Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Leute! Nehmt mal den Druck aus dem Kessel! Ist doch alles nur Physik. Im Winter sind es gerne >25kWh/100km, im Sommer wahrscheinlich nur < 13kWh/100km. Mit allem Komfort, Heizung und Klima. Auch die Diskussion über Kabelverluste wird sich erübrigen. Lasst uns einfach mal ein komplettes Jahr Erfahrungen sammeln und danach nochmals diskutieren. Ich bin da sehr zuversichtlich. Wenn ihr die Welt retten wollt, müsst ihr sowieso mit dem Fahrrad fahren, oder besser wegen des Feinstaubs barfuß zur Arbeit gehen. Ich mach das nicht. Immer locker bleiben. Das ist meine Meinung.....
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020
Anzeige

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Erfahrungsberichte Autobahnfahrt: Strecke Potsdam - Dessau - Potsdam
Einfache Entfernung 95 km davon 3 km Autobahnanfahrt mit 50 bis 70 km/h Rest BAB ohne Baustellen!!!

Wetter trocken 5 - 8°C

Normalmodus, Heizung AUTO A/C On 19°C

Teilstück A - B gefahren mit Tempomat auf 100 km/h:
Schnitt: 84 km/h Fahrzeit: 1h 09 Min
Abfahrt mit 95% SoC Ankunft mit 57%
Verbraucht 38% Akku = 17,6 kwh
Kosten: 5,30€ Verbauch + 53 ct Verluste = 5,83€

Teilstück B - A gefahren mit Tempomat auf 130 km/h
Schnitt: 111 km/h Fahrzeit: 51 Min
Abfahrt mit 97 % Ankunft mit 48 %
Verbraucht 49% Akku = 22,7 kwh
Kosten: 6,80 € Verbrauch + 68ct Verluste = 7,48€

Zwischenladung am EON Lader Dessau-Ost mit kleinen Herausforderungen. Displayausfall!
Meine lieb gewonnene Plugsufing Plus Karte wurde nicht angenommen, also Zweitlösung ADAC e Charge Karte raus und Ladung konnte gestartet werden.

Aufgrund des Displayausfalls keine Möglichkeit des Ladeabbruchs oder Steckerentriegelung. Hatte schon die Haube offen, um die Batterie abzuklemmen - dann doch Idee mit Hotline anrufen und Fernentriegelung der Säule.
Säule wurde dann resetet und auch das Display lief dann wieder problemlos.
Zeitverlust durch Anruf und rumdoktern max. 3 Min. :-)

Nebenefekt: Durch Reset der Säule habe ich bis jetzt keine Abrechnung zu dieser Ladung bekommen. Gratisladung!?
Kulanz oder Karma?

Verbrauchswerte spiegeln ganz klar die bevorzugte Langstreckenstategie für unseren Löwen wieder.

Schnell fahren und dann schnell laden!!!
denn
Langsam fahren bedeutet leider auch langsam Laden, da sonst die Batterie bis zum ersten Ladestop nicht vorkonditioniert ist.

Aufgrund der Verbrauchswerte kann jeder selbst entscheiden, ob ihm 18 Min frühere Ankunft 2 Euro Wert sind oder nicht.

Meine optimale Ladestrategie für Langstrecke (über 220 km) lautet: 125- 130 km/h fahren und dann alle 130 km an einen Schnelllader mit unter 20 km Restreichweite(SoC unter 15%) ankommen.
Laden bis 74% und bei Ladedrop auf 27 KW weiterfahren.

Ich freue mich über weitere Erfahrungsberichte und appelliere an die "Ladeverlustfraktion" ihre Diskussion im Unterforum "Laden/Ladeequipment" weiterzuführen.
Dateianhänge
20201208_081552.jpg
20201208_081618.jpg
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Normalerweise mache ich ungern Werbung für Printmedien. Ich hab jetzt aber für mich das beste Automagazin für Elektrobegeisterte gefunden, das auch mal ne Ladekurve druckt und realitätsnahe Verbrauchswerte erfährt.
Ich rede von "elektro Auto mobil" siehe Bild unten.

In der aktuellen Ausgabe wird unser Schwestermodel der Corsa-e getestet.
Hab mal das Fazit für euch angehangen.

Und auch hier - jemand vom Fach, der die LANGSTRECKENTAUGLICHKEIT dieser Kleinwagenplatform bestätigt.
Dateianhänge
20201208_081156.jpg
20201208_081045.jpg
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Verbrauch e208

Elektrofan
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
@Tiefflieger aus TF: Vielen Dank für diesen ausführlichen Test. Die beiden Autobahn-Fahrten kann man gut gegenüber stellen und jeder Fahrer kann sein persönliches Profil wählen. Da mag vielleicht sogar die Wahl des bevorzugten Fahrprofiles streckenabhängig sein, wenn zB keine HPC-Charger vorhanden sind, sondern nur 50kW Charger. Alles in allem ein sehr aufschlußreicher Test!

Re: Verbrauch e208

eDriver99
read
Teilstück A - B gefahren mit Tempomat auf 100 km/h:
Schnitt: 84 km/h Fahrzeit: 1h 09 Min
Abfahrt mit 95% SoC Ankunft mit 57%
Verbraucht 38% Akku = 17,6 kwh
Kosten: 5,30€ Verbauch + 53 ct Verluste = 5,83€
Hm wie passt das zum ersten Bild wo er 16,7 kWh/100km anzeigt?
Laut Rechnung sind es ja 18,52 kWh/100km.
Beim zweiten Bild passt es fast (23,2 vs 23,9)
Meine optimale Ladestrategie für Langstrecke (über 220 km) lautet: 125- 130 km/h fahren und dann alle 130 km an einen Schnelllader mit unter 20 km Restreichweite(SoC unter 15%) ankommen.
Ob das für die meisten Menschen unter hohe Langstreckentauglichkeit fällt überlasse ich mal dem geneigten Leser selber :D

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
@eDriver99 Das geübte Auge sieht auch einen Kilometerstand von 6500 km in 7 Wochen.
Hab schon 800km Touren in 10h Gesamtzeit gefahren.
Denke das ist für einen Kleinwagen in Ordnung und deutlich
langstreckentauglich.
Gegen Zoe und i3 deutlich schneller!

Und die Rechnungen sind mit 46,3 kwh für den 100% nutzbaren Akku gerechnet.
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Tiefflieger aus TF hat geschrieben:
Meine optimale Ladestrategie für Langstrecke (über 220 km) lautet: 125- 130 km/h fahren und dann alle 130 km an einen Schnelllader mit unter 20 km Restreichweite(SoC unter 15%) ankommen.
Finde ich bei 800km etwas nervig, so oft zu laden. Vielleicht lieber etwas Wind aus den Segeln und weniger laden?
Zu Schwiegereltern hab ich 235km, da ist etwas langsamer durchfahren auch IMHO attraktiver.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Wenn man bedenkt, dass wir hier mit "5 Liter Tankinhalt" durch die Gegend fahren. Ist die Stoppstrategie schon verständlich - will ich auch nicht schönzureden bei 6 Ladestops auf 800 km.
Schick mal den Dieselfahrer mit maximal 5 Liter im Tank auf die Strecke.
Das wäre mal eine lustige 1000 km Challange. ;-)
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Bei mir sinds noch 18,xkWh aus dem bald 8 Jahren alten Akku im Zoe Q210, da ist der Blickwinkel noch wieder anders ;-)
Corsa/208 sind aber auf der Favoritenliste als Nachfolger. Da das um den Einsatz als Zweitwagen geht, werden das auch nicht die ganz großen Strecken werden (für den großen Urlaub passt in den Kombi auch einfach mehr rein). Aber ein paar Ziele für Kurztripps lägen bei 200-350km, dafür scheinen die Fahrzeuge inzwischen ja ganz gut geeignet zu sein (mein Zoe eher weniger).
Tiefflieger aus TF hat geschrieben: Ich rede von "elektro Auto mobil" siehe Bild unten.
Danke für den Tipp. Ich hatte die schon ein paar mal gekauft, aber gibts ja nicht überall und daher bin ich dann später drüber weg gekommen.
Hab sie jetzt abonniert. Ich hab den Eindruck in den nächsten Monaten /Jahren passiert so viel, da macht sowas wieder Sinn. "Normale" Autozeitschriften lese ich schon ewig nicht mehr, höchstens beim Friseur, aber das ist seit Corona ja auch vorbei :lol:
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
Selbe Strecke:

Kalt (Auto + Akku):
Bildschirmfoto 2020-12-08 um 20.50.17.png
Warm (Auto + Akku):
Bildschirmfoto 2020-12-08 um 20.49.49.png
Peugeot e208 Allure in Blau
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag