Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

k_b
  • Beiträge: 1815
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 432 Mal
read
sagibo,

danke, ich habe jetzt das Grundprinzip verstanden!
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Ich habe ein paar Wünsche:
- native (und entsprechend billigere) CEE16 rot Version (für die, die eh nur mit max 11kW laden können)
- die Stromstärke-LEDs beschriften, zumindest mit den gängigen Stufen: 6A-8A-10A-13A-16A-20A-24A-32A, damit mit man mit der Taste einfacher wählen kann
- Adapter für IT/CH/GB (eigentlich Schuko auch) mit automatischer 10A Beschränkung
Model ≡ (LR AWD, Deep Blue, AP, 18") seit 6.6.2019
Für Dich und für mich 1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884

Neue innovative Ladebox: go-e

k_b
  • Beiträge: 1815
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 432 Mal
read
Eugenius hat geschrieben:Ich habe ein paar Wünsche:
- native (und entsprechend billigere) CEE16 rot Version (für die, die eh nur mit max 11kW laden können)
- die Stromstärke-LEDs beschriften, zumindest mit den gängigen Stufen: 6A-8A-10A-13A-16A-20A-24A-32A, damit mit man mit der Taste einfacher wählen kann
- Adapter für IT/CH/GB (eigentlich Schuko auch) mit automatischer 10A Beschränkung
Beim „go-e Charger lite“ bräuchte es dann aber nur eine Beschriftung bis 16A...

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ntruchsess
  • Beiträge: 955
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 377 Mal
read
günstigere CEE16-Version fände ich auch gut. Aber wesentlich billiger würde sie nicht sein. Gespart werden kann ja nur am dünneren Kabel, am Stecker (der integrierte Magnetschalter zur Adaptererkennung könnte entfallen) und am Schütz - der Rest wäre identisch.
Mit dem kleineren CEE16-Stecker wäre der Charger zum Mitnehmen auch etwas handlicher. Unter anderem, weil die Adapter auf CEE-blau und Schuko etwas kleiner bauen würden. Mit den CEE32-Kupplungen sind die ganz schon fett.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Auch wenn es nur 50 Euro billiger wird, wäre es ok. Und die Entwicklung ist eigentlich "gleich null", da Elektronik gleich bleibt (16A Verriegelung gibt es auch schon, statt Magnetkontakt feste Brücke). Nur die Adapter müsste man alle neu mit CEE16 statt CEE32 machen, aber auch keine Neuentwicklung.
Model ≡ (LR AWD, Deep Blue, AP, 18") seit 6.6.2019
Für Dich und für mich 1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Den Unterschied macht 1-phasig vs. 3-phasig und das gibt es schon mit 7,4 vs. 22kW.

Bleibt man bei 3p und senkt nur von 32A auf 16A:

* Typ2-Stecker 16A kostet fast wie 32A
* CEE16 kostet <5 Eur weniger als CEE32
* marginal günstigerer Schütz
* Kabel 2,5mm2 statt 4mm2 (! betrifft nicht das lange Ladekabel !)
* Wegfall Magneterkennung

ABER

* anderer Typ2
* anderer CEE
* anderer Schütz => ggf. Gehäuseanpassung erf.
* anderer Verkabelung
* ggf. andere Software wegen Wegfall Magneterkennung
=> viele neue Bauteile => größeres Sortiment => viel weniger Gleichteile

Ich denke, das wird höchstens eine Nullnummer und dann lohnt 11kW 3p einfach nicht.
50 Eur weniger als 22kW - niemals.

VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9254
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 333 Mal
  • Danke erhalten: 1801 Mal
read
für reine 16A Lösungen gibt es einfacheres. Da benötigst Du nur noch ein Kabel, keine Box:
https://eauto.si/metron-shop/product/ty ... a-3-phase/

Wenn Du Dir eine go-e leistest, sollte es wirklich nicht mehr auf die paar Euro auf 32A ankommen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Danke für den link zum hochintegrireten Ladekabel. Die Lösung fällt sehr schön schlank aus. Es erinnert etwas an die DIY "simple EVSE"-Kabel mit integriertem Relais. Das ging aber nur für 1p.

Mächtig sportlicher Preis - vor allem wo bei den 3p-Varianten der RCD_B "optional" und noch nicht dabei ist.
Ich frage mich gerade, wie diese Option realisiert wird. Integrierbar scheint das ja nicht zu sein - wohin auch?

Auch smart ist das Kabel leider nicht, was die Integraion in Energiemanagmentsysteme verhindert. Mir wäre es für das Gebotene deutlich zu teuer.

VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: für reine 16A Lösungen gibt es einfacheres. Da benötigst Du nur noch ein Kabel, keine Box:
https://eauto.si/metron-shop/product/ty ... a-3-phase/
Das ist schon ganz schick, aber ich finde das nicht so praktisch, da man dann zwei lange Kabel dabei haben muss (das CEE->Typ 2-"ICCB"-Kabel, eigentlich eher IPCB-Kabel, sowie das normale Typ-2-Kabel). Von daher ist das Konzept wie beim go-e meiner Meinung nach praktischer; ein langes Typ-2-Kabel, und dann ein kurzes Kabel mit CEE-Stecker, ICCB und Typ-2-Dose.

Die Anleitung für die Ladezicke ist sehr detailliert übrigens:

RENAULT ZOE NOTES:
  1. This portable charger (portable charging station) is designed to work also with Renault ZOE (all motor versions are supported) what means Renault ZOE won’t damage this portable charger – won’t weld internal contactors!
  2. Before charging starts Renault ZOE’s on-board charger system checks if the wall socket from which you want to charge the car is correctly connected to a GOOD electrical grid otherwise ZOE won’t start charging. The wall socket/grid must have the following characteristics:
  3. Phases in wall socket must be connected correctly – phase sequence has to be L1-L2-L3 (clockwise). If the wall socket phase sequence is L3-L2-L1 (counterclockwise) some Zoe versions won’t charge! To check phases and phase sequence you can use our PHASE TESTER device.
  4. Electrical grid behind wall socket must have low impedance (cables with conductor cross sections at least 2.5mm2 have to be used)
  5. Earthing/grounding must be well done (earth resistance should be less than 100 Ohm)
  6. The voltage difference between neutral and earth should be very low (if this is a problem it can be solved by experienced electrician in the way neutral and earth are connected together in a wall socket if there is no RCD protection in the building or before RDC protection device if it exists)
  7. Wall socket RCD (Ground fault protection) device must be Type A (30mA) or Type A with added 6mA DC RCD or Type B. RCD Type AC (30mA) is not appropriate, because it can be activated by Renault ZOE charging system!
  8. When charging at single phase (using CEE to schuko adapter) it is important that phase and neutral are correctly positioned. If it doesn’t work turn schuko domestic plug by 180 deg. and it will (most likely) work.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

k_b
  • Beiträge: 1815
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 432 Mal
read
Es gibt ein Update bei der go-eCharger App. Es inkludiert nun ein Lastmanagement (also wenn man mehrere go-eCharger gleichzeitig betreibt).
Leider hat sich in der deutschen Übersetzung des Lastmanagements (load balancing) ein kleiner Schreibfehler eingeschlichen:
„Mit dem Lastmanagement können mehrere go-eCharger den Strom so veteilen...“ (Peter Poetzi, falls ihr hier mitlest)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag