Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Hallo UliK,

Wir sind ständig in Kontakt mit unseren Händlern um Lieferungen und Produktionsabläufe zu kommunizieren.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Hallo Peter, Hallo UliK

vielen Dank für die Bemühungen.
Selbstverständlich möchten wir jedem Kunden die optimale Lösung bieten und bitten daher immer um Kontaktaufnahme, zur direkten Klärung von Lieferzeit und Bestellung unter office@nic-e.shop.
Dabei stimmen und wir uns regelmäßig mit dem Hersteller ab, der uns über die laufenden Entwicklungen und Verbesserungen im Produktionshoch- und ablauf informiert.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Frage/Feature Request: Begrenzung der Ladung

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
Hallo,

ich bin auch auf der Warteliste und freue mich schon auf die Box.

Nachdem ich trotz Suche keine entsprechende Frage/Feature Request gefunden hab, stelle ich ihn hier ein:
Soweit ich die Spezifikation von Typ 2 verstanden hab, gibt es (noch) keine Kommunikation mit dem Elektroauto bezüglich Ladezustand des Akkus. Die Ladebox weiss aber, mit welcher Leistung die aktuelle Ladung erfolgt.

Mein (kommendes) Elektroauto ist ein neuer Nissan Leaf. Die aktuelle Generation hat nicht mehr die Möglichkeit, die maximale Ladung basierend auf einem Prozentwert der Akku-Kapazität zu begrenzen. Ich würde das aber trotzdem zur Optimierung der Lebensdauer des Akkus machen. Die Ladung auf Basis der Ladedauer zu steuern, erscheint mir wenig attraktiv. Weil die Ladebox den Ladestand nicht kennt, hätte folgenden Vorschlag:

Ist es möglich eine Option in der App/Box hinzuzufügen, bei der die Ladung ab der Unterschreitung eines bestimmten Grenzwert des Ladestroms die Ladung zu stoppen? Umso voller eine Batterie wird, desto langsamer erfolgt die Ladung. Das wird automatisch durch das Auto gesteuert. Man kann also anhand der Ladegeschwindigkeit einen Rückschluss auf die Ladung des Akkus ziehen. Ist sicher nur ein grober Wert, aber ermöglicht trotzdem den Stopp der Ladung bei <100%.

Beispiel: Die Box erlaubt die Ladung mit 16 A. Das Auto nutzt diese Info und lädt dann tatsächlich mit 14 A. Wenn nur noch 10 A abgenommen werden, schaltet die Box aus. (Das sind Fantasiewerte um die vorgeschlagene Funktionalität besser zu beschreiben.)

Mit diesem Ansatz könnte der go-e die Lebenszeit des Akku erhöhen. Alle Informationen die dafür notwendig sind, sind der Box bereits bekannt.

@peter.poetzi
Wie schätzt du diesen Request ein? Kann dieses Feature hinzugefügt werden?

mfg.
Matthias

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
@MMA:

Man kann in der App ein Ladelimit in kWh angeben.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Frage/Feature Request: Begrenzung der Ladung

umali
read
MMA hat geschrieben:...
Mein (kommendes) Elektroauto ist ein neuer Nissan Leaf. Die aktuelle Generation hat nicht mehr die Möglichkeit, die maximale Ladung basierend auf einem Prozentwert der Akku-Kapazität zu begrenzen. Ich würde das aber trotzdem zur Optimierung der Lebensdauer des Akkus machen. Die Ladung auf Basis der Ladedauer zu steuern, erscheint mir wenig attraktiv. ...
Falls interessiert:
Die openWB-Software hat dieses feature vorgesehen. Nur das fahrzeugspezifische Einlesen des SoC muss per SW-Modul implementiert werden. Für einen IoniQ läuft es, am i3 sind wir dran. Weitere sollen folgen. Alles open source unter http://www.openWB.de
VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
DerMarodeur hat geschrieben:@MMA:

Man kann in der App ein Ladelimit in kWh angeben.
Ist das ein max. oder min. Ladelimit?

Mfg.
Matthias

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Das ist ein max. Ladelimit.
Dateianhänge
Screenshot_2018-05-01-15-25-30.png
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Frage/Feature Request: Begrenzung der Ladung

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
umali hat geschrieben: Falls interessiert:
Die openWB-Software hat dieses feature vorgesehen. Nur das fahrzeugspezifische Einlesen des SoC muss per SW-Modul implementiert werden. Für einen IoniQ läuft es, am i3 sind wir dran. Weitere sollen folgen. Alles open source unter http://www.openWB.de
VG U x I
Hi umali,

das ist sehr interessant. Ich bin da eher "faul" und hoffe auf eine fertige Lösung. Falls es diese aber nicht geben wird, ziehe ich das in Betracht. Bin zwar kein professioneller Programmierer, aber so ein paar Zeilen Python-Code sollte ich auch hinkriegen.

MFG.
Matthias

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
DerMarodeur hat geschrieben:Das ist ein max. Ladelimit.
Alles klar, da geht es um die Strommenge, die geladen wird. Nicht die aktuelle Stromstärke, mit der geladen wird.

Da ich nicht bei jeden Ladevorgang ausrechnen will, wie viel ich für z.B.: 90% laden muss, hilft mir dieses Feature nix.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

TMEV
  • Beiträge: 1456
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Wie es beim Leaf sein wird kann ich nicht sagen aber der i3 94Ah lädt AC bis rund 95% SoC mit 16A (3-phasig). Bei ein-phasiger Ladung wird das vermutlich bis 98% mit 16A gehen. Bei einer Abschaltung z.B. bei 10A wird man also 99% im Akku haben. Wenn aber der Akku tiefgefroren ist (bei -15°C) wird man zu Ladebeginn gar nicht auf 10A (3-phasig) kommen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag