Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Ja, könnte... Allerdings wird in der go-e nichts drin sein, was nicht Stand der Technik ist. Eine Ladebox ist jetzt nicht gerade Raketenwissenschaft.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Ja, so war es auch von mir gemeint.
Ich verkaufe die ja, aber werde ebenso wenig darüber erzählen natürlich.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Meine GLS Tracking Nummer ist gerade eingetroffen. 8-)
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • St3ps
  • Beiträge: 1321
  • Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Dann kannst ja endlich bald die olle Schuko in die Rente schicken. :)
Hyundai IONIQ Elektro Premium FL (Fiery Red).

Bild

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

rollee
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Fr 9. Jun 2017, 14:40
read
Hallo Leute,
ich interessiere mich ebenfalls für die Box. Bei der Beschreibung zum WLAN Zugang von peter.poetzi und dem Handbuch bin ich nicht ganz hinterhergekommen. Es geht um diese Punkte:
- Es ist von Token die Rede. Ich nehme an, eine Art Passphrase. Diese scheint aber nicht privat zu sein, sondern ist zumindest noch mit go-e geteilt.
- Weiterhin gibt es scheinbar eine Möglichkeit, das Token von extern via Internet zurückzusetzen.

Habe ich das soweit richtig verstanden?

Vielen Dank,
rollEE

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
rollee hat geschrieben:Hallo Leute,
ich interessiere mich ebenfalls für die Box. Bei der Beschreibung zum WLAN Zugang von peter.poetzi und dem Handbuch bin ich nicht ganz hinterhergekommen. Es geht um diese Punkte:
- Es ist von Token die Rede. Ich nehme an, eine Art Passphrase. Diese scheint aber nicht privat zu sein, sondern ist zumindest noch mit go-e geteilt.
- Weiterhin gibt es scheinbar eine Möglichkeit, das Token von extern via Internet zurückzusetzen.
Ja, der Token ist eine Art Passphrase. Diese wird benötigt um eine Verbindung zum Charger über das Internet herzustellen. Da wir keine end-to-end Verschlüsselung anbieten, kann go-e auch selbst eine Verbindung zur Box herstellen. Zumindest sollte man den Token dritten gegenüber geheim halten.

Solange das Heim-WLAN nicht eingerichtet wird, ist eine Kommunikation über die Cloud nicht möglich.

Den Token kann man mit dem 20-stelligen Security Code, der ebenfalls auf der Karte aufgedruckt ist, zurücksetzen. Derzeit nur über den Support, später auch automatisch. Wenn der Security Code ebenfalls kompromittiert worden ist (oder die Box verkauft wurde), können wir diesen nach Überprüfung weiterer Faktoren auch ändern.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
peter.poetzi hat geschrieben:
rollee hat geschrieben:Hallo Leute,
ich interessiere mich ebenfalls für die Box. Bei der Beschreibung zum WLAN Zugang von peter.poetzi und dem Handbuch bin ich nicht ganz hinterhergekommen. Es geht um diese Punkte:
- Es ist von Token die Rede. Ich nehme an, eine Art Passphrase. Diese scheint aber nicht privat zu sein, sondern ist zumindest noch mit go-e geteilt.
- Weiterhin gibt es scheinbar eine Möglichkeit, das Token von extern via Internet zurückzusetzen.
Ja, der Token ist eine Art Passphrase. Diese wird benötigt um eine Verbindung zum Charger über das Internet herzustellen. Da wir keine end-to-end Verschlüsselung anbieten, kann go-e auch selbst eine Verbindung zur Box herstellen. Zumindest sollte man den Token dritten gegenüber geheim halten.
Bitte? Wir haben 2017 und ihr bietet Produkte mit Internet-Anbindung an die NICHT end-to-end verschlüsseln? Ich hatte ja die Box locker für nächstes Jahr als semi-permanente Wallbox für ein zweites Elektroauto eingeplant, aber damit ist sie dann raus.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Da die Box auch automatisiert nach Stromtarif laden kann ist eine end-to-end-Verschlüsselung da wohl eher kontraproduktiv. ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

rollee
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Fr 9. Jun 2017, 14:40
read
peter.poetzi hat geschrieben:
Da wir keine end-to-end Verschlüsselung anbieten, kann go-e auch selbst eine Verbindung zur Box herstellen. Zumindest sollte man den Token dritten gegenüber geheim halten.
Danke für die schnelle Antwort.
Also kann man zum Beispiel die Passphrase relativ einfach mitlesen und sich bei einer go-e Box anmelden. Oder von dort das Heimnetz attackieren. Oder jemand kann sich die „geheime“ Methode aneignen, die Box von extern zurückzusetzen. Oh je.
Ohne jetzt von der Materie im Detail Ahnung zu haben klingt das für mich nicht gut.

Grüße,
rollEE

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Tigger hat geschrieben:Da die Box auch automatisiert nach Stromtarif laden kann ist eine end-to-end-Verschlüsselung da wohl eher kontraproduktiv. ;-)
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wenn die Box sich Infos über Stromtarife holen will oder muss, wieso nicht mit SSL/TLS? Verbindungen zum Hersteller? Das gleiche. Verbindungen von einer App zur Box? Dito. Verbindungen von einer App zur Box "über Bande", sprich Herstellersysteme? Auch hier kann man end-to-end realisieren. Man muss es nur wollen, und dem Thema Sicherheit entsprechend Priorität bei der Produktentwicklung einräumen.

Und ich rede da jetzt nicht von esoterischen Aluhut-Themen, sondern von den Basics für IT Sicherheit.

Wir haben 2017, da muss man nichts im Klartext übermitteln, schon gar nichts was mit Infrastruktur zu tun hat. Ich bin da recht froh nur eine "dumme" Wallbox zu haben :)
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag