellen frisch und alles geprüft und man bekommt wieder 5 oder 8 Jahre Garantie. Der alte Akku (oder nur die alten Zellen) geht in eine 2nd Life Anwendung als Stationärspeichen.
Auf diese Weise sollten E-Autos auch durchaus höhere Lebensdauern als Verbrenner erreichen können.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag