Wagen startet nicht

Re: Wagen startet nicht

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 780 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Ja, bei der Bremse war ich vielleicht auch mal zu vorsichtig - da im Handbuch steht, man soll nicht zu stark auf die Bremse treten - wenn dies auch eher während der Fahrt gemeint ist;
beim Fahren trete ich sie aber kaum, sondern bremse mit B in der Gangschaltung - und wenn's nur kurz ist, um vor einer Kurve oder Abbiegung langsamer zu werden und gleichzeitig zu rekuperieren; kurz darauf tippe ich zurück um wieder auf D zu schalten - schadet das was?
Anzeige

Re: Wagen startet nicht

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Nein. Ich bremse fast nur mit den Rekustufen und B - keine Probleme nach 60.000 km...
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: Wagen startet nicht

USER_AVATAR
read
Hallo.
Du machst dir noch viel zu viel Gedanken. Einfach fahren, das wird schon.
Bevor du mit der normalen Bremse die Bremsbacken anlegst hast du eh den "B" Rekuperationspunkt. Und wenn du allzu selten richtig bremst rosten die Bremsscheiben. Manchmal muss es eben etas mehr sein.

Ein Tipp: Fahr einfach mal mit 2 und übe den Strom passend wegzunehmen.
2 überfordert die nachfolgenden Fahrer nicht und ergibt eine sehr vorausschauende Fahrweise.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wagen startet nicht

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 780 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Danke rolfrenz und dedetto!
Nach einer erstmals etwas längeren Strecke hab ich grade mal die Eintellung der verschiedenen Reku-Stufen raus. Eigentlich bremst 2 schon gut ab, bzw. 3 noch mehr - dass ich B kaum mehr brauche, was ich bis dahin so oft nutzte.
Was ist besser - rekuperiert B auch?

Manchmal vergaß ich dann und merkte erst kurz darauf beim Gasgeben, dass er noch auf B war, statt auf D - macht das was? (das ist womöglich wie mit angezogener Handbremse fahren? - einerseits Rekuperieren, was abbremst, andererseits Gas geben).

Re: Wagen startet nicht

USER_AVATAR
  • 1lukas1
  • Beiträge: 614
  • Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
  • Wohnort: 2340 Mödling
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Hallo Horse,
Ja also auf Stufe 1 bis 4 wird nachdem du vom Gaspedal gehst, rekuperiert. Jedoch kannst du auch noch mit dem Gaspedal die Energierückgewinnung beeinflussen. (Wie beim i3 oder Zoe) Ich z.B nutze die Rekuperation nahe zu gar nicht und lasse das Fahrzeug schön lange ausrollen. Ausschließlich bei Bergabfahrten. Gebremst wird mit dem Bremspedal. Denn auch hier wird zunächst über den Elektromotor gebremst (Energie zurückgewonnen) und erst kurz bevor man steht, die eigentliche Bremse hinzugeschaltet. VW hat es wirklich sehr sehr gut gelöst. Es wird also grundsätzlich immer Rekuperiert. Für was du dich entscheidest bleibt dir überlassen. Und deshalb hat mich der Up auch so überzeugt :D, denn die automatische Verzögerung ging mir ziemlich am Keks.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---

Re: Wagen startet nicht

egolf2016
read
Es kommt aber auch immer auf den Akku an wieviel gerade möglich ist.

Man sollte, wenn möglich nur über die Stufen arbeiten, ich bin mit Segeln in D angefangen und stelle aktuell nur noch auf B, dann weiß man was geht und kann das mit dem Gas steuern. Ohne weiß man nie ab wann mechanisch gebremst wird, was z.B. bei über 95% Akku schon recht früh der Fall ist.

Mit dieser Maßnahme fahre ich effizienter durch die Standt als mit Stufe D und manuellem bremsen.

Re: Wagen startet nicht

USER_AVATAR
  • 1lukas1
  • Beiträge: 614
  • Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
  • Wohnort: 2340 Mödling
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Genau, ist er Akku voll kann höchstens in die Sitzheizung rekuperiert werden ;). Bin zwar leider noch keinen E-golf gefahren (hoffe ich kann das endlich mal nachholen) aber im Up kann ich die Bremse noch akustisch wahrnehmen. "Wenn das Auto versucht, die rostige Oberfläche ein wenig zu glätten"
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---

Re: Wagen startet nicht

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 780 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Hallo und danke für Eure Beschreibungen!

lukas, bevor ich das mit den Reku-Stufen raus hatte, habe ich ihn auch meist in D rollen lassen (heißt das, er rekuperiert dann nicht - oder nur wenig, wenn die Verbrauchsanzeige z. B. einstellig negativ ist?)

Und mehr als Stufe 3 hatte ich bisher noch nicht, da er dann sehr ausbremst (hier gibt's keine Berge runterzufahren).


Ist es eigentlich bedenklich, ihn ab und zu in N rollen zu lassen? (Habe N anfangs manchmal mit D verwechselt, dass er in N dahinrollte - da ich noch kein Automatik gewohnt war)


egolf, Gut, das mit dem Akku im Hinterkopf zu wissen, um effizient zu fahren (wäre aber ja nur nach dem Laden bei fast vollem Akku so).

Re: Wagen startet nicht

USER_AVATAR
read
Hallo.

"N" ist witzlos ;). Ein Getriebe mit Leerlauf gibt es ja nicht.
Stell also auf "D" und such dir eine zum Fahrprofil passende Rekuperation aus. Dann funktioniert der Rest automatisch.

Bzgl. der Akkubeurteilung:
Fahr auf Kurzstrecken mal > 100 km (je mehr je besser) ohne zu laden und errechne anhand der Akkuanzeige die machbare Reichweite. Erreichst du bei Sommerhitze ca. 160 km sollte alles ok sein.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wagen startet nicht

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2169
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 225 Mal
read
Ich fahre auch meist in D0 wenn ich vorrausschauend fahren kann und kann beim loslassen des Strompedals schön segeln. Bremsen kann ich dann auch regenerativ über das Bremspedal.
Je dichter der Verkehr wird, desto höher wähle ich dann auch die Rekuperationsstufe (beim loslassen des Bremspedals) D1-D4 (B). Dadurch spare ich mir etwas Beinarbeit.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag