Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

disorganizer
  • Beiträge: 2344
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 498 Mal
read
Warum nicht gar kein auto und dafür Carsharing oder ggf kurzzeitmiete für Urlaub?
Nur so als Alternativgedanke. Ansonsten steht die Kiste ja bei deinem Profil 90% der Zeit nur rum, oder?

Leider fehlt es dazu oft noch an guten Angeboten wodurch ein modernes Mobilitätskonzept für Stadtmenschen sehr schwierig ist :-)
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

AdamsSong
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Mi 8. Jul 2020, 13:53
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Natürlich war das auch eine Überlegung. Immerhin bin ich seit 13 Jahren volljährig und komplett ohne Auto ausgekommen, ohne dass ich irgendwie einen Einschnitt in meine Lebensqualität gesehen habe.

Ich habe mich auch schon umgeschaut, zB ein Auto leasen für 1-2 Jahre oder mieten und alles in der Umgebung erkunden, wo man ein Auto benötigt (zB Naturparks ohne öffentlicher Anbindung, etc). So ein Angebot wie von Sixt mit dem i3 hätte ich sehr gerne genutzt, gibts aber in Österreich nicht. Wir haben zwar InstaDrive und Carl, allerdings kostet das für 2 Jahre in etwa so viel wie ein Gebrauchtwagen.

Wir haben hier schon Car-Sharing Dienste, allerdings für die Stadt gedacht. Sprich es gibt Smarts oder i3 94 Ah, aber wirkliche Langstrecken sind da mühsam, vor allem wenn du ihn dann mit 23% Akku abholen darfst und erstmal aufladen.

Ich bin selbständig, es läuft gerade ganz gut, aktuell sind in meinem Wohnhaus Garagen frei und es gibt Förderungen für Unternehmer. All das spricht dafür, dass ich ein E-Auto kaufen soll. Alleine schon, um den Skeptikern in meiner Umgebung zu zeigen, dass man E-Autos komfortabel fahren kann. :)
seit April 2021: Hyundai Kona 64 kWh, Level 5 / Premium

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

USER_AVATAR
read
AdamsSong hat geschrieben: All das spricht dafür, dass ich ein E-Auto kaufen soll. Alleine schon, um den Skeptikern in meiner Umgebung zu zeigen, dass man E-Autos komfortabel fahren kann. :)
Das ist genau die richtige Einstellung! :thumb:

Ich mache das seit 5 Jahren hier bei uns im "Dorf" und habe meinen Leaf sehr auffällig folieren lassen, damit er auch sofort als E-Fahrzeug erkannt wird.

Damals war ich praktisch der einzige E-Fahrer weit und breit, und heutzutage "wimmelt" es geradezu von E-Fahrzeugen in der näheren Umgebung - die Palette reicht von mehrern Zoes, i3s und Leafs, über Smart, Ioniq, Peugeot, E-Kangoo, bis zu mehreren Teslas. Sogar die Post fährt inzwischen mit drei E-Kangoos. :D

Welchen Anteil meine Vorreiterrolle an der Verbreitung der E-Fahrzeuge hier hat kann ich natürlich nicht sagen, aber ich rede mir zumindest ein daß es ein Nennenswerter ist.... ;)

Du wirst sicher das richtige Fahrzeug für deine Bedürfnisse finden, alles mit >= 50kWh-Akku passt! :)
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 136.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 35.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 6.600 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

AdamsSong
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Mi 8. Jul 2020, 13:53
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Kurzes Update von mir: falls ich tatsächlich ein neues Auto kaufe, dann wird es wohl ein Kona 64 kWh werden. Das Auto hat mich bei mehreren Probefahrten, die ich gewährt bekommen habe, vollends überzeugt. Verbrauch bei 0 Grad lag bei unter 160 Wh/km, trotz kurzzeitig Vollgas auf der Autobahn und 0 Grad (ca 100km Teststrecke, hin über die Autobahn, retour Landstraße. Fast immer maximal erlaubte Geschwindigkeit lt. Tacho gefahren).

Mit seinen 4180mm Länge ist er zwar kein Kleinwagen, aber der beste Kompromiss! Das Innenleben, die vielen Features im Basismodell (Wärmepumpe, Navi, Spurhalteassistent, Tempomat, Sitzheizung ist beim Österreich Modell "Level 4" alles schon dabei), der niedrige Verbrauch mit der großen Batterie und das alles um deutlich unter 30.000€ netto - das bekomme ich wohl so bald sonst nirgends!

Wer also ähnliche Ansprüche wie ich hat, gebt dem Kona eine Chance! :D
seit April 2021: Hyundai Kona 64 kWh, Level 5 / Premium

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

tm7
  • Beiträge: 441
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Ja, der Kona ist ein gutes Auto.

Wenn ich Deine Originalanfrage noch einmal durchlese, kommen bei mir wieder diese Fragezeichen, warum das Laden immer als ein Problem gesehen wird.

So als ob es ein grundlegendes Problem wäre, eine Viertelstunde oder halbe Stunde Pause einzulegen, weil jemand auf Toilette muss oder eine kleine (Zigaretten-)Pause einlegen will. "Wenn Du die nächsten 300 km nicht ohne Pause durchhältst, fahre ich nicht mit Dir!" ???

Nein, das Nachladen auf Langstrecke ist kein Problem...
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

AdamsSong
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Mi 8. Jul 2020, 13:53
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Stimmt schon, es ist nicht prinzipiell schrecklich, dass man stehen bleibt zum Nachladen. Aber heute zB am Heimweg kurz zur Tankstelle um Süßigkeiten zu kaufen... Brrr die eine Minute Kälte war schon furchtbar. Die meisten Schnelllader sind jetzt auch nicht unbedingt an einladenden Stellen angebracht, wo man gerne spazieren geht...

Für mich ist es dann halt Bequemlichkeit bzw. Luxus, den ich mir gerne gönne. Wenn ich 150km pro Richtung fahre und am Ziel nicht laden kann, dann wäre es angenehm ohne Zwischenstopp retour zu kommen. 150km fahre ich schon am Stück. Die 400km Reichweite, die ich mit dem Kona schaffen würde, die würde ich sowieso nicht am Stück fahren. Trotzdem ist es angenehm, dass mans durchfahren kann wenn zB an der Raststätte die Ladesäule nicht funktioniert, etc. und man bis Prag kommt ohne zwischenzuladen. In Prag selbst gibts genügend Lademöglichkeiten, am Weg dort hin bräuchte ich dann wieder eigene Ladekarten.
seit April 2021: Hyundai Kona 64 kWh, Level 5 / Premium

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

tm7
  • Beiträge: 441
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Naja, ich habe mich nicht nur auf Dich bezogen.
Ich lese öfter solche Gedankengänge im Sinne von "das Auto muss alle meine Strecken mit maximal einmaligem Nachladen schaffen" - ja, ist sicherlich ein Komfortgewinn, genauso wie es ein Komfortgewinn ist, wenn alle Strecken ohne Nachladen absolviert werden können oder man den Wagen nur fünfmal im Jahr an die Steckdose anschließen muss, aber solche Gedanken werden gern zu Ausschlusskriterien hochstilisiert.

Wenn man gern 10.000 € zusätzlich ausgeben möchte, um 150 km mehr Praxisreichweite zu haben, dann spricht ja nichts dagegen. Wenn man 10.000 € o.ä. mehr ausgeben möchte, um in den nächsten 10 Jahren 40 oder 80 mal weniger bei kaltem oder regnerischem Wetter zu laden, spricht auch da nichts dagegen. Was mich nervt, sind die Grundannahmen VOR jeglichen Erfahrungen mit BEVs auf mittleren und langen Strecken, dass man so etwas "selbstverständlich" haben muss oder möchte.

Letztendlich hat Dich das Wetter nicht davon abgehalten, Süßigkeiten zu kaufen - auf einer ähnlichen Schiene läuft das mit dem Nachladen. Ein warmes Auto hast Du eh immer dabei, weil die Heizung halt mitläuft bei Bedarf.

Was nerven könnte wäre halt, wenn man lange nachladen muss. Also die Ladegeschwindigkeit zu begrenzt ist. Jemand hatte mal geschrieben, dass in einer Stunde 400 km Nachladung möglich sein müssten. Das würde ich unterschreiben. Eine Viertelstunde => 100 km mehr. Wenn es spürbar weniger ist, wird das spontane Nachladen zäh. Das ist ein Punkt, an dem viele Hersteller noch nachbessern müssen, denke ich.

Aber wie dem auch sei: viel Spaß mit Deinem zukünftigen Elektroauto, was auch immer es wird.
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Suche E-Auto, idealerweise Kleinwagen mit hoher Reichweite

Ewald79
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 10:49
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Ich hab mich noch nicht näher mit dem Wagen beschäftigt aber die Tage hab ich nen Bericht über den neuen Fiat 500 elektro gesehen. Scheint ganz ok zu sein. Hat wohl nen recht großen Akku für die Klasse und ist recht günstig. Vielleicht wäre der ja was?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag