Kaufberatung BEV für Familie

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Kaufberatung BEV für Familie

rocco
  • Beiträge: 110
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
GianC hat geschrieben:
Im Wesentlichen suche ich eigentlich das gleiche wie der TE, jedoch mit weniger Flexibilität, was Mietwagen angeht. Wir haben 3 Kinder im Kindersitzalter plus Hund.
Hier bist du richtig:
viewtopic.php?f=31&t=60216&start=30

viewtopic.php?f=36&t=52339&start=320
Anzeige

Re: Kaufberatung BEV für Familie

solarpower_driver
  • Beiträge: 193
  • Registriert: Mo 16. Nov 2020, 23:20
  • Wohnort: 7****
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Ich würde definitiv auf den Eniaq gehen, der wird sicher das Brot-und-Butter-Elektroauto für 2021. Die Preise werden in Q4 und Q1 2022 sicherlich ordentlich fallen, da auch die early adopter alle bedient sind.
---
Entspannt bleiben und fair laden - dann machts Spaß!

Re: Kaufberatung BEV für Familie

solarpower_driver
  • Beiträge: 193
  • Registriert: Mo 16. Nov 2020, 23:20
  • Wohnort: 7****
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
HubertB hat geschrieben: Habt ihr es eilig? Sonst vielleicht auch mal den kommenden Ioniq5 ansehen. Der wird etwas größer als der Kona und wird technisch einiges bieten.
Der Ionig 5 spielt in einer anderen Liga und wird mehr livestyle Auto. Im Hyundai Unterforum hier und im Netz gibt es schon erste Bilder und preislich wird der Ioniq 5 um 50.000€ erwartet.
---
Entspannt bleiben und fair laden - dann machts Spaß!

Re: Kaufberatung BEV für Familie

Kiuence
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:17
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
solarpower_driver hat geschrieben: Der Ionig 5 spielt in einer anderen Liga und wird mehr livestyle Auto. Im Hyundai Unterforum hier und im Netz gibt es schon erste Bilder und preislich wird der Ioniq 5 um 50.000€ erwartet.
Was sich aber preislich nicht so sehr vom Enyaq unterscheidet.
Wobei die erste Edition vom Ioniq 5 auch nochmal ~5000 Euro Preisvorteil bekommen soll, zusätzlich zu eventuellem Händlerrabatt und Ökoförderung.
Vier Personen plus entsprechendes Gepräch soll man wohl auch gut unterbringen können.
Aber nächste Woche Dienstag wird er ja vorgestellt, dann weiß man mehr.
Aus meiner Sicht aber eine sehr interessante Alternative.

Re: Kaufberatung BEV für Familie

murghchanay
  • Beiträge: 796
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 250 Mal
read
Niemand weiß, wie viel der Ioniq kosten wird. Die Aussage war - günstiger als die Konkurrenz. Konkurrenz ist der VW Konzern und der ID4/Enyaq. Ich würde erstmal abwarten und sehen wie die Premiere verläuft und wann die ersten BEstellungen möglich sind. Sollte er gleich viel kosten oder günstiger sein, hat man es mit einem deutlich überlegeneren Auto zu tun, auch was Reisen mit Familie betrifft, allein schon durch die verschiebbare Rückbank. Der/die Fahrerin hat auch mehr Spaß mit 300 PS (selbst der Kona schlägt den ID4 in der Beschleunigung) und Laden wird auch auf sehr gutem Niveau möglich sein (800 V Technologie). Kia bringt ja denselben Wagen raus. Der Erfahrung nach sind die Kias ein wenig günstiger als die Hyundais (E Soul gibt es in 64kwh schon ab 26000).
Von den derzeit am Markt befindlichen Autos kann man sich das Model 3/Y, Enyaq/ID4 oder Kia Niro anschauen. Letzterer ist aber das älteste Auto und hat ein paar Nachteile (Frontantrieb - in der Realität aber nicht so entscheidend, kein Panoramadach, maximal 78kw Ladeleistung) und sollte den anderen nur vorgezogen werden, wenn er deutlich günstiger ist oder man die größere Reichweite (gegenüber Standard Range + oder dem kleinen Akku von VW) benötigt.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag