OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

Elektrofan
  • Beiträge: 256
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
@E-Lion: Ja, die nutzbare Akkukapazität beschäftigt mich auch schon eine ganze Weile. Bei meinen Recherchen bin ich auf CATL-65AH-Zellen gestoßen, nachdem ein bestimmtes Consulting-Unternehmen den Akku-Aufbau beim e-208 beschrieben hat:
"18 Module in 5 verschweißten Behältnissen, jedes Modul in einer 2P6S-Anordnung". Das bedeutet 2 parallele Zellen und davon 6 in Serie, macht eine Modulspannung von 22,2V (3,7V Nennspannung x 6). 22,2V Modulspannung x18 Module = 399,6V ~ 400V Gesamtspannung. 2 parallele 65Ah ergibt 130Ah x 400V = 52.000Wh = 52kWh rechnerisch.
Andere Zellen mit zb 3,2V Zellspannung ergeben rechnerisch nicht die Ergebnisse, deshalb habe ich diese Akkutype ausgeschieden.
Bei 98% SOC hatte ich 4,11V-4,12V per APP "gemessen" (die APP gibt aber nur die Werte des BMS wieder). Akkutemperatur 17°C. Die CATL-Zellen sind aber laut Datenblatt mit 4,25V oberes Ladelimit angegeben. Es erscheint mir, dass das BMS die maximale Zellenspannung unterhalb des maximalen Wertes begrenzt um die Akkus zu schonen. Also wird der Akku nicht ganz voll geladen. Um die tatsächliche minimale Zellspannung per APP zu "messen", müßte man den Akkustand ganz herunterfahren und dann mit dem Wert des Datenblattes von 2,8V vergleichen. Ich will mir das ersparen, nehme aber an, dass das BMS auch hier Reserven einbaut. Das reduziert wiederum die nutzbare Akkukapazität gegenüber der theoretischen Kapazität.
Meine Schlußfolgerung:
Unter der Voraussetzung des Einbaues von CATL 65AH NMC-Zellen werden die theoretisch erreichbaren 52kWh durch die Begrenzung der oberen Zell-Ladespannung und des unteren Entladelimits in der Praxis reduziert. Dies geschieht durch die Programmierung des BMS, welches (sicherlich) durch ein Update verändert werden kann.

PS: Sorry für den langen Beitrag, aber vielleicht hat jemand dazu noch upgedatete Informationen.
Anzeige

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

DasSchaf
  • Beiträge: 1110
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Das heißt aber auch das gute 15 % zurückgehalten werden. Damit sollte die Akkualterung echt gering sein. Ich gehe hier von locker 300tkm bis 80% aus. Ich bin gespannt :)

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

E-Lion
  • Beiträge: 74
  • Registriert: Fr 4. Dez 2020, 07:16
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Auf Seite 7 dieses Threads wurden @mdm1266 bei 3% SoC von der PCC-App 3,40 V Zellenspannung und eine Restkapazität von 2,875 kWh angezeigt.

Daher dürfte bei einer Zellspannung, bei der das Peugeot BMS bereits 0% SoC errechnet, die PCC App immer noch eine Akkukapazität von ca. 1,6 kWh ermitteln.

Das hieße dann in diesem Fall: 45,23 - 1,6 = 43,6 kWh für 100% SoC

Mein Eindruck ist, dass Peugeot (vorerst?) überaus konservative Einstellungen für die
- maximale / minimale Zellenspannung,
- maximalen Ladegeschwindigkeiten bei höheren SoC-Werten und/oder tiefen Akku-Temperaturen,
- maximalen Leistungsabgabe bei tiefen SoC-Werten und/oder tiefen Akku-Temperaturen, ...
gewählt hat.

Das hat natürlich negative Auswirkungen (Reichweite, Schnell-Ladezeiten, ...), man kann es aber eben auch positiv sehen:
Die Akkuhaltbarkeit sollte überdurchschnittlich gut sein.

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

Elektrofan
  • Beiträge: 256
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Meine aktuellste Messung:
Bei 27% SOC und 18°C Batterietemperatur (Außentemperatur 9°C) habe ich 3,589-3,596V Zellenspannung und 11,969kWh Restkapazität. Das ergibt hier 44,23 kWh rechnerische Nettokapazität.
Meine Zwischenbilanz:
Ganz exakt läßt sich die Nettokapazität nicht rückrechnen, da keine -Komma-Prozente SOC verfügbar sind, aber in der Größenordnung von 45 kWh dürfte es liegen.
Die Zellenspannung wird auch im unteren Teilladungsbereich ziemlich stabil gehalten (Siehe oben 3,4V bei 3% SOC). Das BMS begrenzt das untere Entladungslimit sehr hoch. Dadurch steigen aber auch die Entladeströme bei gleicher Leistung über die Entladekurve nicht so stark an.

108 Zellen x 3,7V (Nennspannung) = ~400V
108 Zellen x 3,6V (27%SOC)=389V
108 Zellen x 3,4V (3% SOC)= 367V

Beispiel 20kW Leistung:
400V/50A ..Nennspannung
389V/51,4A ...27% SOC
367V/54,5A...3% SOC

Das sind geringe Entladestrom-Erhöhungen im unteren Teilladungsbereich, welche die Batterie nicht stressen.
Diese sehr konservative BMS-Programmierung erhöht die Batterielebensdauer beträchtlich, "kostet" aber bis zu 5kWh nutzbare Batteriekapazität.

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

Elektrofan
  • Beiträge: 256
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Die heutige Messung:8% SOC, Restkapazität 4,75 kWh, dann kurz angesteckt-> 9% SOC und 4,891kWh Restkapazität. Das ergibt rechnerisch eine Gesamtkapazität von 4,75/8*100 = 59,375 kWh und 4,891/9*100=54,34kWh, wobei ich dem 2.Wert eher Glauben schenke, da man auch die Rundungsfehler der Ganzzahl-% beachten muß. Die Rechnung aus meinem obigen Beitrag mit 27% ergibt 44,33kWh Gesamtkapazität.
Ich habe den Verdacht, dass der Akku zwar die 50kWh Kapazität besitzt, das BMS aber über weite Bereiche weniger Kapazität freigibt und erst gegen Ende mehr kWh reportet, aber den Fahrer durch eine rote Batterieanzeige wenig Rest-km und Warnmeldungen verängstigt, damit dieser ja lädt.
Die Akkuspannungen bei 8% sind erfreulich stabil: 3,479V-3,492V, also noch immer im linearen Bereich der Entladekurve. Die 13mV Differenz zwischen der höchsten und der niedrigsten Zellspannung sind logisch wegen der fortgeschrittenen Entladung.

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

Rangarid
  • Beiträge: 1721
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 507 Mal
read
corsa_fahrer hat geschrieben:
22D4341 ---> Ambient temperature
22D8EF1 ---> Battery temperature
22D4021 ---> Speed
22D8161 ---> Battery current
22D8151 ---> Battery voltage
22D86F1 ---> Battery minimum voltage
22D8701 ---> Battery maximum voltage
22D4101 ---> SOC calibrated
22D8651 ---> kWh available
22D8601 ---> SOH
22D8101 ---> SOC
Sind inzwischen eigentlich noch mehr PIDs bekannt? Mich würde z.B. besonders interessieren geladene kWh und ob man gerade lädt.

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

USER_AVATAR
read
Power Cruise Control APP für iOS ist endlich verfügbar; kann jemand testen, der schon das Kit installiert hat??

https://apps.apple.com/it/app/psa-power ... rjp411olhs
e208 (GT, Perlmuttweiß, Blackdiamonddach, Qi-Charger)

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

USER_AVATAR
  • Scampolo
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 25. Nov 2020, 14:01
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Das ist ja toll! - Danke für die Info!
Klasse, hat der Entwickler glatt Wort gehalten!

Hab`s soeben getestet: Die App verbindet sich sofort mit dem Dongle!
Muss dazu sagen, dass ich bereits vorher schon mit Android zugange war, und das Programm auch lizensiert habe.
Ob es da einen ursächlichen Zusammenhang gibt, weiß ich aber nicht zu sagen.

Was ich in der Anzeige vermisse, ist die Darstellung der ausgelesenen Daten von SOC und SOH (State Of Charge; State Of Health).
Die Kommandos zum auslesen sollten doch bekannt sein? Ich meine das schon mal sehr viel früher (zumindest auf Android) gesehen zu haben.

In Apple CarPlay scheint die App jedoch noch nicht auf. Wird wohl noch kommen?
Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden - Hi
e-Corsa BJ-11.2020
PPC (PowerCruiseControl) Dongle; Software lizensiert

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

tomnett38
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Mi 10. Mai 2017, 09:49
  • Wohnort: Koblenz
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
So jetzt muss ich mich mal hier einschalten. Hab den Citroen e-C4 .müsste doch auch gehen? oder
Lese immer wieder was von Adapterkabel für PSA? kann man diese auch kaufen(nur auf Amazoon it?) oder nauch selber BAU möglich?
leider hab ich beim ganzen lesen wohl überlesen was man braucht und was man macht.
Wo gibt es diese App--PSA Power Cruise Control?

fragen über fragen

Wäre schön wenn einer eine kurze Aufstellung machen könnte wo und was man braucht

Sorry hab es echt nicht gefunden!!

Vielen lieben Dank

grüße tom

Re: OBD2 (endlich?) verfügbar (Power Cruise Control - aktuell nur Android!)

miradarya
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 07:39
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Das Adapterkabel gibt es auch bei Amazon Deutschland (Power Cruise Control PSA Adapterkabel). Selbstbau ist natürlich auch möglich:
Die Pol-Belegung bei den PSA Elektroautos ist beim OBD2 Anschluss wie folgt:

Es sind nur die Stifte 1,3,4,5,6,8,14,16 verdrahtet.
Der Standard- / Regulierungs-CAN-Bus befindet sich an den Pins 6 und 14 (6: high, 14: low)
Der Diagnose-CAN-Peugeot-Bus befindet sich an den Pins 3 und 8 (3: high, 8: low).

Pin 1 + 12V nach dem Einschalten
Pin 3 CAN high Peugeot
Pin 4 Karosseriemasse
Pin 5 Elektromasse
Pin 6 CAN high Standard
Pin 8 CAN low Peugeot
Pin 14 CAN low Standard
Pin 16 + 12V OBD
Die PIN-Verbindungen vom roten Stecker zur schwarzen Buchse sind wie folgt:

3 zu 6
4 zu 4
8 zu 14
16 zu 16 (oder 1 zu 16, wenn das Dongle nicht dauerhaft versorgt sein soll)
Ob das beim e-C4 auch so ist, kann ich nicht sagen, ich würde es aber mal vermuten.
Opel Corsa-e Edition
openWB series2
5,67kWp, SolarEdge SE5000H
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag