Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Ragnarok
    Beiträge: 302
    Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18
    Wohnort: Zwischen LEO und PF
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 20:34
So teuer sind die Kabel nicht mehr. Als Einzelstück liegen die bei 750€ (60A Version) und wenn man die in Stückzahlen kauft, geht es nochmal deutlich runter.
Anzeige

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Okt 2018, 20:50
tango hat geschrieben:Achtung: bei mechanischen Schützen entstehen Lichtbögen!!!
Nur, wenn unter Last (ab)geschaltet wird. Das kommt aber beim Laden im Normalfall nicht vor. Und im Fehlerfall => bei einer Notabschaltung ist es dann auch wurscht.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Grottenolm
    Beiträge: 296
    Registriert: Mo 28. Dez 2015, 20:56
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 21:10
In einer normalen AC-Ladesäule entstehen bei 22kW schon rund 15-20W Verluste. Da muss man schon schauen wo man die rein passiv hin abführt.
Ein sehr guter guter 20kW AC/DC Wandler hat einen Wirkungsgrad von 95% und kostet 3000€. Der Produziert dann beim laden 1000W Abwärme. Das kriegt man passiv nicht mehr gekühlt, also braucht es einen Lüfter. Wie soll dann der Ladeziegel aussehen, der wasserdicht ist aber 1m³ Luft pro minute durchpfeift?
Ein DC lader wird immer ein großer brocken bleiben.
Im Auto kann man die kmpkt bauen, weil der OBC am Kühlkreis des Autos hängt der ohnehin schon da ist. Auch die Fehlerstromüberwachung ist im Auto durch das BMS schon vorhanden. 3x 32A AC sind auch leichter zu handhaben als 2*50A DC (Lichtbogen!)
Warum in aller welt sollte man das also aus dem Auto rausnehmen. Ich hab auch bei keinem der OEMs mit denen ich täglich zu tun habe irgendwelche Pläne in die Richtung externer AC/DC Wandler gehört.

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 21:16
3P-Lader (am besten 22kW) in jedes BEV ! (optional gg. Aufpreis)
Das wäre jedenfalls günstiger - bei (dann) hoher Stückzahl erst recht!

Abgesehen davon wundere ich mich schon - es genügt doch allen, an AC mit max. 7,2 kW "schnarch"zuladen... ;)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Okt 2018, 21:55
Für die Übernachtladung reichen 3,7 kW. Das reicht für tägliche 200 bis 250 km. Wer hat schon jeden Tag einen entsprechenden Arbeitsweg? Das würde eine Jahresfahrleistung von ca. 60.000 bis 70.000 km bedeuten. Ich glaube, dass die meisten, die einen 20 kW Heimlader haben wollen, nicht rechnen können.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Okt 2018, 21:59
ecopowerprofi hat geschrieben:Für die Übernachtladung reichen 3,7 kW. Das reicht für tägliche 200 bis 250 km. Wer hat schon jeden Tag einen entsprechenden Arbeitsweg? Das würde eine Jahresfahrleistung von ca. 60.000 bis 70.000 km bedeuten. Ich glaube, dass die meisten, die einen 20 kW Heimlader haben wollen, nicht rechnen können.

Doch.

Für die anderen kann ich nicht sprechen. Mir geht es um VERFÜGBARKEIT !

Ein Fahrzeug hat bei mir verfügbar zu sein: immer. Und dafür bin ich bereit zu investieren.


Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
    NoGi
    Beiträge: 138
    Registriert: So 4. Feb 2018, 12:49
    Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 22:04
ecopowerprofi hat geschrieben:Für die Übernachtladung reichen 3,7 kW.
[...]
Ich glaube, dass die meisten, die einen 20 kW Heimlader haben wollen, nicht rechnen können.
Rechnen vielleicht schon, aber den dicken Lader braucht man doch für den Schw..z-Vergleich ;-)
Und dabei hört dann das Denken auf.

-NoGi
LEAF 2. Zero Spring Cloud bestellt 27.12.2017, hab ich am 02.08.2018 abgeholt. :mrgreen:
Leitung : 71m NYY-J 5x6 mm².
HEIDELBERG Wallbox Eco (11kW). Support your local Sheriff :-)
Das Warten ist vorbei, jetzt beginnt der Spass.

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 7589
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 92 Mal
    Danke erhalten: 122 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 22:11
Bei 3000€ könnte ich schwach werden...wenns dann noch v2g kann....nur zoe fahrer verstehen den „Kaufzwang“ nicht
ExKonsul leaf blau winterpack ca 50000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Okt 2018, 22:16
v2g würde ich nicht nutzen.....

......Inselbetrieb / Notstrom sehr wohl. Inselbetrieb Jagdhütte. Notstrom Zuhause.

Kann der Lader Inselbetrieb ? d.h. incl. Frequenz und Spannungskontrolle ?


Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: Ich will den 20 kW CCS-Heimlader für unter 1000 Euro!

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 7589
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 92 Mal
    Danke erhalten: 122 Mal
folder Do 11. Okt 2018, 22:24
Bislang gibt es nur sprechblasen...keine Fakten von VW

Wenn es Vergütungen wie in DK oder UK gibt, warum nicht...aber als heimspeicherersatz kann ich mir dann den DIYakku sparen.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 50000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag