Relaunch up!/citigo/..?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben: ...

Ich vermute mal das die 3 neuen Modelle in relativ kleinen Stückzahlen produziert werden. Ein guter Teil wird auch ins VW-Carsharing gehen. Vermutlich wirst Du im Januar verbindlich bestellen und konfigurieren können und dann - ohne Reservierung - 6-12 Monate Lieferzeit haben.

Bei den angekündigten Preisen wäre es sehr verwunderlich wenn VW mit der Produktion die Nachfrage auch nur annähernd decken könnte. Werden sie auch kaum wollen weil die Dinger vermutlich unter Produktionskosten verkauft werden.

...

Ciao, Udo
Ich glaube nicht, daß du mit deiner Vermutung richtig liegst. Ich hatte es hier im Thread schon mal vorgebracht: Mein "Freundlicher" hatte es mir gegenüber schon angedeutet und Seat hat es auch offiziell verlautbart - e-Mii und CityGo e-IV bleiben zukünftig die einzigen Fahrzeuge der beiden Hersteller in dieser Klasse. Nur VW wird neben dem e-Up noch Verbrenner produzieren. Bei den beiden anderen fallen diese komplett weg. Da aber das Werk ausgelastet werden muß, sollten da so einige "Elektrische" vom Band fallen, sonnst rechnet sich doch das alles gar nicht, wenn plötzlich die Hälfte der Produktion auf dem Band fehlt. Die Stückzahlen müssen merklich nach oben gehen ...
Anzeige

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
SteWa hat geschrieben: ...

Wenn es wirklich einen Citigo ohne Prämie für unter 20000€ zu kaufen gäbe währe das auch ein Alleinstellungsmerkmal, mir ist zumindest kein E-Auto mit einer Reichweiter >200km und Eigentumsbatterie zu diesem Preis bekannt.

Aber wahrscheinlich wird es nicht so einfach und es wird eine "First-Edition" geben mit Zweifarblackierung, besonders exklusiven Alufelgen, Chromeinfassung der Nebelscheinwerfer und einem fest montiertem Subwoofer in der Mitte des kleinen Kofferraums für einen moderaten Aufpreis von 8000€. Alle die diese Edition nicht wollen können erstmal lange auf einen freien Produktionsslot warten.

Ich bin auch sehr gespannt, wie sich die Drei voneinander abgrenzen.

...

Viele Grüße,
Steffen
Zu den Preisen: Auf der Skoda-Vorstellung hieß es, der Preis startet deutlich unter 20.000 € vor allen Prämien (allerdings ohne CCS). Ich gehe da von ca. 18.000€ aus, damit auch die beiden anderen an der 20.000er Marke kratzen können. Der Mii war bisher ca. 3.000 € teurer als der CityGo, hatte dafür zuletzt aber 4 statt 2 Türen und eine deutlich bessere Einstiegsausstattung. Diese Diversifizierung wird auch zukünftig da sein und ich denke, das auch der e-Mii an den 20.000 kratzt. Der e-Up wird im Einstieg etwas schlichter ausgestattet sein als der Seat (z.B. keine Kofferraumabdeckung und ohne verstellbaren Ladeboden), dafür preislich am Ende in der Mitte liegen ...

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

ubit
  • Beiträge: 2548
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 832 Mal
read
Am aussagekräftigsten finde ich bisher folgende Seite für den Citigo IV:

https://www.dago.nl/skoda/modellen/citigo-e-iv/

Auch wenn die Infos wohl noch mit etwas Vorsicht zu genießen sind geht daraus hervor:
265 km WLTP-Reichweite
CCS-Schnellladung - 1 Stunde für 80%. Ladeleistung 40 kW
Wechselstromladung bis zu 7,2 kW. Zu Hause wohl auch mit 230V/10A in 12,5 Stunden
36,5 kWh/60 Ah
Klima und Heizung im angeschlossenen Zustand fernbedienbar
Länge 3,597 mm
Breite 1.645 mm
Höhe 1.481 mm
Gepäckraum 250 Liter
Motorleistung 61 kW
210 nM Drehmoment
0-100 in 12,5 Sekunden
130 km/h max
Preise werden im Vorfeld der Markteinführung bekannt gegeben

Es wird erwartet, dass der Zustand der Citigo e iV ab Mitte Januar 2020 in unserem Showroom sein und für Testfahrten zur Verfügung stehen wird.

Der erwartete Preis liegt bei rund 20.000 € oder 16.500 € ohne Mehrwertsteuer. Dies beinhaltet 6 Jahre Wartung! Auf die Hochvoltbatterie wird eine Garantie von 8 Jahren gewährt, die maximal 160.000 Kilometer beträgt.
Wenn das Alles so stimmt, dann ist ein Preis ohne CCS für "deutlich unter 20000 €" nicht unrealistisch. Schön wäre es natürlich wenn sich die 6 Jahre Wartung ebenfalls bewahrheiten. Falls das nur für NL gilt: Doetinchem liegt weniger als 100 km entfernt von meinem Wohnort *g*

Ciao, Udo

P.S.: Mehrwertsteuer ist in den NL 21 %.
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
@StussyCB: ich hoffe, dass du recht hast.
Ich verfolge jetzt seit ca. 1 Jahr Berichte über Elektroautos und lese hier im Forum mit. Irgendwie hat sich bei mir schon eine gewisse Paranoia, bezüglich des Willens der Hersteller Elektroautus auch zu verkaufen, eingestellt.

Beim klassischen Citigo liegen ja zwischen den Modellen Ambition und Style ca. 1500€. Meine Hoffnung wähe daher
Basismodell 18000-19000€+Ausstattung Style+CCS+Sitzheizung+Frontscheibenheizung+Wunschfarbe vielleicht so in Richtung 21000-220000€?
Dann geht noch die E-Autoprämie ab und es kommen Überfühungskosten und Garantieverlängerung hinzu und es steht dann vielleicht ein Endpreis von 19000€ an? Für diesen Preis würde ich das Auto sofort kaufen. Alleine die Benzinersparniss schätze ich für mich auf bis zu 1000€ pro Jahr im Vergleich zu dem Auto, das ich aktuell noch fahre.

Viele Grüße,
Steffen
e-Golf seit 02.2020

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
Wie viel fährst Du denn und was rechnest Du für Strom?
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben: Auch wenn die Infos wohl noch mit etwas Vorsicht zu genießen sind geht daraus hervor:
36,5 kWh/60 Ah
... das wären gut 600 V Systemspannung.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Wie viel fährst Du denn und was rechnest Du für Strom?
Meine Rechnung sieht so aus:
Ich werde auf ca. 14000km im Jahr kommen.
Für den Citigo veranschlage ich mal 16kWh/100km (Fahrten eher innerorts+Landstraße, Heizung oder Klima wenn nötig, Ladeverluste). Aufgeladen wird wahrscheinlich aussließlich über Nacht am eigenen Stromanschluss, das kostet als Ökostrom beim lokalen Anbieter mit Zweitarifzähler dann 21,5 Cent/kWh. Macht in der Summe 140 x 16kWh x 0,215€ = 481,60€ + Mehrkosten für den Zweitarifzähler gegenüber dem einfachen Zähler von 45€: 526,60€
Wenn ich die selbe Strecke mit dem aktuellen Benziner, einem alten A3 fahren würde, der 7,5 bis eher 8L schluckt, käme ich auf 140 x 7,5L x 1,50€ = 1575€
So komme ich auf die Differenz von ca. 1000€ pro Jahr.

Der Vergleich gilt natürlich nur zwischen einem nagelneuen Elektroauto und meinem 20 Jahre alten A3. Würde ich mit einem E-UP als Benziner vergleichen währe der Vorsprung nicht so deutlich.
Und es lohnt sich nur wenn ich ausschließlich zu Hause lade. Die wenigen Ladesäulen, die es bei uns in der Gegend gibt kosten entweder 7,5€ pro Ladevorgang oder 5€ pro Stunde (AC) oder 0,5€ pro kWh.

Viele Grüße,
Steffen
e-Golf seit 02.2020

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
OK, passt mit den Zahlen.
Ist 16kWh inklusive Ladeverlusten realistisch?
Dein Strom ist halt noch sehr günstig. Bei mir war vorher der Verbrauch deutlich geringer, der Sprit Diesel, mein Strom ist teurer, der Verbrauch mit Ladeverlusten höher, weniger fahren tue ich auch, da komme ich nur auf einen Bruchteil Deiner Einsparung. Bzw durch die Akkumiete kommt es dann noch teurer.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
mweisEl hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Auch wenn die Infos wohl noch mit etwas Vorsicht zu genießen sind geht daraus hervor:
36,5 kWh/60 Ah
... das wären gut 600 V Systemspannung.
Die 168 Zellen sind doch nicht rein in Serie geschaltet, sondern wohl eher 84*2, die Systemspannung beträgt somit 306,6V was auch die 40kW CCS Ladeleistung erklärt.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Misterdublex
  • Beiträge: 3516
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
@SteWa:
Nehmen die Ladesäulenbetreiber bei dir an keinen Roaming teil?
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag