Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

clusi
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 4. Jul 2016, 07:47
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Eugenius hat geschrieben: Hallo zusammen,

Ich habe eine Situation, dass ich zwar go eCharger 11kW anschließe, aber volle 11kW nicht immer ziehen darf/kann (Grund sollte egal sein, z.B. zu dünner Anschluss, andere große Verbraucher und co.).

....
Ich habe wenig Bock auf "externe" Lösungen wie Smarthome Systeme. (wäre der letzte Ausweg, wenn es keine offizielle Lösung gibt/geben wird)

Macht mein Vorhaben Sinn? Sind andere auch an sowas interessiert? Da könnte man an den Hersteller Feature Request senden ;)
Dein Wunsch ist meines Erachtens aktuell nicht direkt in der Software/App des go-e zu lösen.
Kann aber leicht mittels eines "smarthome systems" (ja ich weiss, wolltest du nicht) gelöst werden.
Bei mir habe ich iobroker im Einsatz, und damit lässt sich eine solche zeitbasierte Steuerung realisieren (z.B. über Node-Red oder den Skript-Adapter).

Aus meiner Sicht macht dein Vorhaben Sinn (ich habe einen ähnlichen Anwendungsfall) und es wäre natürlich wünschenswert das direkt in der App steuern zu können. Eine externe Lösung funktioniert zwar, erhöht aber die Komplexität für "Normalanwender"...
e-Corsa: bestellt KW33/2020 geliefert in KW50/2020
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Ich habe go e Support angeschrieben. Die finden meine Idee gut. Ob die umgesetzt wird ist aber natürlich offen.
Model ≡ (LR AWD, Deep Blue, AP, 18") seit 6.6.2019
Für Dich und für mich 1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

sagibo
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:19
  • Wohnort: Bochum
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Eugenius hat geschrieben: Hallo zusammen,

Ich habe eine Situation, dass ich zwar go eCharger 11kW anschließe, aber volle 11kW nicht immer ziehen darf/kann (Grund sollte egal sein, z.B. zu dünner Anschluss, andere große Verbraucher und co.).

Meine Idee ist: Zeitbasiertes Lastmanagement.
Ich möchte z.B. sagen:
von 1:00 bis 5:59 16A.
von 6:00 bis 8:59 6A.
von 9:00 bis 16:59 10A
von 17:00 bis 21:59 6A
von 22:00 bis 0:59 10A

Ich weiß, dass man in go eCharger direkt vorgeben kann wann ich laden will. Nach meinem Verständnis kann in den anderen Zeiten dann nur laden, wenn man explizit eine Taste klickt. Das passt mir leider nicht. Weil wenn ich das Auto vorheizen möchte (also nicht unbedingt laden), möchte ich, dass möglichst viel Strom aus dem Netz und nicht dem Akku kommt. Dann lieber 6A statt 0 ;) Und Vorheizen ja auch mit Timer, das heißt ich will nicht Apps aufrufen oder in die Garage gehen um die Taste zu klicken.


Ich habe wenig Bock auf "externe" Lösungen wie Smarthome Systeme. (wäre der letzte Ausweg, wenn es keine offizielle Lösung gibt/geben wird)

Macht mein Vorhaben Sinn? Sind andere auch an sowas interessiert? Da könnte man an den Hersteller Feature Request senden ;)
Hallo,

ich habe bevor ich meine Solaranlage installiert hatte und nun openWB nutze meine wallbox direkt von einem kleinen raspi aus gesteuert. Das, was Du vorhast ist kein großes Problem und geht allein mit Bordmitteln des Raspi:

1) Auf Deinem dhcp-Server die IP-Adresse der go-e herausfinden und das Häkchen setzen, dass diese permanent verwendet werden soll. Wenn die ip-Adresse (192.168.xx.yy) bekannt ist, dann

2) einen raspi aufsetzen und

3) crontab -e aufrufen und die folgenden Zeilen unten einfügen:
* 1 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amp=16 >/dev/null 2>&1
* 6 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amp=6 >/dev/null 2>&1
* 9 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amp=10 >/dev/null 2>&1
* 17 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amp=6 >/dev/null 2>&1
* 22 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amp=10 >/dev/null 2>&1

crontab -e (schreibend) beenden. Der cron-demaon startet automatisch neu und startet die curl-Befehle jeden Tag zur angegeben Zeit und - oh Wunder - Dein Ladestrom ist entsprechend Deinem Zeitprofil gesetzt.

Wenn Du Deiner go-e einen Gefallen tun willst, sorge für die FW 040.0 und verwende dann die Zeilen

* 1 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=16 >/dev/null 2>&1
* 6 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=6 >/dev/null 2>&1
* 9 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=10 >/dev/null 2>&1
* 17 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=6 >/dev/null 2>&1
* 22 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=10 >/dev/null 2>&1

mit "amx" statt amp (wird erst ab FW 040.0 unterstützt). Das spart Schreibzyklen im Flash, was die Lebensdauer der go-eBox erhöht. Allerdings muss man dann nach einem Reboot der go-eBox kurz per App (oder curl....) den dann gewünschten Ladestrom prüfen und ggf. von Hand anpassen, denn:
Der amx=-Befehl ändert die Default-Einstellungen der go-e nicht (soll ja auch nicht), so dass nach einem Reboot die go-e den Wert nimmt, der zuletzt per App oder "amp=..."-Befehl gesetzt wurde.

Ich weiß, ist ne externe Lösung, aber ohne mächtige Smarthome-Systeme oder andere Frameworks. Just native Linux...
Ioniq Electric Premium schwarz seit 18.06.2018 -- PV-Anlage 5,12 kWp Ost und 4,8 kWp West mit 5,12 kWh Speicher -- go-eCharger und openWB

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
* 1 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=16 >/dev/null 2>&1
* 6 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=6 >/dev/null 2>&1
* 9 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=10 >/dev/null 2>&1
* 17 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=6 >/dev/null 2>&1
* 22 * * * /usr/bin/curl --silent -s http://192.168.xx.yy/mqtt?payload=amx=10 >/dev/null 2>&1
Danke! gleich umgesetzt. cron ist wirklich einfacher als mit NodeRed oder Openhab oder was auch immer.
Ich hoffe trotzdem auf eingebaute Lösung :D
Model ≡ (LR AWD, Deep Blue, AP, 18") seit 6.6.2019
Für Dich und für mich 1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

sagibo
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:19
  • Wohnort: Bochum
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
... dann schaun wir mal :-) Ich drücke die Daumen! Ich fand die gut dokumentierte API der go-e immer klasse. In vorpandemischen Zeiten mit täglich 90 km Pendlerstrecke habe ich z.B. mit der Methode immer eine Stunde vor der regulären Abfahrt morgens die Box aktiviert, damit ich die Vorheizung im vFL-Ioniq (noch ohne eigene Steuerung per App) nutzen konnte, ohne dass ich das Auto über Nacht immer bis zur Halskrause vollladen musste. Einfach abends ne passende Ladebegrenzung rein und morgens die Box per http-request wieder aufwecken. Hat super funktioniert.
Jetzt sind home office Zeiten und in ein paar Monaten passive Altersteilzeit... ist auch nicht schlecht :-)
Und da ich inzwischen Sonnenstrom produziere und den auch wg Anwesenheit des Autos zum Laden nutzen kann, bin ich inzwischen sehr begeisterter openWB-Nutzer. Bei SMA einfach modbus-TCP-Server aktivieren und dann ist openWB in fünf Minuten einsatzbereit - wirklich supergut!
Ioniq Electric Premium schwarz seit 18.06.2018 -- PV-Anlage 5,12 kWp Ost und 4,8 kWp West mit 5,12 kWh Speicher -- go-eCharger und openWB

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Die gute crontab - für so einfache Dinge braucht es den ganzen grafischen "Chi Chi" natürlich nicht. Man muss sich damit natürlich auskennen - die Windows Fraktion (wo auch ich hauptsächlich zu Hause bin) staunt...Tolle einfache Lösung.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2367
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Windows-taste, Scheduler eingeben. Dasselbe in Grün (Äquivalent zu cron).
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

rasura
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 23. Feb 2021, 16:29
read
Hi zusammen
Hat eigentlich schon mal jemand versucht die Mobile Variante auf eine Fix Variante umzubauen resp anschliessen zu lassen?

Hintergrund - neue Wohnsituation und benötige den Charger sowieso nur Stationär. Hab die Mobile Variante in 22kw, welche in CH aber nicht mehr verkauft wird und auch nicht mehr unter Garantie steht. Da ich nun eine neue Leitung in die Garage ziehen muss überlege ich mir diesen gleich fix anschliessen zu lassen. Vorausgesetzt der Elektriker spielt da mit, spricht denn etwas dagegen nebst der reduzierten Flexiblität?
Anschluss wäre 11kw somit wäre die Drosselung auf 16A beim integrierten Reed Kontakt egal oder übersehe ich da etwas?
Danke für euren Input

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Warum willst Du ihn den unbedingt fest verdrahten? Einfach eine 32A CEE Dose setzen lassen und anschließen. Ich sehe keinen Vorteil darin, den original Stecker zu entfernen und ggfs. was am Kabel zu beschädigen.

Es tut dem Go-e nicht weh, wenn er dauerhaft in der CEE Dose sitzt. Zumal es auf den Kostenseite auch sehr wahrscheinlich teurer wäre, den original Stecker ab zu bauen und das Kabel fest zu verdrahten anstelle einfach eine CEE 32A Dose setzen zu lassen. Oder eben eine 16A Dose und dann mit Adapterkabel.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

rasura
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 23. Feb 2021, 16:29
read
Angefangen hat es mal mit ästethischen Gründen, da ich die Adapter ja eigentlich nicht brauche und dies möglichst "clean" halten wollte.
Dann kam etwas review und einlesen in die Normen - da scheint es aktuell so dass gerade bei Adapter in CH nur noch abgesicherte Varianten möglich wären bishin zu Frage ob die bestehende Vorabsicherung für CEE Dose genügt etc.
Aber ja, wahrscheinlich hast du recht :) ich werde mir wohl einfach ne 32A CEE Dose setzen lassen, Kabel und Absicherung bleibt aber bei 16A.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag