Wallbox Test ADAC

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Wiese
    Beiträge: 1032
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 80 Mal
folder Mo 3. Dez 2018, 15:29
Michael_Ohl hat geschrieben:Die einzige Box die eine komplette Fehlkonstruktion ist, die P30 mit Kabel von oben rein damit sie früher oder später vollläuft als beste und dann auch noch in der falschen Kategorie zu bewerten ist schon abenteuerlich.

MfG
Michael
Also ich hab die Ladestaion gefunden

KEBA Wallbox 98.112 KeContact P30 e-series
(4,6kW, Steckdose Typ2)
Artikelnummer 001-005-000051
Seien Sie der Erste, der dieses Produkt bewertet
699,00 €

inkl. 19% MwSt. & inkl. Versand in DE & AT

Eine Ladestation, viele Einsatzmöglichkeiten
bis zu 4,6 kW Ladeleistung (2x schneller laden)
einfach konfigurierbare Ladeleistung: 2,3 - 4,6 kW
integrierter DC-Fehlerstromsensor
für alle Elektroautos geeignet



Da gibts ja alle denkbaren Ausführungen
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Cerebro
    Beiträge: 892
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 3. Dez 2018, 15:32
tilli11 hat geschrieben:Hallo Cerebro, also ich bin auch Fan der mobilen Lösungen, da wesentlich flexibler UND oft auch günstiger. Es gibt auch jede Menge Wallboxen mit Typ2 Buchse (bei denen ich auch ein Kabel benötige) und die wesentlich teurer als der go-e Lader sind, sobald ich den gleichen Funktionsumfang benötige. Billiger geht immer - auch mobil und mit Kabel fest dran, allerdings mit weniger Funktionen wäre dann so etwas: https://www.eauto-laden.com/epages/1792 ... ucts/EM002

Grüße

Gunnar
Und wann braucht man diese Flexibilität? Hier in meinem Wirkungskreis hätte ich nirgends verwendung dafür. Alle öffentlichen Ladestationen verfügen über Typ2 oder CCS. Öffentliche CEE oder Schuko Ladeplätze sind mir nicht bekannt. Also wo ist der Vorteil? Dann lieber eine richtige Wallbox mit festem Kabel daheim: Webasto Pure 22kW 650€. Da kommt nicht mal der go-e mit. Eine ABL 11kW bekommt man hier über den Energieversorger für 499€ mit festem Kabel!

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Benutzeravatar
folder Mo 3. Dez 2018, 15:38
Bei der VESTEL EVC02-AC3 Wallbox mit 3,7 kW steht als negativer Kommentar "kein integrierter Gleichstromfehlerschutz bzw. ohne Funktion, obwohl lt. Hersteller nur vorgelagerter Wechselstromfehlerschutz erforderlich".

Ebenso beim EV ONESTOP WallPod (einphasig 7,4 kW): "missverständliche Angabe im Datenblatt, wonach ein gleichstromsensitiver Fehlerschutz verbaut sei. Ist es aber nicht, sondern nur ein FI A."

Ich dachte, dass bei einphasiger Ladung kein Gleichstromfehlerschutz genutzt werden muss, da es keinen Gleichstromfehler geben kann (wie auch bei einphasigem Wechselstrom)?

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Benutzeravatar
folder Mo 3. Dez 2018, 18:10
Das weiß der ADAC aber nicht 8-)

Wenn der Hersteller behauptet es wäre einer drin und das stimmt nicht ist natürlich Murks.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Roland81
    Beiträge: 922
    Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
    Wohnort: Freiburg i.B.
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 3. Dez 2018, 20:11
HubertB hat geschrieben:Das weiß der ADAC aber nicht 8-)

Wenn der Hersteller behauptet es wäre einer drin und das stimmt nicht ist natürlich Murks.
Das ist mir auch aufgefallen.
Da ich davon nichts verstehe: in der EV Onestop ist ein kombinierter SLS/FI Schalter von Rolec verbaut.
Den gibt Rolec tatsächlich mit "...this range of Type A, DC sensitive RCBOs provide protection against human electric shock, overload and short circuit as well as 2" an.
https://cdn.shopify.com/s/files/1/1959/ ... 4820001906
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: Wallbox Test ADAC

menu
mz3c
    Beiträge: 184
    Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40
folder Mo 3. Dez 2018, 21:58
Ich kann mit dem Test nichts anfangen, weil:

Die beiden interessantesten Wallboxen von Heidelberg Druck und Webasto fehlen
Der FI Typ A in den Schaltschrank gehört und nicht in die Wallbox
Ich drei Innogy Boxen getestet habe, welche alle nicht auf Diodenfehler reagieren (imho wichtiger als FI), hiermit kein Thema

Re: Wallbox Test ADAC

menu
Benutzeravatar
    Basslo
    Beiträge: 312
    Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
    Wohnort: Österreich
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mi 5. Dez 2018, 17:56
Michael_Ohl hat geschrieben:Die einzige Box die eine komplette Fehlkonstruktion ist, die P30 mit Kabel von oben rein damit sie früher oder später vollläuft als beste und dann auch noch in der falschen Kategorie zu bewerten ist schon abenteuerlich.

MfG
Michael
Das muss doch eh eine Wasserdichte Verschraubung sein die das Kabel Wasserdicht abklemmt.
Das sauft gar nichts ab mit der Zeit wenn es nach Vorschrift installiert wurde.... :wand:
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016 /// BMW 225xe PHEV BJ 9/2018
Photovoltaikanlage 6,7 kWp /// Wallbox: BMW Wallbox Connect

Re: Wallbox Test ADAC

menu
eFredHH
    Beiträge: 94
    Registriert: Mo 1. Okt 2018, 23:32
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Sa 8. Dez 2018, 21:43
Schade, dass der Großteil der Bevölkerung so schnell vergisst: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/list ... 46186.html

Der ADAC testet und fast alle glauben es.

Wo bleibt eigentlich die Tesla-Wallbox (die ja auch für andere Fahrzeuge funktioniert) und LoLo von NewMotion?

Allein die beiden genannten Themen (Manipulation und weit verbreitete Wallbixsn vergessen) sind Gründe für mich, dem Test auch sonst nicht zu glauben.

Re: Wallbox Test ADAC

menu
kenz
    Beiträge: 43
    Registriert: So 6. Aug 2017, 11:45
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mi 12. Dez 2018, 10:48
Hallo und guten Tag, heute bekam ich den ADAC-Test in die Hand. Irgendwie verwirrend, vielleicht doch sachfremd? ich habe seit 1 Jahr die (über Renault verbilligte) KEBA P30. Sie lässt sich hervorragend handhaben und in der Tiefgarage per Schlüssel "scharf" stellen. Die Leistung ist entgegen der Angaben im ADAC-test einstellbar bis zu 22 KW (lässt sich ohne Fachmann jederzeit ändern), ich lade mit einem Sicherheitspolster mit 20 KW, das macht mit ZOE ZE40 ca. 2 1/2 h bei ca.80 %. Im Sommer ist alles schneller und reichhaltiger, weil bis zu 300 km - im Winter 200+
Genehmigungen von den E-Werken und der Eigentümergemeinschaft der Tiefgarage fast problemlos (irgendeiner ist immer dagegen: "da könnte ja jeder kommen...")
Mit Einbau vom Fachmann kostete das Equipment etwa 1500 EURO - billiger konnte ich kein Angebot finden. Aber es lohnt sich, weil einfach, sicher, bequem. Auch die Smartphone-Abfrage und Steuerung finde ich toll. :mrgreen:
ZOE ZE 40 intens Zulassung 12/2016

ADAC Test Wallboxen: erschreckend!

menu
Benutzeravatar
folder Mi 12. Dez 2018, 14:27
In der aktuellen ADAC Magazin Ausgabe werden Wallboxen getestet. Darunter waren nur 2 sehr gut und 2 ungenügend. Hauptkritikpunkt ist die fehlende Sicherheit! Schlimm, daß man nicht einmal davon ausgehen kann, daß bei irgendwelchen Fehlern nichts passiert. Aber anscheinend können manche Geräte sogar zum abfackeln der EVs führen. :evil:
:old: (mit 17 Jahre alter Rostlaube die vermutlich bald abgelöst werden will ...)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag