Berichte über den Opel Corsa-e

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • manu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:56
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Hat jemand ein heise+ Abo und kann das Fazit aus diesem Beitrag zusammenfassen?
https://www.heise.de/ratgeber/Strom-vs- ... 52492.html
Opel Corsa-e First Edition (seit 22.08.20)
mit Universal-Ladekabel aka Juice Booster 2
Anzeige

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

frapstar
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 23. Jul 2018, 12:11
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Gegenüber dem Corsa mit Benzinmotor ist der Corsa-e in unseren Rechenbeispielen die günstigere Variante.
Vor allem bei einer vergleichsweise kurzen Nutzungsdauer von drei Jahren und insgesamt 30.000 gefahrenen Kilometern ist der Vorsprung deutlich. Jeder Kilometer im Corsa-e kostet Sie dann 0,54 Euro – ohne Wertverlust sind es 0,20 Euro. Der Benziner schlägt hingegen mit 0,63 Euro (0,24 Euro ohne Wertverlust) zu Buche. Über drei Jahre gerechnet sparen Sie mit dem Elektroauto so 1200 Euro beziehungsweise 2700 Euro. Fahren Sie etwas mehr (insgesamt 45.000 Kilometer), ist der Corsa-e 1800 Euro respektive 2700 Euro günstiger.

Kalkulieren Sie mit fünf Jahren, kostet Sie jeder Kilometer im Corsa-e inklusive Wertverlust zwischen 0,38 Euro und 0,50 Euro (insgesamt 75.000 und 50.000 Kilometer). Ohne Wertverlust sind es 0,17 Euro bis 0,21 Euro. Beim Benziner müssen Sie hingegen mit 0,42 Euro bis 0,56 Euro rechnen, ohne Wertverlust sind es 0,21 Euro bis 0,26 Euro. Der Corsa-e ist über fünf Jahre hinweg inklusive Wertverlust somit 3000 Euro günstiger, ohne Wertverlust liegt die Ersparnis zwischen 2500 Euro und 3000 Euro. Geht es Ihnen vor allem um die Wirtschaftlichkeit und spielen Getriebeart und Motorleistung nur eine untergeordnete Rolle, könnte der Corsa mit Dieselmotor eine Alternative sein. Oberhalb von 15.000 Kilometern im Jahr liegen der Selbstzünder und der Corsa-e bei den Kosten pro Kilometer in etwa gleichauf.

Bei einer Nutzungsdauer von fünf Jahren und einer Laufleistung von 75.000 Kilometern ist der Opel Crosa-e im Monat fast 50 Euro günstiger als ein vergleichbarer Corsa mit Benzinmotor. Gegenüber der Dieselvariante mit abweichender Ausstattung sparen Sie aber nicht einmal 10 Euro.

Zwei Faktoren können die Kalkulation aber spürbar beeinflussen. So liegt das Inspektions- und Verschleißteilepaket, das Opel anbietet, preislich unter dem, was der ADAC an monatlichen Kosten für beide Punkte prognostiziert. Das gilt vor allem für den Corsa-e, dessen finanzieller Vorteil somit leicht wachsen könnte.

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • Häns
  • Beiträge: 337
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 21:24
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Nach langer Zeit wieder mal was neues:



Fazit: er ist Trocknertauglich! :mrgreen:
Gruß, Häns
Corsa-e Edition 2020

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
read
Trifft es ganz gut, dieses Video.

Gesendet von meinem Mi 9 Lite mit Tapatalk

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

Eddib
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 21:00
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hoffe Opel sieht das Video auch? Was noch alles fehlt

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

Jan-corsa-e
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Fr 7. Aug 2020, 19:33
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Das habe ich mir auch gedacht, gerade in Sachen E-Auto Funktionen und Platzverschwendung auf dem 10 Zoll Navi. Die App wurde ja zum Glück (für Opel) nicht angesprochen.
KW32: Auftrag zur Bestellung
KW47: FIN vorhanden
KW50: Übergabe beim FOH

Opel Corsa-e Elegance

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

DerMüller
  • Beiträge: 222
  • Registriert: Do 4. Apr 2019, 14:05
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Häns hat geschrieben: Nach langer Zeit wieder mal was neues:

Fazit: er ist Trocknertauglich! :mrgreen:
Oh je .. das war ja ein freundlicher Verriss ..
Die Software scheint so also ob man bei PSA mit ganz viel Mühe in die Verbrenner-Version ein bisschen Elektro reingebaut hat. Aber nur ein bisschen und das auch lückenhaft.
Laut, Verbrauch sehr hoch, hohe Ladeverluste, geringe Reichweite kombiniert mit schlechter Ladekurve, Fahrverhalten auch nicht optimal, Anfahrprobleme dank Frontantrieb, kein Stauraum für Ladekabel, keine Ladeplanung usw

Für einen Wagen, der neu auf den Markt kommt ist das ein bisschen wenig. Ich befürchte für Opel, dass im Wettbewerb mit den Hyundai/Kia, einigen chinesischen Newcomern und dem Oldi Zoe das nicht sehr gut aussieht. Zudem kommen in diesem Jahr die preiswerten Versionen des ID.3 auf den Markt. Dann wird es noch schwieriger.
PSA setzt auf die gleiche Grundlage viele andere Fahrzeuge auf und alle haben die gleichen Probleme. Dabei scheint der Verbrauch beim Corsa noch geringer zu sein als beim Parallelmodell von Peugeot.
Mein kleiner Beitrag zur Klimarettung:
Wasserführenden Holzheizung mit Brennstoff aus eigenem Wald
9kw-PV

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • Celic
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 13. Dez 2020, 09:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Der Test ist super und wirklich alle Erkenntnisse kann ich komplett bestätigen. E-Bedienung muss verbessert werden. Und wenn es zukünftig eine richtige E-App gibt und ich zusätzlich eine Ladegrenze einstellen kann, ist alles gut.
Ich habe den Corsa-e als Zweitwagen zum Pendeln und für lokale Fahrten gekauft. Und genau dafür ist er Top. Wer ein reisetaugliches Auto sucht, findet sicher bessere Alternativen. Die kosten aber gerne 15-25 Tausend mehr (habe die potenziellen Typen als Ersatz für meinen noch Verbrenner bereits konfiguriert😉). Mein Fazit: Ich bin voll zufrieden und würde den Corsa-e jedem mit gleichem Einsatzprofil jederzeit empfehlen 👍😊
Corsa-e 1st Edition 8/2020

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

Joey
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 00:17
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 279 Mal
read
DerMüller hat geschrieben: Laut, Verbrauch sehr hoch, hohe Ladeverluste, geringe Reichweite kombiniert mit schlechter Ladekurve, Fahrverhalten auch nicht optimal, Anfahrprobleme dank Frontantrieb, kein Stauraum für Ladekabel, keine Ladeplanung usw
Haben wir das gleiche Video geschaut?

Der hat auch Fehler drin, der cw-Wert liegt z. B. auch bei 0.29, nicht 0.31.

Insgesamt kommt er doch ziemlich gut weg für einen Kleinwagen. Der einzig wirkliche Negativpunkt, den er klar benennt, sind die E-Funktionen - und da hat er auch Recht. Gut, und die Reisetauglichkeit, aber das ist was, die einem bei einem Kleinwagen mit einem 46kWh netto Akku auch vorher klar sein sollte :)

Re: Berichte über den Opel Corsa-e

USER_AVATAR
  • Delgado
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Mi 4. Nov 2020, 16:35
  • Wohnort: Oberboihingen
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Mich hat das Ergebnis des Bremstests etwas überrascht. Hat da jemand Erfahrungen, ob er wirklich so schlecht bremst? Den Eindruck habe ich eigentlich nicht, musste aber auch noch keine Vollbremsung hinlegen.

Vielleicht sollte er mal mit dem linken Fuß auf die Bremse steigen, wie ich es anfangs aus Versehen gelegentlich machte. Das ist dann schon ziemlich abrupt :)
Corsa-e Elegance, schneeweiß, EZ: 11/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag