nix geht mehr ...

Re: nix geht mehr ...

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 785 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Vor längerer Zeit brachte der e-up mal nach kurzem Zwischenstop und ohne besondere Vorkommnisse urplötzlich "Fehler im Elektroniksystem. Fahrzeug anhalten!" - er sprang schon gar nicht an. Nach mind. 5 vergeblichen Versuchen ging er irgendwann doch wieder an, ohne dass die Fehlermeldung nochmals kam.

In der Werkstatt haben sie die Fehlermeldung dann gelöscht.

Doch nun tauchte die gleiche Meldung wieder auf, diesmal nach kuzzeitigem Schukoladen (auf etwas über 50%). Auch da sprang er nach mind. 4 erfolglosen Versuchen letztlich ganz unerwartet doch noch an. Zuvor hatte ich ihn probeweise nochmals an die Steckdose gehängt - doch auch das Laden ging nicht mehr.
Diesmal konnte ich schon nach einer Woche zur Werkstatt. Dort wies der techn. VW-Dienst, mit dem sie viel kommunizierten, die Werkstatt an, das Schukokabel zu ersetzen.

Ich habe allerdings diese Fehlermeldung gar nicht in Zusammenhang mit dem Schukoladen gesehen - da dies beim ersten Auftreten in keinem zeitlichen Zusammenhang stand.

Somit bekam ich heute - da es das Mennekes-Kabel nicht mehr gibt, das im e-up 2013 -Bordbuch beschrieben ist - ein ganz anderes. Abgesehen vom klobigeren eckigen Äußeren geht dieses im Ggs. zum vorigen ganz automatisch, es lässt sich nichts mehr manuell aktivieren (Spannungsprüfung, Start bzw. Stop des Ladens).

Doch jetzt lädt ausgerechnet dieses an der am besten zugänglichen Schukodose überhaupt nicht! Es leuchtet nur rot und orange.
Ich dachte erst, es ist komplett Schrott - doch versuchsweise an einer anderen Steckdose, die allerdings ungünstiger liegt, fing es an grün zu leuchten und dann doch zu laden.

Hat jemand so einen neuen automatischen Ladeziegel und Erfahrung damit?

Der bisherige hat übrigens nie Probleme gemacht. Wenn ich jetzt nicht ganz voll und das Laden stoppen will, gibt es keine Stoptaste mehr - da bleibt wohl nur, gleich den Stecker zu ziehen...?
Ich fand das alte Kabel angenehmer. Es soll aber zu Prüfungszwecken eingeschickt werden.
Anzeige

Re: nix geht mehr ...

USER_AVATAR
read
Hallo.
Das sind jetzt 2 verschiedene Punkte.
Bei der Fehlermeldung unbedingt auf die restlichen Anzeigen schauen. Am besten gleich ein Foto, noch besser Video, machen. Das braucht die Werkstatt für eine bessere Beurteilung.

Und was die Kabel angeht...Nach meinen Erfahrungen sind die Markenübergreifend sehr konsequent mit dem Abschalten wenn irgendwo eine Kleinigkeit faul ist.
An der Steckdose auf dem CP hat der BMW mit dem originalen, ebenfalls nicht weiter einstellbaren, Ladeziegel von Delphi gleich mal die Sicherung des CPs rausgehauen. Der Ladeziegel hatte aber Recht: In der gekauften 2,5mm² Kupplung CEE blau auf Schuko war zumindest eine Phase im CEE nicht korrekt befestigt und auf der anderen Seite (Schuko vergossen) ging dann die andere Phase nicht mehr. Zumindest zeigte es mein Ohmmeter so an.

Keine Ahnung wie und warum, mit dem alten VW Ladeziegel hatte es immer funktioniert, mit dem neuen von Delphi ging es nicht mehr. Ich würde also die Steckdose mal sehr genau ansehen...
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: nix geht mehr ...

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 785 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
dedetto hat geschrieben:Hallo.
Das sind jetzt 2 verschiedene Punkte.
Bei der Fehlermeldung unbedingt auf die restlichen Anzeigen schauen. Am besten gleich ein Foto, noch besser Video, machen. Das braucht die Werkstatt für eine bessere Beurteilung.

Und was die Kabel angeht...Nach meinen Erfahrungen sind die Markenübergreifend sehr konsequent mit dem Abschalten wenn irgendwo eine Kleinigkeit faul ist.
An der Steckdose auf dem CP hat der BMW mit dem originalen, ebenfalls nicht weiter einstellbaren, Ladeziegel von Delphi gleich mal die Sicherung des CPs rausgehauen. Der Ladeziegel hatte aber Recht: In der gekauften 2,5mm² Kupplung CEE blau auf Schuko war zumindest eine Phase im CEE nicht korrekt befestigt und auf der anderen Seite (Schuko vergossen) ging dann die andere Phase nicht mehr. Zumindest zeigte es mein Ohmmeter so an.

Keine Ahnung wie und warum, mit dem alten VW Ladeziegel hatte es immer funktioniert, mit dem neuen von Delphi ging es nicht mehr. Ich würde also die Steckdose mal sehr genau ansehen...
Hallo und danke!

ich nahm auch von vorn herein an, dass es zwei verschiedene Dinge sind.

Restliche Anzeigen außer der exakten Meldung "Fehler im Elektroniksystem. Fahrzeug anhalten" hab ich nicht, denn ich fuhr ohne Garmin - bzw. war dadurch schon so spät dran, dass ich schnell los mußte.
Ich dachte, die Werkstatt kann das hinterher genauer auslesen.

Okay, ich war heute nochmals in der Werkstatt - der HV-Techniker meinte auch, es liegt eher an der Steckdose.

Allerdings meinte er, die Fehlermeldung könnte durchaus davon gekommen sein - da letztes Mal direkt nach dem Laden aufgetreten; und es gab anscheinend schon öfter Probleme mit dem alten Kabel - das es jetzt nicht mehr gibt. Sie sagten noch dazu, die Leute hätten wohl zu viel daran falsch herumgedrückt, also fehlbedient - daher gäbe es jetzt nur noch so vollautomatische.

Wobei ich normalerweise beim alten Ladeziegel auch nichts machen brauchte, das startete auch von selbst. Höchstens, wenn es nicht vollladen sollte, habe ich die Stoptaste benutzt.
- Ob das nun so gut ist, wenn man bei dem neuen Ziegel einfach komplett gleich den Stecker zieht und so den Strom unterbricht...? Gibt ja keine andere Möglichkeit mehr?
Bisher hab ich beim vorigen Ladeziegel erst Stop gedrückt, dann das Kabel am Auto rausgezogen - und dann erst an der Steckdose (also umgekehrte Reihenfolge wie beim Anstöpseln).

Re: nix geht mehr ...

volvocoupe
  • Beiträge: 276
  • Registriert: Fr 13. Jun 2014, 18:46
  • Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Ich hatte vor einiger Zeit -1 Jahr?- auch Riesenprobleme mit Ladeabbrüchen. War auf die Werkstatt schon etwas stinkig, weil die nichts rausgefunden hatten, neuer Ladeziegel, alles nichts gebracht. Und dann hatte ich den Elektriker im Haus, der hatte auch an der Steckdosse -fast- nichts auszusetzen, weils aber eh nicht soo teuer war, hab ich eine neue Dose installieren lassen. Und seitdem alles easy!
VW-E-UP! seit Juni 2014
Und nun auch Tesla seit August 2017

Re: nix geht mehr ...

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 785 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Vielen Dank, das lässt ja hoffen!
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile