Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

Alles über den Elektroauto-Kauf

Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
Bat_Car
    Beiträge: 1
    Registriert: Fr 14. Feb 2020, 09:06
folder Fr 14. Feb 2020, 11:44
Hallo Zusammen,

ich bin seit fast zwei Jahren Mitleser in diesem tollen Forum und nun ist der Gedanke und das derzeitige Fahrzeug so weit, dass Ersatz - am Besten elektrische - her soll :-)

Nur welches?!

Ich habe versucht die Fahrzeugwahl bereits etwas einzuschränken, bin jedoch offen für Alternativen!

Vielleicht kurz zu dem Nutzungs- und Parkumfeld:


Zu den Menschen:
  1. Haushalt mit 2 Erwachene, 1 Teenager, ein Kind in Planung, 1 Hund (Rückenhöhe ca. 50cm).
  2. Wir wohnen in einem EFH mit ~10 kWp Photovoltaik auf dem Dach. 32A Kraftstromanschluss mit FI Typ B :-) ist verfügbar.
Was "bewegt" uns heute?
Wir haben im Fuhrpark :
  • einen Kleinwagen der Frau,
  • den geräumigen Kombi (der durch das E-Auto ersetzt werden soll),
  • sowie einen alten VW Bus (darf aber nur in der salzfreien Zeit auf die Straße)
Nutzungsprofil:
  1. Eine Person: Pendeln 5 mal die Woche 2 x 41 km (8km Überland; 30km Autobahn; 3km Stadt); limitierte Anzahl von Ladepunkten (Typ 2 mit 22KW AC) beim Arbeitgeber
  2. Eine Person: sporadisch mal Einkaufen nach der Arbeit auf dem Pendelweg: ca. 3km Umweg
  3. Ein bis drei Personen / ggfs mit Hund: Gelegentlich am Wochenende Ausflüge ins nahe Umfeld / Freunde besuchen
  4. Zwei bis drei Personen / ggfs mit Hund: Hin und wieder zur 101 km (202km in Summe) entfernten Verwandtschaft (keine Lademöglichkeit direkt vor Ort; Strecke nur Land- und Staatsstraße)

Nun vielleicht zu meinen Gedanken:

Laden:
Am liebsten hätte ich ein e-Auto, dass ich nur am Wochende stressfrei daheim laden kann / muss (vorzugsweise mit der eigenen Solarkraft).
Diese Fzg gibt es noch nicht in dem Budgetrahmen um 15 - 25TK€.
Am zweitliebsten hätte ich ein Fahrzeug, dass ich nur am Wochenende und in der mitte der Woche einmal anstecken muss.
A-better-route-planner zeigte dass das im Sommer der e-UP, sowie der Ioniq können. Der e-Golf angeblich nicht :(

Fahren:
Herausbeschleunigen bei Autobahnauffahrten, Spurwechsel, Überholen auf Landstraßen.
Kann das der e-UP fix, oder nur in Zeitlupe und ich bin das verhasste fahrende Hinderniss?
Den Anderen beiden traue ich das zu.
Tja dann spielt da noch die Psychologie beim Pendeln mit rein: Heimweg: Autobahn frei: reicht mir Topspeed 130?

Platz:
Tja ....
Bei Nutzungsprofil Punkt 3 und 4 wird es vermutlich eng :-D
Im Sommer kein Thema auf den VW Bus auszuweichen; auch wenn ich so viel wie möglich elektrisch fahren möchte. Aber im Winter ?
Was würde da am ehesten passen?
Alle Fzg würden denke ich ohne Hund funktioneren.

Mit Hund und Family?
Ioniq: Hohe Ladekante von ~74cm
e-Golf: Ladekante von "nur" ~64cm
(passt der Wauz überhaupt da rein)

Hund ohne Family:
Rücksitz, oder Rücksitz umklappen.


Was ratet ihr mir (neben Probefahrten) und Trennung von Hund oder Familie :-P ?


Vielen Dank und Grüße,
Manfred
Anzeige

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
Hell
    Beiträge: 419
    Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 08:16
Kona mit Dachbox und Leaf mit Dachbox (ggf. beide gebraucht) in die engere Auswahl mitnehmen.

Renault Zoe mit Dachbox (ob das beim neuen Modell schon jemand versucht hat, kann ich nicht sagen - beim alten Modell klappt das) würde ich auch noch mit in die engere Auswahl nehmen.

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2753
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 335 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 08:42
Wenn es Dir zu viel ist, beim nach Hause kommen immer den Stecker in Dein Auto zu stecken, ist ein E-Auto sicher nicht geeignet für Dich. Solltest Du ein Auto kaufen um es lange mit Genuss zu fahren, solltest Du möglichst kleine Ladehübe planen, sonst fährst Du die Batterie voll auf Verschleiß. Die Gesamtstrecke die ein Akku schaffen kann, lässt sich sicher mehr als verdoppeln mit weniger tiefen Zyklen. Ich brauch dafür nach jeder Fahrt etwa 20 Sekunden.

MfG
Michael

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
Benutzeravatar
folder Sa 15. Feb 2020, 08:52
Jeden Tag Einstecken ist wirklich kein Problem.

Ich kann nichts zu Hunden sagen, aber der Ioniq reicht vom Kofferraum her für uns (eine vierköpfige Familie) zumindest für 10 Tage Urlaub im Hotel (aber nicht, wenn man Gummiboote und größere Sportausrüstung benötigt). Ein Gitter ist bei uns aber montiert an den Kopfstützen, so dass wir voll beladen können. Es ist natürlich trotzdem deutlich weniger als bei einem geräumigen Kombi.

Der Kofferraum des Golfs ist im Vergleich zum Ioniq wesentlich weniger lang, dafür etwas tiefer. Rein intuitiv scheint mir der Ioniq besser geeignet für einen Hund.

Ein up ist im Vergleich zu Ioniq und Golf sehr klein.

Den e-Golf gibt es wohl nur noch wenige Monate, dann kommt der ID3.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
MrStrobe
    Beiträge: 39
    Registriert: Sa 14. Apr 2018, 12:36
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 08:59
Hallo,

Erstmal herzlich willkommen im Forum. Ich glaube viele von uns können nachvollziehen, wie du dich fühlst in dieser Phase.
Ich fahre einen Ioniq 28 und habe zwar keinen Hund, konnte mich aber bisher nicht über Platzmangel beschweren. Und das tägliche Laden sehe ich wie mein Vorredner: heimkommen, anstecken, fertig. Das wird irgendwann ganz normal sein. Mithilfe einer intelligenten Wallbox wie etwa dem go-e-charger könntest du das laden so steuern, dass du möglichst viel von deinem eigenen Strom nutzen kannst, genug hast für die tägliche Fahrstrecke und den Akku schonst, also eigentlich perfekt. Oder gibt es andere Gründe, warum du nicht jeden Tag anstecken willst?
Naja und sonst: mach ne Probefahrt und du wirst nie mehr zurück wollen ;)
Seit 29.8.18 endlich elektrisch mit einem Ioniq, genannt "Ioni"

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
stefan6800
    Beiträge: 217
    Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 09:03
Den Kleinwaagen durch den neuen eup oder einen gebrauchten Ioniq vFL ersetzen.

Und den Kombi behalten bis was brauchbares kommt.

Cu
Stefan


Gesendet von meinem SM-A530F mit Tapatalk

Re: Bitte um Kaufberatung e-UP / e-Golf / Hyundai Ioniq

menu
Biggi
    Beiträge: 50
    Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:00
folder So 16. Feb 2020, 13:00
Ich habe den alten e-up und finde ihn für Kurzstrecken und zum pendeln ideal. Wir haben zwei Hunde (42 und 49 cm Schulterhöhe) und transportieren beide zusammen im Kofferraum. Das ist aber nicht unbedingt langstreckentauglich, sondern eher was für die 30 Minuten Fahrt zum Spaziergang. Dann passt natürlich nix anderes mehr in den Kofferraum. Auf längeren Strecken sitzt der kleine Hund im Fußraum vor dem Beifahrersitz, das funktioniert sehr gut, wenn der Sitz bis ganz nach hinten geschoben ist. Dann kann dahinter aber niemand mehr gescheit sitzen.
Als Familienauto mit 2 Kindern, Kinderwagen und Hund ist er definitiv zu klein. Daher würde ich auch den Kombi für die Fahrten mit der ganzen Familie und weite Strecken behalten und den eUP zum pendeln, Einkaufsfahrten etc. nutzen. Das Raumangebot der anderen Kandidaten kann ich nicht beurteilen.
Gruß Biggi
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag