Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Aber nicht in Österreich wo @rocco ansässig ist.

@rocco:
Schau dir mal meinen Bericht zum e-Caddy an. Ist hier im Kapitel verlinkt.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

rocco
  • Beiträge: 110
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Rangarid hat geschrieben: Den billigsten PSA Van bekommt man übrigens nach Bafa und allen Rabatten auch für ca. 34k mit 50kWh und 39k mit 75kWh Akku. Ist also nicht soviel teurer als der eNV200... Und da bekommst du sogar locker 6 Kindersitze rein, ihr könnt also noch ein paar Kinder mehr machen ;).
Mit 3 sind wir schon weit über dem Durchschnitt, das passt. 8-)

Btw: Hallo Autoindustrie! Falls von euch doch jemand hier mitliest, unsere Kinder werden womöglich auch irgendwann ihr erstes Auto kaufen.
Und ich werde ihnen ganz sicher keinen der Hersteller ans Herz legen die uns derzeit so im Stich lassen oder verarscht haben.

Ja, der PSA Van wird glaube ich nicht schlecht. In Ö aber nochmals einen Brocken teurer, habe schon mal einen konfiguriert.
Wir hatten heuer 10tkm mit dem Leaf und <5tkm mit dem Bus, dafür kaufe ich sicher keinen so teuren Neuwagen.
Misterdublex hat geschrieben: Schau dir mal meinen Bericht zum e-Caddy an. Ist hier im Kapitel verlinkt.
Danke, habe ich. Erschreckend was die alles an Endkunden verhöckern wollen.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Der e-Caddy ist ein richtig wertiges Auto. Hat uns wesentlich mehr überzeugt, als der eNV200. Hätten uns den fast gekauft, nur leider ist er (fast) zu lang für unsere Garagenzufahrt.

Wer überwiegend weniger als 150 km/Strecke fährt und Kinder hat, für den ist der eigentlich ideal.

Ein befreundetes Pärchen schafft auf die mittlere Sitzreihe 3 Kindersitze nebeneinander.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

rocco
  • Beiträge: 110
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ja, beim Caddy geht das Problemlos. In Kombination mit den beiden Schiebetüren Top.
Das können andere auch z.B. Berlingo.

Jetzt braucht nur mal jemand (endlich) einen brauchbaren E Antrieb in eine solch praktische Karosserie in Serie zu bauen.
Bei PSA ist das ja geplant, man ist anscheinend noch nicht dazu gekommen. Der e Berlingo lässt auf sich warten.

Der Abt Umbau des Caddy ist doch ein Witz. Sogar das DSG Getriebe haben sie drin gelassen, warum nicht wenigstens den gesamten eGolf Antrieb?
Hoher Verbrauch in Kombination mit langsamen Laden, ganz ganz schlecht.
Lädt nicht wenn man eine Tür aufmacht? Im Ernst?
Ladebuchse an der für mich ungeeignetsten Stelle am Auto. Alleine deshalb würde ich den schon nicht kaufen.
Ob der Vorklimatisieren kann oder überhaupt eine ordentliche Heizung hat frage ich gar nicht mehr.
Wo fahre ich damit zum Service, oder wenns mal was hat greift den doch keine normale VW Werkstatt an.
Als Gebrauchtwagen wird der dann unverkäuflich, vielleicht kauf ihn ja das technische Museum als Kuriosität.
Sorry dem kann ich gar nichts abgewinnen.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

rocco
  • Beiträge: 110
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben:
Wer überwiegend weniger als 150 km/Strecke fährt und Kinder hat, für den ist der eigentlich ideal.
Mit 37kWh kommt der im Winter keine 150km auch wenn er auf 90kmh gedrosselt ist.
120kmh Maximalgeschwindigkeit gegen Aufpreis, na super. :roll:

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Sven81
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 9. Mai 2020, 14:13
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Da wir ein ähnliches Anforderungsprofil haben, schließe ich mich hier einmal an. Da der Aiways U5 ja gerade ausgeliefert wird, gibt es nun erste Bilder uns Maße vom Kofferraum: https://www.ai-ways-forum.de/forum/topi ... ostid-4583
Da scheint mir aber sehr viel rein zu gehen. Das kommt fast an unseren Octavia Kombi ran. Beim Enyaq finden sich ja leider immer nur Gesamtvolumina oder gibt es da schon belastbare Werte?
Der U5 scheint aber nur 2 Isofix Sitze hinten zu haben.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

murghchanay
  • Beiträge: 801
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Nextmove hatte einen Vergleich mit dem Aiways und anderen E Autos. Der Aiways hatte den Kofferraumtest gewonnen (vor Niro, Model 3, ID3, und Kona). Du kannst das Video sicher auf deren Youtube Kanal finden. Glaube aber dass das ähnlich sein wird wie der Enyaq. Beide sind ja relative große Autos.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Sven81
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 9. Mai 2020, 14:13
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Danke für den Tipp mit dem Video. Da scheint wirklich eine Menge rein zu gehen. Ich bin ein wenig zwiegespalten. Der U5 bietet schon eine Menge für das (viele) Geld. Allerdings ist der nächste Euronics Händler eine gute Stunde entfernt. Und irgendwie habe ich (im Moment) Zweifel ein chinesisches Auto in einem Elektromarkt (oder online) zu kaufen. Ok, den Enyaq kann man vermutlich erst zu Ostern live sehen und es widerstrebt mir, dem VW Konzern noch mehr Geld in den Rachen zu werfen. Schwierig.

Re: Kaufberatung Auto mit Platz für 3 Kindersitze

Rangarid
  • Beiträge: 1501
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
Holdudiladio hat geschrieben: Der sollte all unsere Kriterien erfüllen, hat auch Isofix auf der Beifahrerseite und nachdem sogar beim ID3 ein Elternteil von uns zwischen die Kindersitze hinten passt, geht das beim Enyaq sicherlich auch.
Ich wollte das ganze nochmal aufgreifen... Ich hatte gestern den neuen Opel Zafira-e Life zum Probefahren da. Hatte dann 2 Kindersitze mit Isofix in der 2. Sitzreihe und mich mal dazwischen gesetzt. Wenn ein Auto das können sollte, dann ein Bus... Es geht, aber man stößt schon mit den Schultern an. Mehr als 20min würde ich da nicht sitzen wollen. Und ich bin schon nicht besonders breit würde ich sagen. Ein dritter Kindersitz geht aber ohne Probleme. Ich würde mir also wirklich überlegen, ob man sich ein Auto kauft, wo das als Notlösung mal geht wenn man damit auch in den Urlaub fahren möchte.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag