Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

Athlon
  • Beiträge: 2420
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 273 Mal
  • Danke erhalten: 668 Mal
read
Nicht bei diesen Fahrleistungen.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210: AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20
Anzeige

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

env20040
  • Beiträge: 616
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
E-lmo hat geschrieben: Für den Einstieg wäre vielleicht eine Langzeitmiete entsprechender - vielleicht sogar wechselnder Modelle bei einem Autovermieter wie Nextmove möglich?
Was betreffend eines Test´s Sinvoll wäre, nur sollte man das mit einem Kollegen machen, der Befürworter dieses Schrittes ist, sonst kommt da nur ein "Geht nicht" raus, versprochen.
Spätestens wenn nach 200 km Autobahn der Accu bei 180 leergesaugt ist, in das alles gestorben.

Die Hersteller sind da die falschen, weil es dort genauso zu viele nicht wollende gibt.

Es gibt mittlerweile kleine, feine E-Vermieter, Verleaser etc.

Wiewohl ein Audi E-Tron, amüsant, das ist sowieso etwas, was an der E-Mobilität vorbeigeht.

Peugeot, Opel, Nissan, alles eins bei den Transportern,
Mercedes hat noch ne Nummer mehr Accu,
Tesla als Fuhrpark ?
Na ja, wenn der Wagen mal 14 Tage stehen kann, weil man keinen Termin bekommt... oder 4 Wochen, oder 2 Monate... für einen Fuhrpark ungeeignet, da die Werkstätten dafür ungeeignet sind und es keine Alternativen zu der überheblich, wie auch Inkompetenten Behandlung dort gibt.
Inkompetenz zeigt sich für mich in mangelnder Kundenähe wenn auch das Produkt nicht schlecht ist.
Wir stellen gerade auf einen gemischten Fuhrpark um.
Verbrenner wird es hier immer geben, da die für die Langstrecken-Bolzerei Notwendig sind.
Auch mit ner Batterie nach 250 km einen Berg rauffahren auf 2.000m ist spannend.
Teils sehr spannend.. :-)
Dafür gibt´s Verbrenner im Fuhrpark.
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
read
Die beste Näherung an das Thema wäre vermutlich mal einfach ein paar Fahrzeuge testweise im Praxisalltag einzusetzen. Theorie ist ja schön und gut, aber daran erkennt man dann am Besten wie sehr Anspruch, Bedürfnis und Wirklichkeit zusammenpassen.

Der enyaq soll wohl einen besonders großen Kofferraum haben und würde sich ggf als Testfahrzeug anbieten. Ist auch nur ein "Crossover-SUV" und mit das nächste, was an einen Kombi herankommt. Das Fahrzeug würde ich dann mindestens ein Jahr ausgiebig testen bevor man im großen Stil über einen Umstieg nachdenkt. Soll es günstig sein, ggf auch ein "Aiways U5", allerdings ist da natürlich ein größeres Servicerisiko dabei...

Ein Tipp wäre auch die:
https://ev-database.de/

Da kann man ein bisschen Filtern und es gibt auch gute Angaben über die Reichweite in verschiedenen Szenarien.

Langfristig ist wohl der ID.6(?) "Space Vizzon" / "Aero B Shooting Brake" genau das was ihr sucht. Kommt aber wohl erst 2023.

Ich halte es aber wie gesagt sowieso für sinnvoller mit Bedacht an das Thema heran zu gehen, bevor man da bei den Mitarbeitern die Aufbruchsstimmung in Frust umwandelt.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
05!/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2586
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 292 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
env20040 hat geschrieben:
Tesla als Fuhrpark ?
Na ja, wenn der Wagen mal 14 Tage stehen kann, weil man keinen Termin bekommt... oder 4 Wochen, oder 2 Monate... für einen Fuhrpark ungeeignet, da die Werkstätten dafür ungeeignet sind und es keine Alternativen zu der überheblich, wie auch Inkompetenten Behandlung dort gibt.
Inkompetenz zeigt sich für mich in mangelnder Kundenähe wenn auch das Produkt nicht schlecht ist.
Wäre es nicht besser konkrete Erfahrungen anstatt allgemeiner Einschätzungen zu geben?

Nach 75.000 km mit dem Model 3 musste der Wagen ein mal in der Service um den Quietsche Querlenker zu tauschen. Ausfall gab es keinen. Nur Komforteinbußen durch Quietschen.

Viele Dinge können auch durch Ranger mobil erledigt werden. Bei anderen Herstellern muss das Auto immer noch selbst zum Fehlerauslesen oder Software updaten in eine zertifizierte Werkstatt.

Grundsätzlich würde ich auch zu einem Praxistest über ein oder mehrere Wochen raten. Idealerweise mit verschiedenen Fahrzeugen.
Дворец для Путина. История самой большой взятки - A palace for Putin. The story of the biggest bribe (01/2021-ru/en UT)
Я позвонил своему убийце. Он признался - I called my killer. He confessed (12/2020-ru/en/de UT)

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

env20040
  • Beiträge: 616
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Keine Frage. Nur die Erfahrung mit einem Sitz, welcher nur elektrisch verstellbar war und in einer gekippten Position hängenblieb, zufällig eine Werkstattür offen war um reinzurutschen, um dann zu hören, dass der Sitz nun 2 Monate so bleibt !! bis ein Termin und die Ersatzteile da sind einerseits, die Bemerkung dass man mit der Familie in Urlaub fahren wolle wurde nicht gehört, reichte dann.

Vom Bekannten, der die Einlage mit der Hupe hinlegte und Tesla nicht einmal mehr selber das Auto aufbekommen hat weil die Türen nicht mehr aufgingen, aufgrund des Ausfalls der Bordbatterie andererseits.

Ich glaube jedem, dass das gute Fahrzeugem aus techn. Sicht sind.
Gute, extrem Langlebige Batterien verwendet werden.

Zu einem guten Produkt in der Mobilität gehört jedoch auch dass man, im Falle eines Fuhrpark´s immer sofort, innerhalb weniger Tage, wieder das Fahrzeug zurückbekommt.

Wenn man mal vom hohen Ross, in den Tiefen des Automobilen Alltags angekommen ist und vernünftige Preise aufruft wäre das Produkt Tesla eine Wahl.

Augenblicklich ist es dies nicht, insbesonders bezüglich des Aftersales-Service.
Leider, was sich allerdings vermutlich nach dem Produktionsstart in Brandenburg langsam ändern wird, da die Fahrzeugmenge noch weiter zunimmt und die fahrzeuge andererseits älter werden.
Oder eben nicht...
Jeder der Kilometer frisst und einen Fuhrpark verwaltet weiss um was es geht.

Ein Fuhrpark hat etwas andere Regularien wie Einzelnutzungen.
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

ckxlol
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 12. Jan 2021, 10:35
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So - ein kurzes Update meinerseits.

Nachdem wir inzwischen sowohl mit VW, Skoda und Tesla in Kontakt waren fällt mein Fazit leider sehr ernüchternd aus. Für unsere Fahrleistungen konnte man uns trotz der Aussicht auf einen Flottenwechsel keine vernünftigen Angeboten unterbreiten. Bei VW waren die Fahrleistungen gar nicht erst vorgesehen, bei Tesla mit starken Aufpreisen. Die dadurch resultierenden monatlichen Leasingraten inkl. Servicepauschalen sind daher im Vergleich zur jetzigen Dieselflotte nicht wirtschaftlich.

Das Projekt wird nun erstmal auf Eis gelegt. Im Gegenzug lockt uns Audi mit Plug-in Hybrid Fahrzeugen auf Sonderkonditionsbasis. Dagegen werde ich mich leider nicht durchsetzen können.

Vielleicht kam mein Gedanke noch zu früh - Schade.

Danke trotzdem an die rege Beteiligung.

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
read
Eine Option wäre ja evtl. nicht komplett auf den sinnlosen PHEV Kram umzuschwenken sondern mit 1, 2...x rein elektrischen Fahrzeugen mal parallel an den Start zu gehen um Erfahrungen zu sammeln.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

ckxlol
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 12. Jan 2021, 10:35
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Die Händler haben leider deutlich gemacht, dass wir nicht ins Kundenportfolio passen. Man reisst sich da kein Bein aus, solang man weiter steuervergünstige PHEV an die Unternehmen bringen kann. Lediglich Tesla hat uns angeboten eine verlängerte Probefahrt (sieben Tage) zu realisieren. "Einfach so" wird mit Sicherheits nicht angeschafft. Das Flottenmanagement ist dahingehend nur effizient, wenn es sich um die gleichen Fahrzeuge handelt.

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2586
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 292 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Tja, ist leider so. Ist das Geschenk der Regierung an vor allem VW, Daimler und BMW - eine bissl getarnte Verbrennerförderung.

Muss man halt bedenken, dass die PHEV auf der Autobahn in der Regel nochmal mehr als reine Verbrenner verbrauchen und bei viel Autobahnanteil dann eh kaum elektrisch gefahren wird. Also falls es finanziell günstiger ist ggf. gleich zum Diesel greifen.
Дворец для Путина. История самой большой взятки - A palace for Putin. The story of the biggest bribe (01/2021-ru/en UT)
Я позвонил своему убийце. Он признался - I called my killer. He confessed (12/2020-ru/en/de UT)

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
read
Das Flottenmanagement ist dahingehend nur effizient, wenn es sich um die gleichen Fahrzeuge handelt.
Das mag schon sein, aber wenn es lediglich um Kosten- oder Zeiteffizienz geht, brauchst du dich mit eurem Fahrprofil nicht mit rein elektrischen Fahrzeugen beschäftigen, die werden im Gegensatz zu Plug-Ins nicht von den OEM subventioniert.

Wenn es allerdings um Umweltaspekte und/oder einen evtl. späteren Einstieg in die BEV-Welt geht, muss man auch bereit sein etwas zu investieren.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag