Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

andig
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Cerebro hat geschrieben: Die 200er Register sind Read Only.
Folgende Register brauchst du bei der Eco 2.0.s

100 (INPUT) - RO - Ladestatus (A-F)
400 (Coil) - RW - Ladefreigabe (0/1)
528 (HOLDING) - RW - Ladestrom (6-80A, Dezimal Faktor 10!)

Beim Phoenix Contact EVCC unterscheidet sich das!
100 (INPUT) - RO - Ladestatus (A-F)
400 (Coil) - RW - Ladefreigabe (0/1)
300 (HOLDING) - RW - Ladestrom (6-80A, Dezimal Faktor 1!)
Ich kann erst am WE wieder testen, könnt ihr mir vorab sagen wie sich die 400- Enable/Disable auf den Status auswirkt? Konkret: geht das Fahrzeug wenn die Ladung deaktiviert wird von Status C wieder in Status B über?

@gonium: ich WB hat noch einen freien Steuerausgang den ich verwenden wollte. Bzgl. Wendeschütz dachte ich dass ein Wechselrelais und zweites 1p Schütz reichen sollte. Sind im Fehlerfall beide ON entspricht das 3p, sind beide OFF ists halt eine Abschaltung. Die verdrahtete Schützüberwachung von L1 bei der Wallbe sollte auch mit der Erweiterung funktionieren. Ist alles gefährliches Halbwissen- ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Platz in der Box ist allenfalls noch für 2TE...

L G
Anzeige

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

USER_AVATAR
  • Mittelhesse
  • Beiträge: 1154
  • Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
  • Wohnort: Biskirchen
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wenn 400 fehlt gibt’s Status B
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz mit Z.E. 40 Upgrade

Model 3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019 :D

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 1856
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 164 Mal
read
Cerebro hat geschrieben: Die 200er Register sind Read Only.
Folgende Register brauchst du bei der Eco 2.0.s

100 (INPUT) - RO - Ladestatus (A-F)
400 (Coil) - RW - Ladefreigabe (0/1)
528 (HOLDING) - RW - Ladestrom (6-80A, Dezimal Faktor 10!)

Beim Phoenix Contact EVCC unterscheidet sich das!
100 (INPUT) - RO - Ladestatus (A-F)
400 (Coil) - RW - Ladefreigabe (0/1)
300 (HOLDING) - RW - Ladestrom (6-80A, Dezimal Faktor 1!)
Hast Du zu der Wallbe eine Modbus-Doku (Phoenix 300..300+26 ist da ja woanders, schreibst Du)?
Seit Oktober 2018 mit einem roten Leaf ZE1 Acenta im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

USER_AVATAR
read
@andig Ich hätte eine Schützschaltung mit gegenseitiger Verriegelung verwendet, hier Nr. 3: https://www.voltimum.ch/sites/www.volti ... _blick.pdf

Der Grund dafür sind die Zustandsübergänge, die gegebenenfalls einen Bordlader zerstören können. Wenn eine frühe Zoe dreiphasig anfängt zu laden und dann L2 oder L3 wegfallen (sprich: direktes Umschalten) dann kann das Ladegerät kaputt gehen. Die Schaltung oben verhindert das: Wenn ein Schütz aktiv ist kannst Du nicht einfach auf das andere umschalten. Du musst zuerst Stop drücken (Strom aus, Zustand F?). Und dann kannst Du erst den anderen Schütz aktivieren.

Braucht man das? Nicht unbedingt. Ich hatte mir das so zurecht gelegt weil dann in Hardware, außerhalb der Software, ein direktes Umschalten verhindert wird. So quasi als Failsafe in Hardware. Ausprobiert hab ichs noch nicht, kam noch nicht dazu...
Fragen zum Laden? https://ladefragen.de/
Ladestationstester selbst bauen: https://evsim.gonium.net

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Cerebro
  • Beiträge: 1256
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
c2j2 hat geschrieben: [Hast Du zu der Wallbe eine Modbus-Doku (Phoenix 300..300+26 ist da ja woanders, schreibst Du)?
Ja habe ich, ich stell sie heute Abend mal online. EM-CP-PP-ETH und der Wallb-e Controller unterscheiden sich in einigen wenigen Punkten.

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Cerebro
  • Beiträge: 1256
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Viel Spaß damit
Dateianhänge
Datei Modbus, DIP, Drehpoti - wallbe.zip
(198.26 KiB) 47-mal heruntergeladen
Datei PhoenixContact-EVCC_de_c03.zip
(1.65 MiB) 48-mal heruntergeladen

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

USER_AVATAR
read
Es gibt ja bei Phoenix eine aktuelle Firmware für den EV-CC-AC1-M3 zum Download, die man laut Erfahrungsberichten auch auf den wallbe Controller flashen kann. Dann verliert der das Branding und die Passwortabfrage und sollte sich 1:1 so verhalten, wie die Phoenix Variante.

Version 1.21
https://www.phoenixcontact.com/online/p ... tegory=ALL
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

andig
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
gonium hat geschrieben: Der Grund dafür sind die Zustandsübergänge, die gegebenenfalls einen Bordlader zerstören können. Wenn eine frühe Zoe dreiphasig anfängt zu laden und dann L2 oder L3 wegfallen (sprich: direktes Umschalten) dann kann das Ladegerät kaputt gehen. Die Schaltung oben verhindert das: Wenn ein Schütz aktiv ist kannst Du nicht einfach auf das andere umschalten. Du musst zuerst Stop drücken (Strom aus, Zustand F?). Und dann kannst Du erst den anderen Schütz aktivieren.
Laut viewtopic.php?f=105&t=51011&hilit=zoe&start=20#p1191775 genügt es leider nicht zu verhindern dass die Umschaltung unter Spannung erfolgt. Stattdessen muss PP getrennt werden, also der Stecker entfernt.

LG

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

andig
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Es gibt ja bei Phoenix eine aktuelle Firmware für den EV-CC-AC1-M3 zum Download, die man laut Erfahrungsberichten auch auf den wallbe Controller flashen kann. Dann verliert der das Branding und die Passwortabfrage und sollte sich 1:1 so verhalten, wie die Phoenix Variante.
Danke für den Hinweis. Hättest Du einen Link zu den Erfahrungsberichten? Gibts dadurch irgendwelche Vorteile/Fehlerbehebungen? Der Weg zurück dürfte schwierig werden...

LG

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Cerebro
  • Beiträge: 1256
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
@PowerTower: das würde mich auch interessieren, da ich mit einem Firmware Bug bei der v0.81 von Wallb-e kämpfe
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag