Ist das hier die Kaufberatung?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Ist das hier die Kaufberatung?

USER_AVATAR
read
Hallo zusammen, bin der Neue.

Ich hole mal etwas aus. Seit 10 Jahren fahre ich einen VW Caddy, der eine Baustelle und zwei Kinder immer wohlwollend begleitet hat. Schon praktisch, so ein Lastesel. Die Baustelle ist allerdings fertig und die Kinder brauchen keinen Kinderwagen mehr. Fahre derzeit mit LPG, und langsam kommt die Kiste mit ihren 190000km in die Jahre.

Nächstes Jahr ist ein neuer Gebrauchter geplant. Der Caddy war ehemals neu, aber das war 2009 in der "Krise", heutzutage ist mit Limit 20k€ nichts mehr zu wollen.

Meine Frau hätte gerne einen schicken schwarzen Kombi. A4, A6, Superb, Octavia...
Wollte ich bis letzte Woche auch. Ich kann gar nicht mehr genau sagen wie es passiert ist, aber jetzt will ich ein Elektroauto.

Fahrprofil:
5 Tage die Woche 22km hin und 22km zurück, für die ersten 10km immer und für die heimwärtig letzten 10km oft ein Kind dabei. Zwei Gr.II/III Kindersitze permanent im Auto (Hauptfahrzeug).

Bis hier ist alles noch BEV-Musternutzer-Schablone. Allerdings soll es auch mal in den Urlaub gehen, aus dem Großraum Nürnberg/Bamberg/Bayreuth zum Beispiel an den Gardasee oder nach Dänemark. Also ca. 650 - 1000km je Strecke.

Wäre mir prinzipiell egal, für die 2 Wochen im Jahr kann man einen Kombi/Van mieten. ADAC 300€ auf 10 Tage.

Also habe ich fleissig eine Woche lang hier mitgelesen und denke, so ein Nissan Leaf Tekna ab 2016 (30kWh dürfen es dann schon sein) wäre echt passend.
Hatte mir auch den eGolf genauer angesehen, aber einerseits finde ich ihn zu klein, andererseits den gebrauchten 190er nicht billig genug im Vergleich zum neuen 300er, er allerdings wieder ausserhalb des preislichen Rahmens liegt.
BMW i3 hatte ich auch im Auge, dann doch zu klein mit 2 Kindersitzen.

Meine Frau allerdings findet das gar nicht, dass der Leaf genau richtig wäre. "Hässlich" ist noch eines der harmloseren Worte die sie für den ZE0 übrig hat. Dabei hab ich ihr extra nur Fotos von schwarzen Fahrzeugen gezeigt.

Ich habe versucht an die Vernunft zu appellieren (Kosten pro km, Wartungskosten, nicht genutztes Fahrzeugvolumen, Umweltgedanke, Vorreiterrolle - es wäre das erste BEV im Dorf, hammer Ausstattung), aber nutzt alles nix.

Und so stehe ich jetzt da und mir gehen die Ideen aus. Weiss nicht wie ich sie noch überzeugen soll.

Preislich und optisch attraktive Alternativen habe ich auch nicht wirklich gefunden.
ID.3 Pro Performance Family seit 16.04.2021
Anzeige

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2619
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 508 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
wie wäre es denn mit einfach mal so ein Auto ausleihen und die Frau fahren lassen? bei meiner hats geklappt!
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
den e-Golf gibt es wenn du dich beeilst neu für insgesamt unter 25.000 mit etwas Glück - wäre das auch eine Option? Der Golf ist nur wenig kleiner als der Leaf... ansonsten gebrauchten Hyundai Ioniq, gibt es aber auch nur über 20.000...
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: den e-Golf gibt es wenn du dich beeilst neu für insgesamt unter 25.000 mit etwas Glück - wäre das auch eine Option? Der Golf ist nur wenig kleiner als der Leaf... ansonsten gebrauchten Hyundai Ioniq, gibt es aber auch nur über 20.000...
Jaaa den hab ich mir schon genauer angesehen und auch 2 Konfigurationen bei so einem Portal anbieten lassen... beide um 27.000. Das ist zur Zeit noch zu viel. Entweder 1-2 Jahre warten (der Caddy wird's schon noch mitmachen, da seh ich kein Problem), oder was billigeres suchen.

Und einen Golf will sie ja auch nicht... :roll:
Nichtraucher hat geschrieben: wie wäre es denn mit einfach mal so ein Auto ausleihen und die Frau fahren lassen? bei meiner hats geklappt!
Puh ja die Idee hatte ich auch. Finde nur hier in der Gegend (Oberfranken) keinen schwarzen ZE0 Tekna zu leihen. Wochenend-Probefahrten auf Gebrauchtwagen wäre nett, aber verstehe jeden Händler der da dankend ablehnt. Und ich möchte schon relativ nah am "Wunsch-Modell" probefahren. Nutzt ja nix ne Zoe oder einen Tesla zu borgen.

Mal sehen, muss erstmal den Staub sich legen lassen, und sie besser erst nach dem Wochenende wieder darauf ansprechen. Ihrer Meinung nach ist es ja zu früh, ich finde ein halbes Jahr Vorlauf für eine Fahrzeuganschaffung eine angemessene Informationsphase. :mrgreen:
ID.3 Pro Performance Family seit 16.04.2021

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
23.000 auch zu viel? vielleicht gefällt deiner Frau ja der Ioniq https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... f38795c6a5

Ansonsten ist meine Frau auch ein Fan von unserem hässlichen Entchen. Inzwischen finden wir ihn gar nicht mehr hässlich. Das ist nach den Vorteilen nur noch Nebensache. Ich finde ihn schick. Klingt bescheuert, aber man lernt sein Auto lieben. Der Leaf ist und bleibt ein tolles Auto, auch wenn die Reichweite eher nicht so dolle ist, auch mit 30kWh. Der Ioniq dagegen mit seinen 28kWh und extrem geringen Verbrauch und hoher Ladegeschwindigkeit ist auf Langstrecke wirklich schnell.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1941
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
Ein eher abschreckendes Beispiel. Mit 81tkm ein halbes Autoleben alt und dafür gerade mal satte 15 bis 20% unter aktuellem Neupreis?
Aber jeden Tag steht ja bekanntlich ein Doofer auf...
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
ja mei dann halt 24.000 und dann halb so viele km. Oder 25.000 für 20.000km nach 1 Jahr: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 77fc83d392 Gibt ja genug bei mobile.de. 23.000 steht auch als Verhandelbar da, und 23.000 ist schon ein bisschen viel aber der Ioniq ist dermaßen beliebt, der geht gebraucht für viel Geld weg, ist aber auch eines der besten E-Autos. Aber frag mal E-Mädel wie ihr gebrauchter Ioniq in Schuss ist, die hat den auch mit so viel oder sogar mit noch mehr km gekauft - dieser ist ja nur 2 Jahre alt, hat also kaum kalendarische Alterung erlitten, die gefahrenen km machen den Akku in dem Alter nicht so zu schaffen wie bei manch anderen Modellen...
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

USER_AVATAR
read
Zum €20.000 Limit aus 2009: Wenn man Inflation berücksichtigt, sind das heute fast €23.000. Dazu kommen dann noch die Einsparungen des Elektroautos - keine Kfz-Steuer, geringere Wartungskosten, niedrigere Kraftstoff-/Stromkosten. Je nach Profil sparst Du dann €3.000 bis €10.000 gegenüber einem Verbrenner.

Dies sollte man berücksichtigen, wenn man das Budget setzt. Ein neuer e-Golf oder ein Ioniq mit Tageszulassung sollte also drin sein. Oder eben junge Gebrauchte.

Wir haben seit 6 Wochen einen Ioniq und sind gerade damit zu viert nach Österreich gefahren (knapp 800 km). Das war völlig problemlos, auch wenn die Fahrt natürlich etwas länger als im Verbrenner gedauert hat (aber nicht viel länger). Geschwindigkeiten über 130 km/h sollte man natürlich vermeiden.

Off-topic: einen Caddy zu ersetzen sollte doch rein optisch auf jeden Fall positiv sein, so lange man nicht einen Multipla oder eine G-Klasse als Ersatz nimmt. :)
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

USER_AVATAR
read
Ja, der Ioniq gefällt mir auch, allerdings hab ich mir Händlerkauf vorgenommen (bei Herstellergarantie evtl vernachlässigbar), aber da kann ich dann auch gleich die Tageszulassung für 28.000 nehmen. Und das ist wieder zu viel.

Ich meine auch ich hätte ihr auch davon schon ein Bild gezeigt und musste Ablehnung erfahren. Schwierig schwierig. Ich meine, es ist ja nicht so dass der Caddy jetzt zur Zeit die Krönung des Automobildesigns verkörpert, ich weiss nicht was sie hat :lol:

Ah vielleicht warten wir mal noch 1-2 Jahre. Fünf Ladestopps zum Gardasee ist schon verdammt sexy, vor allem in unter 90 Minuten, bis die Weiber mit pinkeln fertig sind ist die Kiste nachgeladen, da müsste man nichtmal was mieten falls der Platz ausreicht. Vorausgesetzt eine Dachbox kann mit...
ID.3 Pro Performance Family seit 16.04.2021

Re: Ist das hier die Kaufberatung?

Rangarid
  • Beiträge: 1501
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 405 Mal
read
Also wir haben den Ioniq in genau der selben familiären Situation. Aktuell fährt der Kinderwagen noch mit, da bekommt man nicht so super viel Gepäck rein aber der fällt bald weg. 3-4 mittlere Trolleys passen schon in den Kofferraum:

Ab 3:52 sieht man den vollen Kofferraum. Wenn nicht noch ein haufen extra Schnickschnack mit muss, der nicht in den Fußraum passt meiner Meinung nach ausreichend. Hatten letztens z.B. noch nen Roller im Fußraum mit liegen, der Platz wird bei kleineren Kindern mit Kindersitz eh nicht genutzt, kann man teilweise noch recht voll packen mit Kram.

Aktuell sind 28-30k für einen Neuwagen in höherer Ausstattung anscheinend machbar. Da hast du dann die volle Garantie und alles. Aber müsstest dich beeilen, da die aktuell rausgehauen werden weil ja der neue ansteht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag