Berichte über den Opel Corsa-e

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

DerMüller
  • Beiträge: 222
  • Registriert: Do 4. Apr 2019, 14:05
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Joey hat geschrieben:
DerMüller hat geschrieben: Laut, Verbrauch sehr hoch, hohe Ladeverluste, geringe Reichweite kombiniert mit schlechter Ladekurve, Fahrverhalten auch nicht optimal, Anfahrprobleme dank Frontantrieb, kein Stauraum für Ladekabel, keine Ladeplanung usw
Haben wir das gleiche Video geschaut?
Ich glaube schon. Allerdings hatte ich in meiner obigen unvollständigen Liste das Bremsenproblem vergessen. Dank an den Mitforisten.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist wohl der, dass ich mir den Wagen ihn nicht schönreden muss.
Mein kleiner Beitrag zur Klimarettung:
Wasserführenden Holzheizung mit Brennstoff aus eigenem Wald
9kw-PV
Anzeige

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

Max-123
  • Beiträge: 711
  • Registriert: Mo 25. Nov 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Also ich finde die Bremsleistung sehr gut...da war die Bremsleistung von meinem alten Corsa C deutlich schwächer
Corsa-e Elegance MJ21, 3P, Active-Drive Assist, NSW, SolarProtect, Multimedia Navi Pro, Winter-Paket, Park & Go, Edelstahl-Pedale und Fußstütze

Stromtarif bei Tibber: https://invite.tibber.com/u5j5sygt

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

sumsimitpo
  • Beiträge: 301
  • Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:42
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Die schlechte Bremsleistung war so ziemlich das erste was ich über den Corsa F gehört habe. Habe ich soweit ich mich erinnere Ende 2019 in einem Artikel gelesen, der als Fazit hatte, dass solche Autos nicht mehr zugelassen werden dürften.

:ironie: Hier ist das bisher vermutlich auch deshalb keine Thema, weil wenige dies Auto nutzen, um auf der linken Spur mit über 200 km/h zu fahren und erst bremsen, wenn der vor ihnen fahrende auch bei einer Annäherung auf 10 Meter die Spur noch nicht verlassen hat.
seit 16.09.2020 Corsa-e Edition mit 10.3 kW-Lader

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1930
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 173 Mal
  • Danke erhalten: 591 Mal
read
Laut ADAC Autotest hat der Ampera-e einen Bremsweg von nur 34.3 m. Wir haben ja einen Ampera-e und auch einen Corsa-e. Mir ist beim Bremsverhalten kein nennenswerter Unterschied aufgefallen. Allerdings haben wir beim Corsa-e die 16" Felgen mit 195er Reifen.

Auch gemäss ADAC hat der Kona Electric zum Beispiel einen Bremsweg von 40.3 m. Dort scheint dies aber anscheinend kein Problem zu sein.

Wir sind mit unserem Corsa-e rundum zufrieden. Von allen getesteten Fahrzeugen passt er am Besten zu unserem Anforderungprofil.

AMS ist wohl auf die Kohle der Erdöllobby angewiesen, weshalb Elektroautos allgemein schlecht gemacht werden müssen. Für meine Frau ist der Corsa-e das erste Elektroauto. Nach Skeptik vor dem Kauf ist diese sofort verflogen als sie ihn hatte. Sie kann sich absolut nicht mehr vorstellen einen Verbrennen zu fahren.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 136'250 km - Ø 17.9 kWh/100km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 46'790 km - Ø 17.4 kWh/100km

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

Joey
  • Beiträge: 395
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 00:17
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 279 Mal
read
DerMüller hat geschrieben:
Joey hat geschrieben:
DerMüller hat geschrieben: Laut, Verbrauch sehr hoch, hohe Ladeverluste, geringe Reichweite kombiniert mit schlechter Ladekurve, Fahrverhalten auch nicht optimal, Anfahrprobleme dank Frontantrieb, kein Stauraum für Ladekabel, keine Ladeplanung usw
Haben wir das gleiche Video geschaut?
Ich glaube schon. Allerdings hatte ich in meiner obigen unvollständigen Liste das Bremsenproblem vergessen. Dank an den Mitforisten.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist wohl der, dass ich mir den Wagen ihn nicht schönreden muss.
Hm, irgendwelche, teils sogar nicht zutreffende, Negativpunkte in den Raum werfen, ohne irgendeinen Kontext oder Relation? Das klingt eher nach bewusstem Bashing.

Laut: Weil man den LKW auf der Autobahn nebendran hört? Dann auch im Schnitt nur 3db lauter als der dafür häufig gelobte ID.3? Es ist immer noch ein Kleinwagen und das nicht gerade aus dem Premium Segment.

Die Ladeverluste sind nach der Tabelle vom ADAC sogar eher im besseren Drittel mit den 14%, die er nennt.

Geringe Reichweite, schlechte Ladekurve, Verbrauch: Nenn mir einen Kleinwagen, den ich in fast Vollaustattung für unter 25k€ kriege, der da besser ist? Zudem sind seine berechneten Reichweiten auch falsch, da er einen falschen cw Wert benutzt hat. Und die Tests von Haehnel sind doch schon ewig bekannt, wo ist das jetzt noch ein Aufreger? Zudem ist auch kein Wort dazu gefallen, ob er seine Verbrauchsfahrten bei Minusgeraden gemacht hat, wovon man aufgrund des Erscheinungsdatum ausgehen muss. Im letzten Sommer bin ich mit 53% 155km, überwiegend Autobahn, weit gekommen, das sind 30% Unterschied zu seinen "80%=150km".

Fahrverhalten auch nicht optimal: Da sagt er genau das Gegenteil und lobt das Fahrwerk?

Anfahrprobleme dank Frontantrieb: Die Aussage ist in etwa so aussagekräftig wie "Reifen drehen durch, weil ich aus dem Stand voll aufs Gas gehe". Das hat jetzt im Alltag der meisten so ziemlich gar keine Relevanz. Er selbst relativiert das ja sogar auch noch.

kein Stauraum für Ladekabel: Auch schon seit Anfang an bekannt. Meiner Meinung nach bei einem Kleinwagen, wo im seltensten Fällen wirklich 4 Personen drin sitzen (in meinem Alltag zumindest), ein irrelevantes Problem. Im Gegenteil hat er ja sogar gezeigt, wie geräumig Kofferraum + Rückbank sind.

Das soll kein Schönreden sein, es gibt einiges, was man besser machen kann, keine Frage. Vieles ist, wie bei fast allen E-Autos sowieso vom individuellen Fahrer abhängig. Aber bei so einem willkürlichen Bashing, das nicht einmal korrekt den Inhalt des Video wiedergibt, muss man schon einmal fragen, was man damit bezwecken will.

Wer bei einem Kleinwagen in dem Preisbereich die Aerodynamik eines Ioniqs, die Software eines Teslas und den Komfort eines BMWs erwartet, sollte vielleicht nochmal kurz über den Realismus des Anspruchs nachdenken ;)

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Ach die Berichte auf YouTube sind alle Schnulli... Der Bloch wird auch viel zu hoch gelobt. Er verallgemeinert sehr stark. Einfach hier im Forum lesen und lernen.

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • Häns
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 21:24
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Jetzt mal ein Video ohne viel Blabla zum Außen- und Innendesign, sondern u.a. mit Reichweitentest unter Winterbedingungen:



Gruß, Häns
Corsa-e Edition 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag