Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

BastianL
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mi 22. Jun 2022, 12:51
  • Wohnort: Hessen
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
read
Hallo,
meine Eltern haben einen Peugeot e2008 und laden nur zu Hause an der Wallbox. KundenKarten zum Laden sind keine vorhanden.
In einem Monat wollen wir mit ihnen 550KM von Hessen bis an die Ostsee in den Urlaub fahren.

Ich habe mich in das Thema mit dem E Auto einwenig eingelesen. Aber da ich überhaupt keine Ahnung davon habe, weiss ich nicht worauf man achten muss.

Ich würde, um es für meine Eltern so einfach wie möglich zu halten, eine EnBW Karte mit Basic Tarif besorgen und nach der mobility+ app die Tankstellen auswählen. Vorher noch ne Route ausdrucken von going electric.

Meine Frage,
reicht die EnBW Karte?
Ist der Energieverbrauch sehr viel höher mit einer Dachbox?
Ist es richtig, dass das Laden von 15% auf 80% ca 30 Minuten dauert?
Wir müssen vor dem Urlaub mal ausprobieren wie das Tanken an einer Tankstelle ist.
Gibt es irgendwas was ich vergessen habe zu beachten?

Vielen Dank schon mal!
Anzeige

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

holgerwolf
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 25. Apr 2020, 10:38
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Wir waren vor nem Monat aus Mainz der Ostsee. Gut 700 km. EnBW / ADAC hat gereicht. Bei Interesse kann ich dir noch die Ladestationen raussuchen. War alles kein Problem. Die 30 min kommen auch hin. Bei 550 km sollten 2 Stops reichen. Kommt drauf an, wo an der Ostsee. In Rostock gibt es ne neue Station ( City Park) mit 8 x 300kWh Lader. Weiter in den Osten wird’s dann knapp.
e2008 GT seit 11/2020

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

USER_AVATAR
read
BastianL hat geschrieben: Meine Frage,
reicht die EnBW Karte?
Eigentlich ja, die Abdeckung ist durch die vielen Roamingabkommen mit anderen Anbietern sehr gut. Wenn ihr wollt, könnte ihr als Backup noch die EWE Go dazu nehmen, da gibts dann ionity günstiger.
BastianL hat geschrieben: Ist der Energieverbrauch sehr viel höher mit einer Dachbox?
Wahrscheinlich ja, v.a. auf der Autobahn. Ich würde mit vielleicht 3 bis 4kWh pro 100km extra rechnen.
Mach die Routenplanung hiermit: https://abetterrouteplanner.com/
...und setz den Referenzverbrauch entsprechend hoch.

BastianL hat geschrieben: Ist es richtig, dass das Laden von 15% auf 80% ca 30 Minuten dauert?
Ja, wenn...
  • der Akku warm ist (also eher nicht bei der ersten, im Winter nicht bei der ersten und zweiten Ladung)
  • die Säule 100kW liefern kann
BastianL hat geschrieben: Wir müssen vor dem Urlaub mal ausprobieren wie das Tanken an einer Tankstelle ist.
Macht das mal.
BastianL hat geschrieben: Gibt es irgendwas was ich vergessen habe zu beachten?
Karte eher früher als später bestellen, alles hat Lieferzeit. Beim Planen der Route in ABRP Standorte mit mehr als zwei, drei Ladepunkten auswählen, da ist die Wahrscheinlichkeit niedriger, dass ein Defekt ein Problem ist oder man lange wartet.

Ggf. den Trick mit dem Trennen der Batterie besprechen - sehr selten verschluckt sich die Plattform nachhaltig und will nicht mehr mit der Säule reden. Dann hilft: Haube auf, aussteigen, abschließen, drei Minuten warten bis das HV-Relais klackt, Pluspol von der 12V-Batterie losclipsen, 10 Sek warten, wieder draufclipsen, weiter gehts. Wie gesagt, passiert seltenst, aber in der Situation ist dieser Reboot viel einfacher als auf den Abschlepper zu warten, der dann auch meistens nicht weiß, was er machen soll.

Häng das Auto an ABRP über Tronity und nutz die ABRP-App auf dem Telefon, da kriegst du die Live-Prognose mit welchem LAdestand ihr wo ankommt.

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

BastianL
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mi 22. Jun 2022, 12:51
  • Wohnort: Hessen
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
read
Hallo,
vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!!
Hat mich schon mal ein ganzes Stück weiter gebracht.

Das mit dem Trennen der Batterie hört sich ja aufwendig an.

So wie ich das verstanden habe, läuft der ADAC Tarif mit der EnBW Karte zusammen und ist keine Extra Karte, oder? Mitglied sind wir nicht im ADAC.

Wir wollen zum Darß. Da gibts Ladesäulen bei denen steht: EnBW viellader Tarif
Kann ich diese dann nicht mit dem EnBW Grundtarif nutzen?

Wegen Dachbox habe ich jetzt auch an anderen Stellen gelesen, ca. 5 KW pro 100 KM Mehrverbrauch.

Mir gehts hauptsächlich darum keinen Stress wegen der Fahrt zu haben.

Danke!

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

USER_AVATAR
read
BastianL hat geschrieben: Das mit dem Trennen der Batterie hört sich ja aufwendig an.
Wie gesagt, brauchst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht, behalts einfach im Kopf für den Fall.
BastianL hat geschrieben: So wie ich das verstanden habe, läuft der ADAC Tarif mit der EnBW Karte zusammen und ist keine Extra Karte, oder? Mitglied sind wir nicht im ADAC.
Genau, die ADAC-Karte ist der enBW-Viellader-Tarif ohne Grundgebühr. Gibts halt nur für Mitglieder im ADAC.
BastianL hat geschrieben: Wir wollen zum Darß. Da gibts Ladesäulen bei denen steht: EnBW viellader Tarif
Kann ich diese dann nicht mit dem EnBW Grundtarif nutzen?
Alle Säulen die von enBW unterstützt werden können mit allen Tarifen von enBW genutzt werden. Beachte, dass ionity mit enBW 0.79€/kWh kostet und plan, wo möglich eben ohne ionity. Du kannst in ABRP Ladenetze von deiner Planung ausnehmen.
BastianL hat geschrieben: Wegen Dachbox habe ich jetzt auch an anderen Stellen gelesen, ca. 5 KW pro 100 KM Mehrverbrauch.
Kommt ja auf die Geschwindigkeit an. ABRP skaliert einen angepassten Basisverbrauch entsprechend der Geschwindigkeit.

BastianL hat geschrieben: Mir gehts hauptsächlich darum keinen Stress wegen der Fahrt zu haben.
Mit ABRP und tronity wird die Planung eh dynamisch angepasst, von daher würd ich mir da wenig Stress machen. Und wenn du das nicht hast: Kuckst dir halt den Verbrauch auf der ersten Etappe an, ab da weißt du ja ungefähr wie weit deine Lader auseinanderliegen sollten. Da wird man schnell sehr viel entspannter. Such dir halt keine einsamen Lader in der Prärie raus wenn möglich, sondern Standorte mit mehreren, dann klappt das eigentlich immer.

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

Helfried
read
ElectricOrange hat geschrieben: Und wenn du das nicht hast: Kuckst dir halt den Verbrauch auf der ersten Etappe an, ab da weißt du ja ungefähr wie weit deine Lader auseinanderliegen sollten.
Kann er nicht einfach den Referenzverbrauch im ABRP höher setzen, wenn er mit Dachbox fährt?

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

USER_AVATAR
read
Kann er. Wenn er aber aus war immer für Gründen ABRP nicht nutzen will oder kann, dann, das.

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

Misterdublex
  • Beiträge: 5838
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 317 Mal
  • Danke erhalten: 1069 Mal
read
BastianL hat geschrieben: Ist der Energieverbrauch sehr viel höher mit einer Dachbox?

Wir müssen vor dem Urlaub mal ausprobieren wie das Tanken an einer Tankstelle?
Hallo,

Urlaub mit dem E-Auto macht vor allen insbesondere Spaß, wenn man die Ladeweile nicht als Wartezeit auffasst, sondern als echte Ruhezeit. Das zum Thema „sonst zu beachten“.

Dachbox:
Die wird deutlich zu spüren sein. Wir haben daher eine Heckbox, um die auf AHK unseres VW e-Golf zu setzen.

Laden an DC:
Wenn das noch nie gemacht wurde, unbedingt ausprobieren, am Besten an 2-3 verschiedenen, gängigen Ladesäulen-Typen. Teils ist das Verhalten von Ladesäule und Auto unterschiedlich. Bespiele können sein (ob das beim Peugeot 2008 relevant ist, weiß ich aber nicht):

- Ladesäule startet erst, wenn Auto abgeschlossen ist,
- Ladung startet nur, wenn Zündung an ist (genau das Gegenteil zum ersten Spiegelstrich),
- Ladesäule startet unabhängig von den beiden obigen Zuständen.

Ansonsten würde ich als Stromanbieter, noch die britische „Bonnet“ empfehlen. Im Basistarif zu 0,41 €/kWh (unabhängig ob AC oder DC) und keine Blockiergebühr. Allerdings nur per App und nur auf Englisch.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

USER_AVATAR
read
Wenn der 2008 ähnlich gestrickt ist wie der Expert, keinen Koof machen geht einfach. Mein Expert hat jetzt 18500km runter war von Hamburg aus schon bis Straßburg, in den Nordvogesen im Harz und in Berlin, an der Nordsee, an der Ostsee usw. Lädt an jedem funktionierenden EnBW Lader und auch an denen von IONITY auch wenn ich lieber mit 11kW lade geht es bei meiner 75kWh Batterie mit 100kW zur Sache. Wird sicher mit dem 2008 genau so einfach. An DC interessiert ihn auch das Öffnen der Türen oder das Abschließen nicht. Was der Programierer des AC Lader geraucht hat das das Ding bei jedem Aufschließen neu startet wüsste ich auch gern, leider konnte mein Drogenberater mir so gailen shit nicht beschaffen ;-)

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Fragen eines Einsteigers zum Urlaub mit e2008

holgerwolf
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 25. Apr 2020, 10:38
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
BastianL hat geschrieben:
Wir wollen zum Darß. Da gibts Ladesäulen bei denen steht: EnBW viellader Tarif
Kann ich diese dann nicht mit dem EnBW Grundtarif nutzen?
Wir waren um die Ecke bei Ribnitz. Wie gesagt, da oben sind die Ladestellen mau. Es gibt ein paar 11 kWh Lader. z Bsp Parkplatz an der Seebrücke bei Graal Müritz. Hat auch den Vorteil, dass man gut Parken kann. Kostet aber trotzdem Parkgebühr. Ladekabel nicht vergessen.
Einen Schnelllader gibt es beim Hagebaumarkt in Barth. Ganz hinten in der Ecke gut versteckt. Ist ein altes Ding, dafür kann man beim Laden schnell im Famila einkaufen. Ist nur ein Partnernetz von EnBW, deshalb 52 cent.
e2008 GT seit 11/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-2008 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag