Tschüss Wirtschaftswachstum

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Odanez
    Beiträge: 2672
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Mi 31. Jul 2019, 14:16
was redest du da für wirres Zeug? Der einzige Weg zum Frieden ist Abrüstung
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km
Anzeige

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
folder Mi 31. Jul 2019, 14:47
Die Bundeswehr/Nato hat viele jahre Frieden gebracht und so ihren Zweck mehr als erfüllt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5380
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 150 Mal
    Danke erhalten: 404 Mal
folder Mi 31. Jul 2019, 15:09
Hier geht es um Wirtschaftswachstum, nicht um Auf oder Abrüstung.
Wer durch Wirtschaftswachstum eine Bedrohung für für Nachbarn darstellt, egal ob durch Abhängigkeit, Ausbeutung oder Begehrlichkeiten, kann aufrüsten was er will, dadurch wird man keinen Frieden erzielen. Wirtschaftswachstum in Einklang mit den Nachbarn, das erhält den Frieden. Aufrüsten niemals, weil das auch als Bedrohung aufgenommen wird. Abschreckung gibt es nicht, weil sich niemals jemand abschrecken lässt, sondern beschließt selber auf zu rüsten. Ein Sinnloses Rennen.
Ein Heer hat die Größe zu haben, das ein Land nicht zum Selbstbedienungsladen wird. Kein einziger Panzer mehr, das wäre Bedrohung der Nachbarn. Friede wird in der Politik, und da nicht zuletzt in der Wirtschaftspolitik, gemacht.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5380
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 150 Mal
    Danke erhalten: 404 Mal
folder Mi 31. Jul 2019, 15:23
SRAM hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 14:11

Wirst du im dennoch-Fall in der ersten Reihe stehen, wenn Panzer in deinem Heimatort einrücken ?

Gruß SRAM
Zuerst die Frage, warum? Warum steht ein Panzer vor dem Heimatort?
Bevor ich mich auf einen Krieg vorbereite und damit selber einen Krieg provoziere muss man sich dieser Bedrohungen zuerst klar sein.
Was sind die realen Bedrohungen von Deutschland? Wie muss ich auf diese reagieren?
Ein Angriff mit Panzern halte ich als sehr weit hergeholt.

Für mich reale Bedrohungen: Klimaflüchtlinge, durchgeknallte Regierungschefs, Idioten in Flugzeugen.
Zu Eins: Lösung: Klimaschutz. Es ist ein Irrglaube dass wir uns auf den Klimawandel vorbereiten können, weil Millionen von leidenden Menschen Europa überrennen werden. Diese alle an der Grenze ab zu knallen kann nicht die Lösung sein, und wenn die hinter sich den sicheren Hungertod oder das Politische Chaos haben, rennen die dir einfach über die Grenze, über Elektrozäune, gegen alle Kugeln.
Zu Zwei: Hier ist es eine sehr schwere Frage, ob in diesen Ländern Interveniert werden darf, aber genau dazu wäre ein Heer Sinnvoll, und auch hier ist Deutschland sehr gut aufgestellt. Viele Einsätze, dort wo man den Krieg verhindern kann, nicht wenn der Panzer vor der Tür steht. Hut ab von meiner Seite vor dem deutschen Heer, für alles was hier Weltpolitisch bewegt wird. Danke auch, dass Deutschland immer wieder österreichische Heeres Teile mit nimmt, sodass wir ohne alleine die notwendige Kraft zu haben, doch unseren Teil an dieser wertvollen Arbeit mit tragen dürfen.
Zu Drei, da geht es um Luftraumüberwachung, allerdings zivil. Doch benötigt es einer Eingreifgruppe beim Heer, eine Bedrohung auch abfangen zu können.

Ich habe ein ganz anderes Bild einer Bedrohung hier in Europa, trotzdem benötigt es ein Heer, aber es muss ganz klar sein wozu dieses eingesetzt ist, sodass es für die Nachbarn nicht als Bedrohung gewertet wird. Wenn der Panzer mal vor der Tür steht, haben wir vorher schon viel zu viel falsch gemacht.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
folder Mi 31. Jul 2019, 15:55
17.Juni, Ungarn 56, Krim, Ost-Ukraine.

Ansonsten stimme ich dir vollkommen zu:
Ein Heer hat die Größe zu haben, das ein Land nicht zum Selbstbedienungsladen wird.
....bevorzuge es jedoch auf der sicheren Seite zu liegen.


Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
folder Mi 31. Jul 2019, 16:45
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 15:23
... trotzdem benötigt es ein Heer, aber es muss ganz klar sein wozu dieses eingesetzt ist...
ja...allerdings nicht einfach, wenn der Dealer ganz formell dann doch den "Big Blind" fordert...
BMW 530e PHEV seit August 2017

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Odanez
    Beiträge: 2672
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Do 1. Aug 2019, 07:29
kub0815 hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 14:47
Die Bundeswehr/Nato hat viele jahre Frieden gebracht und so ihren Zweck mehr als erfüllt.
Gegen humanitäre Einsätze spricht ja nichts, nur gibt es dazu auch die Blauhelme (UNO), das was die tun ist auch wichtig und richtig. Wir brauchen aber keine neuen Panzer oder Mehrzweckkampfflugzeuge (siehe Milliardengrab F35 der USA), geschweige denn einen Flugzeugträger. Nur rede ich von der NATO, dazu kann ich folgendes Buch empfehlen: https://www.amazon.de/dp/3280056314
Und wer es sich leicht tun will dann tut es auch folgender Vortrag zum Thema illegale Kriege und wo die NATO gegen das UNO Gewaltsverbot verstößt: https://www.youtube.com/watch?v=awq7ny8xA1k

Die Wirtschaft soll dort wachsen, wo es den Menschen was gutes tut, das ist bei der Rüstung ein grundsätzliches Problem, denn da profitieren ausschließlich die Herstellerländer (z.B. Deutschland) und den kürzeren ziehen alle anderen, vor Allem die, gegen die diese Waffen eingesetzt werden.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
folder Do 1. Aug 2019, 09:14
Odanez hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 07:29
Wir brauchen aber keine neuen Panzer oder Mehrzweckkampfflugzeuge (siehe Milliardengrab F35 der USA), geschweige denn einen Flugzeugträger.
Das stimmt. Hochspezialisierte und autonome Groß-, Klein- und Kleinstdrohnen sind viel wirksamer, ökonomischer und halten die eigenen Leute aus der Schußlinie. Und bringen dazu auch noch einen push an AI, Mustererkennung und Antriebstechnologien für die Zivilwirtschaft.

Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Odanez
    Beiträge: 2672
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Do 1. Aug 2019, 09:20
aber dann bitte nur aus Verteidigungs- und Aufklärungszwecke auf freundlichen Boden, nicht wie die USA von Ramstein aus illegal in anderen Ländern fliegen lässt und u.A. Zivilisten tötet.
Ich muss da aber immer an die alte TV Serie Dark Angel denken - wo die Polizei bewaffnete Drohnen überall in den Städten rumfliegen hat... Das hat auch was von einer postapokalyptischen Welt
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: Tschüss Wirtschaftswachstum

menu
Benutzeravatar
folder Do 1. Aug 2019, 09:57
Odanez hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 09:20
aber dann bitte nur aus Verteidigungs- und Aufklärungszwecke auf freundlichen Boden, nicht wie die USA von Ramstein aus illegal in anderen Ländern fliegen lässt und u.A. Zivilisten tötet.
Natrülich nur zur Verteidigung von uns und unseren Verbündeten...

https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde ... 3BB1Q22TE0
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag